Ausziehen mit 16 bei geschiedenen Eltern?

6 Antworten

Problem vorweg: Kindergeld ist 190-196 Euro pro Kind. Damit fehlen schon mal 50-60€ monatlich in deiner Kalkulation

Ob 1100 € reichen, hängt von der Gegend ab, in die du hinziehen willst. In der Stadt eher nicht, am Lande wird es wahrscheinlich sehr knapp. Schau dir doch mal Mietannouncen deiner Gegend an.

Überlege dir dann mal, was du so pro Monat verbrauchst - realistisch!
- Also Essen, Trinken, medizinische sowie Hygiene- und Reinigungsartikel, Schulbedarf, Kleidung/Schuhe, Transportmittel usw.
- dann müssten noch Rücklagen für Notfälle gemacht werden.
- Mit ca. 30€ pro Monat wirst du mit Strom dabei sein.
- Außerdem brauchst du auch noch einmalig einen Hausstand: Geschirr, Besteck, Tassen/Becher/Gläser, Brettchen, Schüsseln, Sieb, Dosenöffner, Flaschenöffner Küchenhelfer (Pfannwender, Schöpfer, Quirl,...), Handtücher, Geschirrtücher, ...
- Eine Grundeinrichtung (Tisch, Stühle, ggf. Sofa, Regale, Schränke,...), Waschmaschine
- Je nach Ausstattung der Wohnung auch noch Küchenzeile, Herd, Kühlschrank, Badgarnitur etc.

Hast du genug dafür angespart?

GEZ, Internet und Telefon ist noch zu bezahlen; aber ich nehme an, dass du das Inventar seines Zimmers mitnehmen kannst, damit hast du wenigstens Bett, Schreibtisch, Stuhl, Kleiderschrank etc.

0

Das musst du erst einmal mit deinen Eltern besprechen, denn wegen der genannten Gründe ausziehen geht nur, wenn deine Eltern mitspielen, die müssen nämlich den Mietvertrag unterschreiben.

Wenn du unbedingt raus willst, dann wende dich an das Jugendamt- wenn es soooo unerträglich ist und das Jugendamt das auch so sieht, dann kommst du in eine Wohngruppe.

Wenn deine Eltern das erlauben geht das natürlich.

Ebenso, wenn dir das Leben bei den Eltern nicht zugemutet werden kann, weil sie über dich streiten, kannst du das auch zusammen mit einem Anwalt oder dem Jugendamt erzwingen.

Was möchtest Du wissen?