Ausziehen mit 16 / Unterhalt aus dem Ausland?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du bist noch minderjährig - und somit ist in erster Linie deine Mutter dafür zuständig, dir den Auszug zu erlauben und diesen dann ggf. auch zu finanzieren. 

Auch müsste sie den Unterhalt für dich von deinem Vater einfordern, du selbst bist dafür erst ab deinem 18.Geburtstag zuständig....

Wenn deine Mutter bisher nichts von deinem Vater für dich gefordert und einen "Titel" darüber ausstellen lassen hat, so muss der Vater für die zurückliegende Zeit auch nichts nachzahlen.

Sollte deine Mutter sich nicht ausreichend um dich kümmern, dich vernachlässigen..., wende dich an das Jugendamt.

Du könntest dann ggf. in einer Einrichtung des Jugendamtes untergebracht werden und deine Versorgung geregelt werden...

Eine eigene Wohnung wird dir nicht gestellt - diese könnte nur deine Mutter für dich anmieten, denn du selbst bist ja dazu noch nicht ausreichend "geschäftsfähig"....

Wenn deine Mutter mit deinem Auszug einverstanden ist, dann muss sie dir auch eine Wohnung finanzieren, dafür ist, wenn du nicht über das Jugendamt in eine Jugend- G gehen willst, der Staat nicht zuständig und Zuschüsse kannst du nicht erwarten.

Der Unterhalt steht, bis zu 18 Jahre alt bist, deiner Mutter zu und wenn sie keinen Titel hat, dann gibt es auch nichts rückwirkend. Erst wenn du 18 bist, kannst und musst du dich selbst kümmern. Aber du wirst da nicht viel erreichen- wie willst du ihn zwingen, aus der Türkei zu leisten? Pfänden geht nicht, also vergiß das besser.

Solange du dich in Erstausbildung befindest, sind deine Eltern, hier deine Mutter für deinen Unterhalt zuständig und damit auch für die Kosten für eine externe Unterbringung. Es sei denn, du musst berufsbedingt wegen deiner Ausbildung in eine andere Stadt ziehen, weil die Entfernung unzumutbar ist.

Dann kannst du BAB in Anspruch nehmen ab Ausbildungsbeginn- aber auch da wird die Leistungsfähigkeit deiner Eltern geprüft. Versuchen kannst du es, anderes wird es nicht geben.

Ich glaube kaum, dass du über deinen Vater an Geld kommst. Die beste Lösung wäre für dich, zum Jugendamt zu gehen und dich da beraten lassen. In der Situation mit deiner Mutter bekommst du bestimmt Hilfe, da du ja nicht volljährig bist. Vielleicht kannst du in eine Jugend-WG ziehen. Und um die Finanzierung brauchst du dir dann auch keine Sorgen zu machen. Das klären die dann alles für dich. 

leyla000 27.04.2017, 07:22

In eine JungendWG will ich nicht höchstens mir mit meinem Freund eine Wohnung teilen.

0
elinpalo 27.04.2017, 07:26
@leyla000

Das musst du mit dem Jugendamt besprechen. Aber ich glaube nicht, dass du ohne Betreuung bleiben kannst, weil du nicht volljährig bist. Du hast nur die Wahl zwischen deiner Mutter und dem Jugendamt. Oder hast du Verwandte, wo du hin könntest? 

0
Mignon5 27.04.2017, 07:27
@leyla000

@ leyla000

Ihr findet keine Wohnung. Kein Vermieter vermietet an euch. Wenn dir jemand helfen soll, dann mußt du das annehmen, was dir angeboten wird. Sorry, ist aber so. Wenn es dir bei deiner Mutter wirklich so schlecht geht, wie du in deiner Frage geschildert hast, wärest du mit allem einverstanden, was dich aus deinem jetzigen Zuhause herausholt, um deine Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Oder ist das alles nur ein Vorwand, damit du mit deinem Freund zusammenziehen kannst???

3
KaeteK 27.04.2017, 08:32

So sehe ich das auch...

1

Du wirst keinen Vermieter finden, der dir eine Wohnung vermietet. Deine Mutter müßte einem Auszug sowieso zustimmen. Tut sie das nicht, kannst du nichts machen. An den Unterhalt deines Vaters heranzukommen, ist fast unmöglich, es sei denn, er bezahlt freiwillig. Frage mal das Jugendamt, ob es dir helfen kann. Viel Glück!

leyla000 27.04.2017, 07:24

Meine Mutter wär damit einverstanden das ich auszieh.

0
claudialeitert 27.04.2017, 08:21

Aber nur wenn deine Mutter dir unterhalt bezahlt oder die wg. Sagen kann sie viel. Hat sie Geld übrif für dich ? klingt nicht soo

0

Ich würde dir raten such dir Hilfe vom Jugendamt und schildere denen deinen Fall, die organisieren auch manchmal betreute Wohngruppen mit mehreren Jugendlichen.

leyla000 27.04.2017, 07:23

Ich will aber nicht mit anderen Jugendlichen wohnen höchstens mit meinem Freund zusammen.

0
sassenach4u 27.04.2017, 07:40
@leyla000

Das liegt dann nicht in deiner Hand, da du noch nicht volljährig bist, hat das Jugendamt Mitsprecherecht, wenn du ausziehen willst.

2
claudialeitert 27.04.2017, 08:20

Du hast kein Recht auf eigene Wohnung unter 18. Höchstens jungendwohnheim.

1

Was möchtest Du wissen?