Ausziehen mit 16. - Aber wie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Ich könnte Dir jetzt Seiten von Text über die rechtliche Lage schreiben. Das bringt aber alles überhaupt nichts.

Es kann sein, dass Du überhaupt keine andere Chance hast, als noch ein paar Jahre bei Muttern still zu halten, weil Du ganz gewöhnliche Teenie-Probleme mit den Eltern hast. Und gleich nachdem ich fertig bin, erzählst Du locker nebenbei, dass nun schon wieder alles in Ordnung ist.

Und es kann sein, dass die Lage wirklich so katastrophal ist, dass Du quasi sofort aus dem Elternhaus raus könntest.

So etwas kann man nur direkt vor Ort beurteilen. Darum macht das JA ja auch Hausbesuche und redet mit allen Beteiligten.

Mit jemandem, den Du "aus dem Internet" kennst, wirst Du aber wie 99 von 100 Internetuser keine Adressen usw. austauschen wollen. Und dann musst Du aber eben auch konsequent sein und sehen: dann kann eben auch keine Hilfe kommen!

Also regel die Sache mit Leuten aus Deinem Umfeld, die Du kennst. Wenn Du unbedingt raus willst, wird es auch durchsetzbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fang eine Ausbildung an und zieh weg. Vll auch FSJ/FÖJ --> manche stellen Wohnung und du kriegst bissl Geld. Vll reicht es dann, um zur MIete wo unterzukommen. Vll geht auch ne WG mit anderen Azubis... Wichtig ist auf jeden Fall finanzielle Eigenständigkeit --> geht am besten durch freiwilliges Jahr (auch BFD) und Ausbildung!

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lovethings
04.10.2011, 21:48

Danke aber ich mach' grad meinen Abschluss und kreige und mache daher wohl keine Ausbildung? o:

0
Kommentar von derdorfbengel
06.10.2011, 02:57

BFD oder FSJ ist die einzige richtige bzw. gangbare Idee, die hier bisher gekommen ist.

0

Kenn mich nur indirekt damit aus, aber kannst du nicht Bafög für Schüler beantragen (muss man nicht zurückerstatten) und dann musst du halt schauen.. Ich denke nicht, dass du alleine eine Wohnung mit deinen 16 Jahren bekommst.. Aber bei uns in der Nähe gibt es zum Beispiel eine Schule die direkt neben der Uni ist, wo halt auch die Studentenwohnungen sind und da haben auch manche minderjährige Freunde von mir eine Wohnung bekommen.. Gibt es dort so eine Möglichkeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lovethings
04.10.2011, 21:45

Nein sowas gibt's hier nicht. o: Das mit dem Geld könnte ich ja bestimmt irgendwie klären. Jedoch muss ich dafür erst einmal irgendwo hinkommen. :/

0

wenn du diese ganzen sachen beweisen kannst zb. durch irgendwelche papiere, dann kannst du sogar damit einfach zum arbeitsamt gehen, und dann MUSST du eine wohnung kriegen, so war es bei mir...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lovethings
04.10.2011, 21:55

Was für Papiere denn? ._. Das Jugendamt findet ja nichts schlimm. :(

0
Kommentar von derdorfbengel
06.10.2011, 02:56

Das Arbeitsamt verteilt keine Wohnungen.

Es ist überdies auch nur für Arbeitslose zuständig.

0

Was möchtest Du wissen?