Ausziehen in der Ausbildung - verdiene aber nicht genug

6 Antworten

Naja, wenn du nicht über 50 km weit weg von deiner Ausbildungsstätte weg wohnst und die Ausbildung zumutbar zum Erreichen ist, wirst du kein Geld kriegen. Dafür müssten deine Eltern höchstens aufkommen, bis du 25 Jahre alt bist. Ist die Ausbildungsstelle über 50 km weit weg und dir nicht zumutbar, könntest du BAB (Berufsausbildungsbeihilkfe) beantragen. Dies würde ich aber wenn möglich vorm Beginn der Ausbildung beantragen, da es Wochen dauert, bist das genehmigt wird und du Geld kriegst. Somit sieht es wohl schlecht aus, vom Amt Geld zu bekommen.

Fehlerhafte Antwort.

0

Wenn Du in eine eigene Wohnung ziehen willst, beträgt Dein monatlicher Lebensbedarf 670,-€. Deine Eltern sind zwar unterhaltspflichtig, da Du ja noch in einer Ausbildung bist, aber Dein Einkommen und das Kindergeld (das Du dann zu bekommen hast) wird auf Unterhaltsanspruch gegenüber Deinen Eltern angerechnet. Bei 510,- und 180,- € Kindergeld dürfte der Unterhaltsanspruch dann gegen Null tendieren.

Ja, du bekommst auf jeden Fall dein Kindergeld, dann kannst du Elternunterhalt oder BAB bekommen. Die Entfernung zum Wohnort der Eltern ist dabei wgal. BABRECHNER.ARBEITSAGENTUR.DE

Woher ich das weiß:Beruf – Hilfestellung im ökonomischen Fragen

es gibt Berufsausbildungsbeihilfe.

Ich bin mir nicht sicher inwieweit das wie bei Bafög vom Einkommen deiner Eltern abhängig ist, wenn sie zu viel verdienen kann es sein dass sie stattdessen Unterhaltspflichtig sind, aber wie gesagt, ich bin mir nicht sicher.

Ansonsten kriegen deine Eltern auch noch Kindergeld für dich solange du unter 25 und in Ausbildung bist. Wenn du nichtmehr auf Kosten deiner Eltern wohnst solltest du das Geld einfordern können.

ups, stimmt, das hatte ich vergessen, BAB kriegt man wahrscheinlich nur wenn man zu weit weg wohnt (zumindest ist das bei Bafög so) Aber das mit dem Kindergeld würde ich versuchen.

wo wohnst du denn, bzw was kostet eine (bescheidene) Wohnung in deiner Gegend? 510€ sind eigentlich nicht soo wenig, der Höchstsatz beim Bafög für Studenten ist 600€ (für unter 25 jährige).

Wenn du keine ander Unterstützung bekommst (BAB/Bafög...) kannst du es noch mit Wohngeld versuchen

0
@xxx13

Deine erste Antwort war okay, der Kommentar ist falsch

0

Möchte gerne ausziehen ...

Unter den Bedingungen werden wir das sicher nicht finanzieren - das "Amt" reichte ja allenfalls unsere Steuergelder weiter.

Einen Zuschuss könntest Du allenfalls bekommen, wenn Du ausziehen müsstest, weil etwa der Ausbildungsplatz von Deiner jetzigen Wohnung aus nicht erreichbar wäre.

Was möchtest Du wissen?