Ausziehen? Früher oder lieber später?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kannst Du mit dem Einverständnis Deiner Eltern machen. Dann möchte ich Dir raten Dich nach Unterkünften für Jugendliche umzusehen. Davon gibt es einige. Schon lange. Die Handwerker haben welche, für Studenten gibt es ganz unterschiedliche Anbieter..... Ich habe mich mit dem Thema noch nie ernsthaft beschäftigt. Aber wenn ich hier in Karlsruhe mit den Füßen oder dem Rad unterwegs bin sehe ich sehr unterschiedliche. Egal wie unterschiedlich sie auch sind: Da trifft sich die Welt. Und diese Erfahrung würde ich mir auf keinen Fall entgehen lassen wenn sie möglich ist. Ich schreibe hier nicht von irgendwelchen Jugendherbergen obwohl ich weiß dass sich da manche wirklich interessante Veränderungen in den vergangenen Jahrzehnten ergeben hat. Ich schreibe auch nicht von irgendwelchen Bunkern mit Minizimmern, Mehrbettzimmern. Ich schreibe von Häusern mit Räumen für Freizeitmöglichkeiten, mit erwachsenen Personen die zur Beratung zur Verfügung stehen, .... .

Danke für den hilfreichen Kommentar. Werde mich damit mal auseinander setzen.

0
@Thelittlegirl97

Gerne. Immer wenn ich an einem der zahlreichen Häuser hier in der Gegend vorbei komme höre ich Lachen. Kann also nicht verkehrt sein. Vielleicht fragst Du einfach mal das Jugendamt. Oder schaust bei arbeiterkind, uni mit jeweils .de hinten dran, da wo auch eine Bewerbung für Ausbildungsplätze im "sozialen Netzwerk" möglich ist.

1

Nachdem ich mit der Schule fertig war, hab ich eine Ausbildung begonnen. Der Betrieb war etwas weiter weg von meinem Zuhause. Aber in der Nähe des Betriebes hatte der Chef eine Wohnung angemietet, in der wir Lehrlinge zusammen in einer WG leben konnten. Damals verdienten wir im 1. Lehrjahr nur DM 310 brutto, etwa 158,50 €! Miete mußten wir keine bezahlen, allerdings die Nebenkosten. Da lernt man auf jeden Fall mit Geld umzugehen und sich in der Gemeinschaft einzuordnen. Geschadet hat es mir nicht. Wenn Du aber mit Deinen Eltern gut klar kommst und nicht unbedingt wegziehen mußt wegen einer Ausbildung, dann bleib bei Deinen Eltern und leg etwas von dem Geld, was Du dann verdienst, auf die hohe Kante! So günstig wie zuhause ist es sonst nirgends! Wenn Du mit Deiner Ausbildung fertig bist, kannst Du ja immer noch ausziehen!

Ja da muss ich dir recht geben. Eine WG ziehe ich auch in Betracht, aber mal sehen was kommt

1

Ich würde warten, bis du deinen Schulabschluss hinter dir hast, dann hast du keinen Stress später und kannst, wenn doch Geld fehlt auch einen Job annehmen, bist du eine Ausbildung findest.

Ja, das wollte ich erst nach dem Schulabschluss angehen. Jedoch wollte ich mich lieber schonmal informieren.

0

Ab wie vielen Jahren darf man zu Hause ausziehen?

Hey ihr Lieben:) Wisst ihr ab wie vielen Jahren man von zuhause ausziehen darf bzw. man eine eigene Wohnung haben darf?

...zur Frage

was muss ich beachten wenn ich zuhause ausziehen möchte?

Hallo Community, ich bin 20 Jahre alt und möchte endlich zu Hause ausziehen.

Als erstes interessiert mich wie ich das alles finanzieren kann.

Ich habe einen Nebenjob auf 450 Euro Basis. Ich denke Bafög kommt für mich nicht in Frage. Ansonsten ist mir noch kfw geläufig.

Als nächstes interessiert mich wann ich einen Mietvertrag unterschreiben kann. Muss ich dafür bereits BAföG, kfw etc... erhalten?, oder kann man das so vereinbaren, dass man das ausgezahlt bekommt sobald man die eigene Wohnung hat? Weil ich möchte nicht unbedingt schon im voraus die Unterstützung haben, ohne dass ich überhaupt eine Wohnung habe. Wenn ich es allerdings nicht Rechtzeitig habe, kann ich ja schlecht einen Mietvertrag unterschreiben.

liebe Grüße

...zur Frage

Wenn man um Hilfe bei einem Problem gebeten wird, sollte man dann seine Erfahrungen mitteilen oder der Person lieber raten, auf seine eigene Stimme zu hören?

.. und seine eigenen Erfahrungen zu sammeln?

...zur Frage

soll ich ausziehen ja oder nein?

hallo zusammen, ich überlege auszuziehen, nur bin ich mir immer unsicher was das ganze angeht, und wollte mal euren rat dazu hören. also ich habe mir mal eine komplette kostenübersicht gemacht mit hilfe von freunden die bereits über eine eigene wohnung haben, und ich habe festgestellt das ich bei einem auszug 200 euro weniger geld monatlich zur verfügung hätte. momentan verstehe ich mich leider auch nicht mit meinen eltern so gut, daher weiss ich nicht ob ich bleiben soll und jeden monat 200 euro mehr haben soll oder ausziehen soll und um endlich meine ruhe zuhaben, wäre über eure erfahrungen was diese sache angeht sehr dankbar

mfg

...zur Frage

Wie kann man mit 18 eine eigene Wohnung finanzieren?

Also, bei mir ist es so wie bei vielen anderen auch, ich habe stress zu Hause und will ausziehen. ich bin zwar erst 17 aber werde bald 18. Mein Abi habe ich geschafft und wenn alles gut geht, bin ich bald schon am studieren. Ist es möglich mit 18 auszuziehen, wenn ich kein Geld von meinen Eltern oder sonst irgendwem bekomme also nur durch einen Nebenjob wie kellnern oder so? Eine WG oder alleine ist mir nicht wichtig, hauptsache ausziehen... Also wie finanzieren studenten ihre wohnungen, die kein bezahltes Studium haben

...zur Frage

Schüler bafög beantragen - NOCH keine eigene Wohnung?

Hallo ihr! Ich werde demnächst Schülerbafög beantragen, da ich von zu Hause ausziehen muss (ernste Gründe, Jugendamt mit einbezogen) um meinen Schulabschluss zu schaffen. Eine Voraussetzung, damit man überhaupt Anspruch auf Schüler bafög hat ist, dass man bereits in einer eigenen Wohnung lebt. Eine eigene Wohnung bzw ein WG zimmer habe ich noch nicht, weil ich ja noch nicht genug Geld habe! Wie ist das nun, wenn ich jetzt Bafög beantrage und angebe, dass ich noch zuhause lebe, bekomme ich dann weniger? Und muss ich dann einen neuen Antrag stellen sobald ich dann umgezogen bin? Ich danke euch jetzt schonmal für euren Rat!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?