Ausziehen bei Ausbildungsbeginn mit Hund?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie alt bist du denn? Wenn du volljährig, aber unter 25 bist, steht dir Unterhalt deiner Eltern und dein Kindergeld zu wenn du ausziehst. Für das Kindergeld müsste ein Antrag bei der Kindergeldkasse gestellt werden. Jedoch sind deine Eltern nicht verpflichtet dir Barunterhalt zu leisten, wenn sie dir Wohnraum bieten. Bist du jedoch unter 18 müssen deine Eltern deinem Auszug zustimmen u. U. auch den Mietvertrag unterzeichnen. Soviel erstmal an Randinformationen.

Nichtsdestotrotz wird das kein Zuckerschlecken für dich, wenn du ausziehst.  Ausbildung im Einzelhandel und Nebenjob dürfte schwer zu verwirklichen sein, aufgrund deiner Arbeitszeiten. Viel Zeit bleibt da nicht. Ebenso stelle ich es mir nicht ganz einfach vor, eine geeignete WG zu finden, die dann auch noch einen Hund akzeptiert.  Wer kümmert sich eigentlich um den Hund, wenn du den ganzen Tag arbeitest?

klingt, als ob du vernuenftig bist. koennte klappen, aber wird sehr sehr hart.

du solltest dich auf jeden fall so schnell wie moeglich umhoeren, ob es wgs in deiner gegend gibt, die einen hund akzeptieren (und bezahlbar sind) und solltest jetzt schon anfangen, so viel geld wie moeglich auf die seite zu legen und dazu zu verdienen.

neben der ausbildung zu arbeiten wird schwierig, besonders als kauffrau im einzelhandel, weil du da vermutlich auch samstags arbeiten musst. aber unmoeglich ist es nicht.

du musst dir darueber im klaren sein, dass du fuer einige jahre ein sehr sehr knappes leben fuehren musst.

Wie stellst du dir denn eine Ausbildung im Einzelhandel vor, mit einem Hund?

Willst du den den ganzen Tag allein zu Hause lassen. da wird sich die Hausgemeinschaft bedanken.

Was möchtest Du wissen?