Ausziehen als volljähriger Schüler?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Für Deine Wünsche und Vorstellungen gibt es kein Amt! Wie kommst Du denn darauf?

Deine Eltern sind weiterhin für Dich zuständig - müssen Dir aber keine Wohnung finanzieren, wenn Du genau so gut zu Hause wohnen kannst!

Es wird Dir einfach so, keiner Deine Vorstellungen von einem Leben ab 18 finanzieren! Du solltest also ganz kleine Brötchen backen und Dich mit Deinen Eltern gut stellen - bis Du Dein eigenes Geld verdienst und auf eigenen Beinen stehen kannst!

Alles Gute dafür ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
jummel 26.07.2016, 18:19

Einem Freund bei mir wird es jetzt finanziert der ungefähr die gleiche vorgeschichte wie ich hat und auf meine eltern wäre ich auch gekommem die sind aber das problem und sagen mir nur kümmer dich da selbst drum ich geh auch schon zum Psychologen deswegen. ( Meine Eltern sind getrennt und verdienen beide nicht sehr viel deswegen könnten die es aufjedenfall nicht finanzieren)

0
auchmama 26.07.2016, 20:37
@jummel



Einem Freund bei mir wird es jetzt finanziert der ungefähr die gleiche vorgeschichte wie ich hat


Das kann keiner von hier aus beurteilen! Genauso wenig wie Deine genaue Lebenssituation war und ist!



auf meine eltern wäre ich auch gekommem die sind aber das problem und sagen mir nur kümmer dich da selbst drum 


Das "selbst drum kümmern" kann sich auch darauf beziehen, dass Du eben 18 Jahr alt bist und somit volljährig! Viele in Deinem Alter meinen dann leider nur zusätzliche "Rechte" aber keinerlei "Pflichten" zu haben. Deine Eltern handeln sehr gut daran, dass sie Dich auf Deine Eigenverantwortlichkeit hinweisen und Du für Deine Wünsche und Vorstellungen selber den Weg suchen musst!



ich geh auch schon zum Psychologen deswegen.


Weswegen gehst Du zum Psychologen? Es liest sich für mich so, als wenn Du wegen dem Hinweis auf Selbstständigkeit einen Psychologen aufsuchst!?



( Meine Eltern sind getrennt und verdienen beide nicht sehr viel deswegen könnten die es aufjedenfall nicht finanzieren)


Und genau darum solltest Du nicht noch zusätzlich Kosten verursachen! Es gibt in der heutigen Zeit ganz viele Kids und junge Erwachsene, die mit nur einem Elternteil zusammen leben. Wenn die nun alle mit 18 eine eigene Wohnung beanspruchen wollten, wer sollte denn das dann alles finanzieren?

Selbst wenn die Eltern noch zusammen leben, ist es den wenigsten finanziell möglich, dem Nachwuchs solche Wünsche zu erfüllen!

Derzeit bist Du noch in der Schule und bereits volljährig. Warum suchst Du Dir denn nicht einen kleinen Job und trägst auch ein bisschen was zu Deinem Lebensunterhalt bei?

Was machst Du nach dem Abi? Bemüh Dich in jedem Fall um eine weitere möglichst nahtlose Fortführung Deiner Ausbildung! Oder kümmere Dich rechtzeitig um einen Job, damit Du zwischen Abi und Ausbildungs- bzw. Studienbeginn einige Monate vollkommen ohne Geld da stehst! Mit eigener Wohnung wäre das dann ein echtes Problem! Oder meinst Du, es kümmert sich immer irgendwer um Deinen weiteren Werdegang?

Ab 18 ist nämlich jeder für seinen Lebensunterhalt selbst verantwortlich und es kann dem jungen Erwachsenen durchaus zugemutet werden, dass er in den Überbrückungszeiten arbeitet und nicht wochenlang auf der faulen Haut liegt. Und wenn Deine Eltern sowieso wenig Geld haben, wäre das für alle eine Entlastung!

Ich schreibe Dir das deshalb so deutlich, weil man im Internet überall nachlesen kann, dass eine Unterhaltspflicht auch in diesen Überbrückungszeiten besteht - weiß aber definitiv, dass das einige Richter bereits anders sehen und der junge Erwachsene sich darum auch erwachsen benehmen sollte und arbeiten geht!

Viel Erfolg

1

Bitte gebe in die Suchmaske des Browsers ein 

eigene wohnung ab 16

Da findest Du dann bereits einige Informationen. 

Du wirst feststellen, dass der Nachweis in Deinem Fall vermutlich von Fachmenschen zu erbringen ist, dass Unzumutbarkeit vorliegt. Hier ist das Jugendamt wohl der erste Ansprechpartner der Wahl - nach vertraulichen Gesprächen mit einer Lehrkraft des Vertrauens - . 

Die Rechte und Pflichten des Jugendamtes findest Du gut auf Wikipedia unter Jugendamt dargestellt. Bitte öffne alle Links im Text. Bitte rüste Dich vor der Lektüre mit Papier und Stift aus, denn es werden viele Gesetze genannt. Wir Menschen lernen leichter, wenn wir von Hand schreiben. 

Hinzu kommt: 

Du findest online zu wohl jedem genannten Paragraphen Gerichtsurteile und andere rechtliche Auffassungen bezogen auf das reale Leben. Hier beachte bitte:

Du findest sie über die Suchmaske des Browsers. Einfach Paragraphen dort eingeben. 

Gewöhne Dir an, die ersten zehn Links zu öffnen und den Inhalt zu lesen. 

Gewöhne Dir an, auf das Datum zu achten. Es ist logisch, dass neuere Ansichten und Urteile vor den älteren gelten. 

Beachte: In der Regel handelt es sich um Einzelfallentscheidungen. Es sei denn, da steht Grundsatzurteil. Grundsatzurteil kann sich auch auf eine Teilfrage beziehen. 

Gewöhne Dir grundsätzlich an, nach Fakten zu fragen und nicht nach persönlichen Meinungen. Den Unterschied wirst Du leicht feststellen, folgst Du meinem Rat und vergleichst mit manchen hier eingestellten Antworten. 

Unter Umständen findest Du begleitenden Rat bei https://www.nummergegenkummer.de/

Frage an. In der Regel sind sie für Minderjährige die kompetentesten Ansprechpartner zur Beratung. Da Du aber noch zur Schule gehst kann ich mir gut vorstellen, dass sie Dir zur Seite stehen. Und falls nicht, so sind diese Menschen bestimmt jene, ,welche die aktuell für Dich beste beratende Stelle kennen - außer dem Jugendamt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du kein Geld hast und noch in Ausbildung bist, wirds nichts mit dem Ausziehen. Denn noch sind Deine Eltern für Dich zuständig.

Du kannst Dich ja mal im Jugendamt beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich an deine Eltern wenden! Diese sind für dich zuständig und unterhaltsverpflichtet bis zum Ende deiner Erstausbildung! Das Amt kommt hierfür nicht in Frage. Das Kindergeld kannst du direkt erhalten, wenn du nicht mehr zu Hause wohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dich an deine Eltern oder ans Jugendamt wenden. Diese werden dir jedoch auch keine Wohnung finanzieren. Der Staat ist nicht für jeden Teenager zuständig, der keinen Bock mehr auf seine Eltern hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
teafferman 26.07.2016, 18:31

Von 

keinen Bock mehr auf seine Eltern

war nicht die Schreibe. 

Ich finde es immer empfehlenswert, erst den Text zu lesen, sich wenigstens zu bemühen, den Textinhalt zu verstehen, ,und dann zu antworten. 

0

Kenne mich da nicht aus, aber ich denke du könntest Hartz IV beziehen. An deiner Stelle würde ich da anrufen und fragen. Betone dabei unbedingt, dass du es Zuhause nicht mehr aushalten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
auchmama 26.07.2016, 18:12

Kenne mich da nicht aus

Genau dann, sollte man besser gar nichts schreiben!

Auch das Job-Center zahlt nicht so einfach Hartz4! Und bevor man hier einen Fragesteller auf eine falsche Fährte hetzt, besser einfach mal zur nächsten Frage gehen!

Das Unterhaltsrecht ist viel zu kompliziert, als dass man einfach irgendwas schreibt :-(

Danke für Dein Verständnis

2
Voeglein 26.07.2016, 18:16
@auchmama

Deswegen schrieb ich auch, dass er beim Amt anrufen soll. Was soll denn jemand machen, wenn er mit den Eltern nicht klar kommt?

Und tue nicht so als wenn deine Antwort hilfreich gewesen wäre...

0

Zur Not geh zum Jugendamt, die können dich beraten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
glaubeesnicht 26.07.2016, 18:07

Das Jugendamt ist für Minderjährige zuständig, nicht für Volljährige.

0
Loreley13 26.07.2016, 18:09
@glaubeesnicht

Er kann sich dort selbstverständlich beraten lassen 

Die sagen ihm dann wohin er sich wenden muss

0

Kein "Amt" zahlt für Dich. Deine Eltern sind unterhaltpflichtig für Dich und daher die einzigen Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
teafferman 26.07.2016, 18:29

Gib doch einfach mal in die Suchmaske des Browsers ein 

eigene wohnung ab 16

Empfehlenswert ist, gerolsteiner06, mehr als einen Link zu öffnen. Und dann auch den Text zu lesen. 

Finde ich schon traurig, dass ich Dich darauf aufmerksam machen muss. 

0

hatte ich auch bin jetzt in einer Jugend wg kostenfrei..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?