Ausziehen als Schülerin möglich :o ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Schüler-Bafög kannst Du bei dieser Schulform nur bekommen, wenn Du für den Schulbesuch ausziehen müsstest, weil es keine passende Schule im Umkreis ums Elternhaus gibt.

Wenn irgendeine entsprechend Schule vom Elternhaus in angemessener Zeit zu erreichen ist, wirst Du kein Bafög bekommen.

Ob Du gerne ausziehen willst oder wie die Zustände im Elternhaus sind, interessiert beim Bafög-Antrag nicht.

Wenn die Zustände im Elternhaus so unzumutbar sind, das ein Verbleib dort nicht möglich & sinnvoll ist, dann wäre der richtige Ansprechpartner das Jugendamt.

Aber auch da geht es nicht ums "ausziehen wollen", sondern ums "müssen, weil Du gefährdet bist"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schüler BAFÖG bekommst du nur, wenn das NOTWENDIG ist.

Da du noch nicht volljährig bist, kannst du noch keinen Mietvertrag eingehen.

Wenn deine Eltern einverstanden sind, kannst du zwar ausziehen, aber sie müssen das dann auch finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
querbeet90 04.06.2016, 19:15

danke.Und wer legt fest wann Schüler Bafög notwendig ist ? Welche Kriterien muss man erfüllen?

0
DerHans 04.06.2016, 19:17
@querbeet90

Wenn du dafür in eine andere Stadt müsstest. Du hast ja eine Unterkunft. 

Wieso sollte der Staat jedem Jugendlichen eine Wohnung finanzieren?

2
kingbongo 05.06.2016, 01:47
@DerHans

Wieso sollte der Staat jedem Jugendlichen eine Wohnung finanzieren?

Das es geht kriegen doch mittlerweile viele Jugendliche von ihren "fleissigen" Eltern vorgelebt, Geld in unendlicher Menge wächst schliesslich auf den Bäumen ^^


0

Weiß jemand wie man so etwas finanzieren kann? Sollte ich neben der Schule eventuell arbeiten? 

Schüler dürfen gar nicht arbeiten (ausser Ferienjobs und Tätigkeiten wie Nachhilfe, Zeitung austragen, die man wirklich nebenher machen kann)

Wie würdest du dir das vorstellen ? Kellnern gehen, nachts um 1 h nach Haus kommen und morgen fit in der Schule ? Oder im Supermarkt ?

Denk besser mal drüber nach, was du mit deinem Leben anfangen willst .. Schule weitermachen und eine Zeit zuhause verbringen, die dir jetzt nicht zusagt  ... oder alles hinschmeissen, dass mit Schule wird dann wahrscheinlich eh nichts und du suchst dir einen gut bezahlten Job (Gastronomie sucht immer Hilfskräfte) .. aber Lehre wären ja 3 Jahre ohne genug Geld, also wirst du ein Leben lang Hilfstätigkeiten machen und dich ärgern keine Ausbildung zu haben. 

Abgesehen davon dass es dir niemand finanzieren wird.

Wenn ich lese dass Deine Eltern dich auf Privatschule schicken können, brauchst du an Staatliche Unterstützung gar nicht zu denken! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist schon klar dass meine Mutter mich finanziell unterstützen sollte/müsste und mein Vater eventuell auch. 

Dann weißt Du ja auch, dass es im Normalfall keine Unterstützung geben wird.

Außerdem haben Deine Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
querbeet90 04.06.2016, 22:47

Ich dachte dass das Bafoeg einen Teil der Kosten uebernimmt, wenn der Antrag angenommen wird und den anderen Teil bezahlen die Eltern.

0
DerHans 05.06.2016, 09:43
@querbeet90

Das funktioniert genau anders herum.

Deine ELTERN müssen für deinen Lebensunterhalt incl. Unterkunft sorgen.

Wenn sie dazu NICHT IN DER LAGE sind, kannst du BAFÖG bekommen.

0

Da du erwähnt hast, dass du auf einem privaten Gymnasium bist, denke ich mal wird es sehr schwer mit Bafög. Wenn deine Eltern dir das erlauben, müssen sie dir die Wohnung finanzieren. Du kannst sie dann natürlich noch entlasten, wenn du dir ein nebenjob auf 450€ Basis suchst. Du musst dir vorher nur wirklich gut überlegen ob das alles sinnvoll für dich ist, weil es sehr viel Verantwortung ist die da auf dich zukommt. (sprich: weniger Freizeit, höhere Lebenskosten... usw.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
querbeet90 04.06.2016, 19:25

Koenntest du mir erklären warum die Schule die man besucht Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit hat Schueler Bafoeg zu bekommen ?

Da ich ja vorhab eine staatliche Oberschule zu besuchen, wuerde sich die Wahrscheinlichkeit vielleicht ändern.?

0
DerHans 04.06.2016, 19:37
@querbeet90

Ob du Anspruch auf Bafög hast, liegt natürlich auch am Einkommen deiner Eltern. 

Wenn sie sich eine private Schule leisten können, sind sie sicher auch in der Lage, für deinen Lebensunterhalt aufzukommen.

2

Da es ja ein Gymnasieum in deiner Umgebung gibt, bekommst du kein Bafög.

Deine Eltern müssen nicht nur die Wohnung finanzieren, sondern auch den Mietvertrag unterschreiben (du darfst das ja noch nicht). Ganz wichtig, sie müssen es dir auch erlauben. Ist das gegeben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
querbeet90 04.06.2016, 20:26

Meine Schule ist nicht in meiner Umgebung, aber ich denke fuers Bafoeg wird die Entfernung (leider) nicht lang genug sein.

0
Heidrun1962a 04.06.2016, 22:21
@querbeet90

Wie lange bist du denn jeden Tag bis zum nächstgelegenen Gymnasium unterwegs?

0
querbeet90 04.06.2016, 22:36

Insgesamt brauche ich mit der Bahn, Umsteigen und Fußweg ca. 40 Minuten.

0
DerHans 05.06.2016, 09:44
@querbeet90

40 Minuten müssen die MEISTEN Arbeitnehmer sogar innerhalb einer größeren Stadt in Kauf nehmen.

0
querbeet90 05.06.2016, 11:09

kann schon sein. Der Schulweg ist nicht mein Hauptgrund auszuziehen, wie oben ja steht.

0

Mit Erlaubnis deiner Eltern kannst Du auch ausziehen.

Bafög oder Wohngeld gibts nicht. Deine Eltern müssen es zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?