Ausziehen als Schüler mit 18 Jahre?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

Meine Chancen stehen schlecht 83%
Meine Chancen stehen gut. 16%

8 Antworten

Meine Chancen stehen schlecht

Pubertäre Reibereien mit der Mutter und "nervige" kleine Geschwister sind keine schwerwiegenden sozialen Gründe. Du wirst weder misshandelt noch vernachlässigt oder eingesperrt. Du kannst Dein Taschengeld (oder evtl. das Kindergeld) für die Spezialernährung verwenden, da die aber keine gesundheitlichen Gründe hat, gibt es darauf auch keinen Anspruch...

Du könntest Schüler-BaföG beantragen, aber eine eigene Wohnung wäre damit auch nicht finanziert.

Sieht schlecht aus....wie wäre es, Du ziehst zum Vater?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jkillerxxl
06.01.2016, 15:05

Das sind keine einfachen Reibereien. Bei uns geht es ins Extreme. Ich wollte darauf jetzt nicht näher eingehen. Ich bin jeden Tag seelische Gewalt ausgesetzt. Ich habe meiner Mutter sogar angeboten, dass ich für uns koche. Dies verweigert sie jedoch stark. Außerdem kaufe ich schon meine Schulsachen von meinem Taschengeld. Mir bleibt also kaum etwas übrig.

0
Meine Chancen stehen schlecht

das sind ausschliesslich private Probleme deinerseits. Du wirst scheitern. Deine Eltern sind für dich zuständig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jkillerxxl
06.01.2016, 15:08

Die sind nicht mehr für mich zuständig. Sie finanzieren mich nur.

0
Meine Chancen stehen schlecht

Schlägt dich deine Mutter, kriegst du zuwenig zu essen oder wirst du sträflich vernachlässigt? Wenn das nicht der Fall ist, hast du schlechte Karten. Nur wegen normaler Teenager-Probleme wird dir das Amt keine eigene Wohnung zahlen. Du könntest zu deinem Vater ziehen, wenn du das möchtest und er damit einverstanden ist. Auch dass deine Mutter deine vegane Lebensweise nicht unterstützt, ist kein Grund, dass dir eine eigene Wohnung gezahlt wird. Vielleicht solltest du dir mal dir Frage stellen, ob dein Verhalten nicht auch eine Rolle bei den häufigen Streits spielt. Immerhin hat es deine Mutter als Alleinerziehende mit Hartz IV nicht gerade einfach. Ich würde dir empfehlen, dass ihr mal gemeinsam eine Familienberatung aufsucht. Da kriegt ihr professionelle Hilfe und auch wegen deines Bruders könnt ihr da Tipps kriegen. Wenn deine Mutter dies ablehnt, solltest du alleine hingehen, die können dich dann auch in anderen Dingen, wie z.B. welche Möglichkeiten es für dich gibt auszuziehen, beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meine Chancen stehen schlecht

du darfst dich ja frei entfalten, darum darfst du noch zur schule gehen. du kannst dich ernähren wie du willst, wenn du es dir leisten kannst. da dieses durch alg2 nicht möglich sein wird, wirst du essen was auf dem tisch kommt. das bestimmt deine mutter.

schwere gründe für einen auszug wäre schwere misshandlung oder schwerer missbrauch. das liegt nicht vor. von daher wirst du natürlich ausziehen können mit 18. solltest natürlich auch wissen wie du dich finanziell unterhältst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Meine Chancen stehen schlecht

Die von dir aufgeführten Probleme sind ausschließlich deine Probleme. Die kannst du nicht der Allgemeinheit aufhalsen. Als repräsentativer Steuerzahler, der dann deine Miete zahlen müsste, sage ich dir dann mal, dass ich nicht bereit bin, auch nur einen Cent für deine vegane Ernährung zu zahlen. Wenn dir das wichtig ist, musst du sehen, wie du es selbst bezahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jkillerxxl
06.01.2016, 14:59

Fleischverziecht ist billiger als Fleischkonsum. Ich verlange keine Bioware. Ich bin schon mit ein paar Bohnen zufrieden. Ich möchte selber nicht mit Hartz4 leben. Mir bleibt derzeit keine Alternative.

0

Hä ja juckt doch nicht wie du zu deiner Familie stehst such dir zur Not n neben Job z.b. In einer Eisdiele dort habe ich 17€ die Stunde verdient und ich habe auch vor mit 18 auszuziehen weil ich einfach bock drauf habe :D frag deine mom einfach ob sie dir ein bisschen zum Unterhalt dazugibt und dann Machs einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jkillerxxl
06.01.2016, 15:07

Mein Vater verklage ich schon auf Unterhalt und meine Mutter ist nicht in der Lage welches zu zahlen. Ich würde ja neben der Schule in den Ferien arbeiten.

0

Wieso sollte es erst über 25 möglich sein?

Ich bin auch mit 17 ausgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peterobm
06.01.2016, 14:58

ohne Einwilligung der Eltern geht gar nix. 

0
Kommentar von Blindi56
06.01.2016, 14:58

erst ab 25 wäre ein Amt zuständig, vorher müssten Eltern oder man selber das finanzieren....

0
Kommentar von wedsawetrtzg
06.01.2016, 15:04

Bis zum Ende der Ausbildung, bzw. bis max. 25 sind die Eltern für den Unterhalt verantwortlich, nicht die Öffentlichkeit.

0

Du musst zum Amt. 

Zu dem,  der für dich zuständig ist.

Du kannst dies auch noch übers Jugendamt machen. 

Du musst dich mal richtig informieren. 

Das Jugendamt wird dir sagen ob es nötig ist das du alleine lebst. 

Du bekommst eine Bescheinigung fürs Amt.

Dann übernimmt das Amt die kosten für eine Wohnung wenn du selbst nicht in der Lage bist,  diese zu bezahlen. 

Mach dir einen Termin auf dem Amt und hole dir einen auf dem Jugendamt!  

Viel Erfolg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blindi56
06.01.2016, 15:14

erst Jugendamt! NICHT abwimmeln lassen!


0

Was möchtest Du wissen?