Ausziehen mit 18 aber kein Geld?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

@ Bolleta

Bist du dir ganz sicher, dass du es nicht doch aushalten kannst, bist du wenigstens deine Ausbildung fertig hast?

Es gibt sicher in vielen Familien immer wieder mal kleinere Probleme und Schwierigkeiten, die man evtl. aber doch lösen könnte.

Dann hättest du nämlich noch einige Zeit um dir etwas Geld zu sparen für eine eigene Wohnung.

In der Zeit kannst du etwas für dein Selbstbewusstsein tun, denn wenn du unbedingt weg willst, nimmst du ja deine jetzige Unselbständigkeit mit.

Gleichzeitig hast du noch genügend Zeit in der du lernen kannst, dass du dir mehr zutraust und alles schaffen kannst, was du dir vornimmst.

Wenn du in der Richtung mehr Vertrauen in deine eigenen Fähigkeiten hast, dann klappt das auch mit deinem weiteren Lebensweg.

Ich könnte es aushalten ja aber die probleme mit meinem vater sind schon seit vielen jahren nicht lösbar. Die ewigen streitereien haben schon bei meinen brüdern angefangen und bei mir war es auch nicht anders, im moment ist es besser als früher, er wird langsam alt und das ist gut so, aber da sind einfach einige dinge die haben dermassen gesessen das verzeih ich ihm nicht, und seit einem jahr ist mein einer Bruder in einer schweren depression er war immer ein so fröhlicher toller mensch und bei ihm hätte ich sowas als letztes erwartet vom einen auf den anderen tag war er wie ausgewechselt, es kam einfach so unerwartet, mein andere Bruder ist da auch noch so ein fall aber egal er ist sowiso ausgezogen. Versteh mich nicht falsch es gab auch viel gutes, aber dieses ewige drama und das ewige hin und her das ist nichts für mich, wenn das  heisst eine beziehung zu anderen menschen zu haben dann bleib ich lieber für immer allein, das ist mir manchmal so viel wohler

0

Solange du nicht zuhause massiv körperlich misshandelt wirst, bezahlt dir der Staat keine Wohnung.

Deine Eltern sind bis zum Ende deiner Erstausbildung unterhaltspflichtig, hier reicht aber zuhause Kost und Logis.

Somit kannst du nur ausziehen, wenn deine Eltern die Wohnung freiwillig bezahlen würden oder du selber genügend Geld verdienst und dir deine Wohnung selber bezahlen kannst.

kommt auf deine Situation an.Arbeiten deine Eltern wie wre es mit einer WG oder willst du deine eigene Wohnung haben oder du fragst mal ein guten Freund oder Freundin

Also wenn du eine Ausbildung anstrebst, bekommst du in dieser Zeit noch Kindergeld soweit ich weiss...ich weiss leider nicht genau ob das auch gilt wenn du von Zuhause wegziehst. Mit dem Geld + deinem Gehalt jedoch könntest du dir eine kleine Wohnung leisten, informier dich am besten einmal drüber!

Deine Eltern sind bis 25 noch unterhaltsverpflichtet, müssen dir jedoch keine Wohnung finanzieren. Ergo ohne Kohle und gute Noten wirst du wohl warten müssen. Auslandsjahr kostet auch einen Haufen Geld. Ansonsten such dir einen Job und zieh in eine WG...das ust nicht ganz so teuer wie eigene Wohnung. Wenn du nicht zubiel bekommst kannst du auch noch Kindergeldanspruch haben..bzw.deine Eltern

Keine Chance - außer die Situation ist so schlimm dass du da weg MUSST - deine Eltern sind Unterhaltspflichtig vor allem weil du noch nicht mal einen Abschluss hast. Mach die Schule zuende dann gibt es Möglichkeiten

Ohne Geld: Nein

Deine Eltern sind nicht verpflichtet dir eine eigene Wohnung zu bezahlen.
Wenn Sie dir die Möglichkeit bieten zu Hause ein Dach über dem Kopf zu haben dann ist es dein Privatvergnügen wenn Du ausziehen willst. Dann musst Du es allerdings auch selbst finanzieren.

Was möchtest Du wissen?