Ausziehen - U25 - Ausbildung - Stress mit Eltern

4 Antworten

Wenn du genügend eigenes Einkommen hast,dann brauchst du keine Zustimmung zum Auszug,deine Mutter muss dich dann nur korrekt abmelden !

Dann kann es aber nach dem Auszug passieren,das die Wohnung für deine Mutter unangemessen wird und sie nach deinem Auszug in der Regel nur für weitere 6 Monate die unangemessenen Kosten gezahlt bekommt,danach muss sie die Differenz selber tagen oder wenn es ganz hart kommt,würde man sie sogar zum Auszug auffordern.

Es müsste dann aber genau geprüft werden,ob das ganze auch wirtschaftlich ist,also wegen 50 € pro Monat würde sie keine Aufforderung zum Umzug bekommen,weil die damit verbundenen Kosten das Jobcenter tragen müsste.

BAB - gibt es nur,wenn du nicht mehr in der elterlichen Wohnung lebst und deinen Unterhaltsanspruch mit Netto Azubi Einkommen + Kindergeld + Unterhalt nicht decken kannst,deshalb könnten die Kollegen auch Anspruch haben,wenn sie keinen Unterhalt bekommen,weil die Eltern nicht leistungsfähig sind.

Dir würden dann laut Düsseldorfer Tabelle 670 € zustehen,wenn du als Azubi eine eigene Unterkunft hast,dazu könnten dann noch einmal 90 € für arbeitsbedingten Mehraufwand wie ( Fahrkosten / Schulbedarfe ) kommen,also insgesamt 760 € pro Monat.

Von diesen evtl.760 €,sind dann dein Azubi Netto abzuziehen,deine 184 € Kindergeld + dein Unterhalt vom Vater.

Würde dein Unterhaltsbedarf dann noch nicht gedeckt sein,müsste dieser durch BAB - aufgestockt werden.

Andere aus meinem Betrieb bekommen auch bab und wohnen zu hause!

das kann in so fern nicht sein, denn in einer betrieblichen Ausbildung bekommst Du nur BAB, wenn Du nicht mehr bei den leiblichen Eltern wohnst. Und da prüft die Arbeitsagentur ganz genau.

Entweder sie sind in keiner betrieblichen Ausbildung oder leben nicht mehr bei den leiblichen Eltern oder sie bekommen andere Unterstützung oder sie haben Dich falsch informiert

"somit in dieses dämliche Raster mit dem U25 Mist falle und ohne Genehmigung nicht ausziehen darf"

So ein totaler Quatsch. Du kannst ausziehen wenn du es dir leisten kannst und volljährig bist und Punkt. Wo ist dein Problem?????

Das ich bab beantragen muss. Was so ja auch ablehnt wurde weil ich Zuhause wohne uns sehr wahrscheinlich weil mein Vater seinen Teil des Antrags nicht abgeschickt haben wird.

0
@Milchstrasse

nein, das wurde eher abgelehnt weil Du nicht "bedürftig" bist .. BAB ist eine Sozialleistung, die nur an Bedürftige ausgezahlt wird ,...

1

Unter 18Jahre ausziehen?

Hallo, Ich komme zuhause einfach nicht zurecht mit meinen Eltern. Sie würden mir aber keine Erlaubnis zum Ausziehen geben. (Bin bald 17jahre alt) Mache bald auch meine Ausbildung und hätte somit auch etwas Geld. Kann man sich irgendwie anders eine Genemigung zum Ausziehen unter 18 oder so besorgen? Lg

...zur Frage

u25. ausziehen. sind folgende Gründe genug? oder sollte ich mit einem "nein" rechnen?

Ich bin 20. Eltern haben kein Einkommen und sind zu dritt in einer bedarfsgemeinschaft... ich möchte ausziehen, wegen zu vielem stress zuhause. Ich war im Arbeitsamt und die haben mich ans jugenamt weitergeleitet. Da war ich (sogar mit meiner Mutter). Wir haben der frau im j-amt folgendes erzählt: mein Vater ist Alkoholiker und macht terror Zuhause. Meine Mutter und ich haben so lautstarken streit, dass sich die Nachbarn sogar schon beschwert haben. Sie und ich wünschen uns getrennte räumlichkeiten... dann noch, dass ich trotz des ärgers, gute Noten in der Schule (12te klasse) habe und dass ich zu diesem Wintersemester studieren gehen möchte, aber noch keinen StudienPlatz habe... besagte Frau hat mir gesagt dass sie einen Bericht an jobcenter schickt. und dass die Bearbeitung 2-3 Wochen dauern kann... ich bin extrem nervös und habe angst, dass ihr diese Gründe nicht gereicht haben. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Von Zuhause ausziehen mit 18 - kriege ich Geld?

Hallo!

Ich habe seit Jahren schwere Probleme Zuhause die mich psychisch fertig machen. In den letzten Monaten ist es immer schlimmer geworden vor allem der Stress mit meiner Mutter. ich fühle mich Zuhause nicht mehr wohl und der Stress und Streit macht meine Psyche immer mehr Kaputt, auch mein Therapeut sagt ich soll ausziehen. Ich will von Zuhause weg, aber habe kein Geld um das zu Finanzieren. Meine Mutter weigert sich das zu bezahlen bzw. sagt sie könnte es nicht zahlen. Gibt es eine Möglichkeit finanzielle Unterstützung zu kriegen? Werde in wenigen Tagen 18.

Danke im Vorraus Lg. Rin

...zur Frage

Alleine wohnen mit 17?

Bei mir Zuhause ist seid 5 Jahren ist nur Stress zwischen mir und meinen Eltern.
Jetzt hab ich eine Frage, kann ich mit 17 (in einer Ausbildung) von zuhause Ausziehen in eine 2 Raum Mietwohnung ? Mein Verdienst liegt bei ca. 380€ Netto. Bekomm ich da noch Unterstützung?

...zur Frage

Kann das Jobcenter mich (u25) zwingen zu meinen Eltern zurückzuziehen?

Hallo, folgende Situation:

Ich (19) bin vor knapp einem Jahr von meinen Eltern ausgezogen, habe bis damals nie was mit dem Amt zu tun gehabt und alles (Kaution, Wohnungseinrichtung, Miete usw.) selber gezahlt. Nun kann ich meinen Lebensunterhalt nicht mehr selber bezahlen und auch mein Erspartes ist fast aufgebraucht. Werde also in den nächsten Wochen, falls ich keinen Job finde einen Antrag auf ALG2 stellen müssen.

Jetzt frage ich mich ob das Amt auch meine Miete übernimmt oder ob sie mich zwingen wieder zurück zu meinen Eltern zu ziehen.

Ich habe im Internet bereits gelesen, dass wenn man schon vor dem ALG2 Antrag eine eigene Wohnung bezogen hat, diese auch übernommen wird und man nicht zu den Eltern zurückziehen muss.

Andererseits habe ich gelesen dass unter 25 jährigen nur in Ausnahmefällen eine eigene Wohnung genehmigt wird, und dazu kommt auch dass meine Eltern noch unterhaltspflichtig für mich sind, da ich unter 25 bin und keine abgeschlossene Ausbildung habe und meine Eltern beide auch recht gut verdienen.

Wie ist da die Rechtslage? Kann / darf mich das Jobcenter wieder zurück zu meinen Eltern schicken oder muss es die Wohnung übernehmen? (Die Wohnung würde von der Größe und Miete als angemessen gelten)

Danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?