Auszahlungssumme nach Kreuzband/Meniskus OP - 3500 Euro zu wenig?

5 Antworten

Hallo zusammen kann vielleicht etwas aufklären denn ich habe das alles mit gutem ausgang zumindest was die versicherung betrifft hinter mir. zur info ich hatte mir auch das rechte kreuzband gerissen und hatte danach das problem das ich bis heute mein knie nicht mehr zu 100% gerade durchdrücken kann. 1/10 invalidität bzw. 1/7 beinwert bedeutet, dass bein wird mit 70 % angenommen. mir hat man auch erst 1/10 von 70% ausgezahlt, hab aber mit anwalt gesprochen und der meinte ich solle sofort widerspruch einlegen und eine neue prüfung in einem jahr verlangen. gesagt getan neuer arzt und der hat mir 1/5 aufgeschrieben also doppeltes geld von der versicherung...... viel glück und ich hoffe es hilft weiter.

Bein über Mitte des Oberschenkels lt. Gliedertaxe (im Normalfall): 70%

1/10 ist - wiederum Normalfall / Erfahrungswert - für eine Kreuzbandersatzplastik ein gängiger Wert, darum wohl das "pauschale" Angebot deiner Unfallversicherung.

1/10 von 70% deiner Summe = 51129 x 70% x 1/10 = 3579,03 € --> geht also hin.

Du kannst aber ohne weiteres zu einem (Fach-)Arzt deines Vertrauens gehen und dir seine Meinung anhören - wenn es stark abweicht, dies deiner Versicherung melden. Kann sein, dass es anerkannt wird, kann sein, dass du zu einem Gutachter geschickt wirst. Und irgendwo da dazwischen wird man sich dann treffen ;-)

Das ist so pauschal leider nicht zu sagen, denn grundsätzlich gilt:

Es gibt eine Leistung ab 1 % Invalidität.. zumindest bei der Bayerischen.. sonst erst ab 20 % !

Ein Bänderriss bedeutet keine Invalidität, sondern die 3500 werden Schmerzensgeld für dich sein, oder Krankentagegeld oder oder oder. 

Ist also definitiv nicht zu wenig. 

Dennoch kann ich dir grundsätzlich die Bayerische empfehlen, da sie eine Unfallkombi bietet, - eine Summenunfall + Schadensunfall ... d.h. da hättest du wohl einiges mehr erhalten ;) 

http://berlin-versicherung.com/unfallversicherung-leistungen/

Liebe Grüße

Stockmann

Kreuzbandriss ohne Schmerzen

Hallo :)

Ich habe eine vordere Kreuzbandruptur/Kreuzbandriss (wurde bewiesen durch MRT, Schubladentest etc.) Ich bin aber lange bevor es festgestellt wurde, es wurde erst nach 6 Monaten bemerkt, ohne starke Schmerzen gelaufen und habe sogar teilweise Sport gemacht (Inliner fahren usw.) Nun frage ich mich halt, wie das sein kann. Wenn ich so Berichte lese, konnten alle sich kaum bewegen und ich hatte so wenig Schmerzen? An meinen Muskeln kann es nicht liegen, denn so durchtrainierte Muskeln habe ich nicht.

Also meine Frage: Wieso bin ich mit einem komplett durchgerissenen Kreuzband so flexibel und habe so wenig Schmerzen? ( Mein Meniskus ist auch angerissen)

Danke :)

...zur Frage

Welche Leistungen kann ich von der Unfallkasse nach einem Kreuzband - und Innenmeniskusriss erwarten?

Hallo,

ich erlitt vor geraumer Zeit einen Kreuzband- und Innenmeniskussriss, woraufhin eine OP erfolgte. Es wurde mir dabei ein neues Kreuzband eingesetzt und der Innenmeniskus wurde genäht. Da sich der Unfall im Hochschulsport zugetragen hat, wird die Unfallkasse die entstandenen Kosten wie z.B. Krankenhausaufenthalt übernehmen - soweit so gut. Habe ich auch Anspruch auf eine Art Schmerzensgeld oder gar Invaliditätsrente? Falls ja möchte ich gern wissen, wie ich hier am besten vorgehen sollte? Ab wann macht eine Einschätzung der Invalidität Sinn?

Vielen Dank!

...zur Frage

knieschmerzen, kreuzbandriss,meniskus oder nur verstauchung?

Hallo,

Ich bin vorletzten Donnerstag mit meinem Rad gestürzt und habe mich Am Knie verletzt. Als ich per Krankenwagen in der Klinik ankam haben mich die Ärzte geröntgt und mir die wahrscheinliche Diagnose dargestellt. Sie meinten meine Bänder seien überdehnt. Auf den Röntgenbildern sah alles normal aus, sodass es folglich etwas mit den Bändern,Menisken oder Knorpeln zu tun haben muss. Nun zu meinen Schmerzen: Ich kann mein Bein nicht vollständig austrecken.(blockade und schmerz) Außerdem kann ich es nur zu Ca 80 grad zu meinem Oberschenkel anwinkeln.(stechender Schmerz Kniekehle) Es ist ein wenig angeschwollen aber es sind keine Blutergüsse vorhanden. Was kann das Problem sein? Meniskus? Kreuzband? Oder doch nur verstaucht? Ich habe schon ein Termin beim Orthopäden, möchte trotzdem gerne wissen was ihr so denkt? Vielen dank und freundliche grüße!

...zur Frage

Wie ist das mit einem Gutachten bei einer privaten Unfallversicherung nach einer Kreuzband OP?

Hallo,Ich hatte nun ca. 1 Jahr nach einer Kreuzband OP ein ärztliches Gutachten beim einem Gutachter, den meine private Unfallversicherung beauftragt hat.

folgende Nachricht bekam ich von meiner Versicherung:

Beinwert 70% der Gesamtsumme:Funktionseinschränkung 2,5%

Da ich eigentlich dauernde Schmerzen habe und in der Bewegung sehr eingeschränkt bin, kommen mir die 2,5% sehr wenig vor. Im Vergleich mit Anderen Patienten, die haben da min. 10-15%. Ich habe bei der Versicherung nachgefragt, und die sagen mir, dass ich keine Kopie des Gutachtens bekomme.Habe ich eigentlich nicht das Recht, Einblick zu bekommen? (Anm., bin aus Österreich)

Meine Frage ist nun, was kann ich machen? Kann ich ein erneutes Gutachten beantragen (Versicherung ist Uniqa)? Oder muss ich das auf meine Kosten machen? Wenn ja, was kostet so ein Gutachten ca.?Würde mich über Antworten sehr freuen!

...zur Frage

Unfallversicherung, Leistung nach Kreuzbandriss?

Hallo,

ich habe mir letztes Jahr mein vorderes Kreuzband gerissen.

OP kam, das ganze ist nun gut ein Jahr her.

Jetzt habe ich mal Kontakt zu meiner Unfallversicherung aufgenommen und heute mit meinem behandelden Arzt gesprochen. Problem ist, das die Streckung zu wünschen übrig lässt, auch nach vielem Training und Physio.

Auf den ersten Blick sagte er, die Streckung sei aber völlig ok, als er die streckung des kaputten Knies mit der des ganzen verglich, sagte er aber "oh doch da fehlt aber noch was".

Danach stellte er mir eine Bescheinigung aus, auf der iwie Stand 0-10-130 Grad oder so.

Kann mir einer vlt kurz erläutern, was er mit diesen Zahlen meint und ob ich auf eine Leistung der Versicherung hier, naja sagen wir mal hoffen kann?

Bin dankbar für jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Kreuzbandriss (Krafttraining)

ich hatte vor 5 wochen einen kreuzbandriss inclusive meniskus einriss. operiert wurde nicht. stattdessen hat man mich zur physiotherapie überwiesen. dort wurde mir heute gesagt, dass ich vorsichtig mit dem krafttraining beginnen soll, um die muskeln soweit zu bekommen, dass sie das (nicht mehr vorhandene) kreuzband kompensieren. allerdings soll ich drauf achten, dass die kniegelenke dabei nicht bzw nicht zu sehr belastet werden.

  • kennt jemand KNIESCHONENDE kraftübungen für die beine?

  • weis jemand, wie lange es (bei fleissigem training) dauert, bis ich mein knie wieder ohne orthese, normal belasten kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?