AUszahlung von eingezahlten Beiträge der Riester Rente

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei allen "Riesteranlagen"ist eine vorzeitige Auszahlung eigentlich ausgeschlossen, Es handelt sich schließlich um eine Altersaversorgung. Wenn du sie trotzdem auflösen willst, werden selbstverständlich alle Vorteile wieder abgrechnet. Da bekommst du so gut wie nichts.

Es können in der Anspar-und Rentenbezugsphase maximal 70% des Kapitals oder das gesamte Kapital zulagenunschädlich ausgezahlt werden, wenn das Guthaben zum Neuerwerb von Wohneigentum oder zur Umschuldung bestehender Baufinanzierung verwendet wird.

Es sollte theoretisch möglich sein, wobei Du wahrscheinlich die Beiträge vom Staat verlieren wirst da du das Kapital Zweckschädigend einsetzt. Ich glaube jedoch, dass es lediglich möglich ist diese komplett zu kündigen wodurch Du quasi alle bisherigen Zulagen verlieren würdest. Hast du vielleicht eine Lebensversicherung? In manchen fällen kann man diese beleihen.

Das bezweifle ich, denn das ist ja nicht der Sinn der Sache. Wenn du allerdings die Geschichte auflöst, gehen dir alle Zulagen und stervergünstigung flöten.

Kündigen ist grundsätzlich möglich.
Google mal nach Riester kündigen, da wirst du einiges nützliches dazu finden.
.
Aber wenn der Vertrag gerade mal ein par Jahre läuft, wirst du da wenig rausbekommen, da die Anfänglichen "Gebühren" hoch sind, und die Zulagen natürlich zurück gezahlt werden.

@Leon97531 Ich beteilige mich gerne an deinen Späßen: ...einiges Nützliches, ein paar Jahre, die anfänglichen Gebühren, Wünsche dir weiter viel Jagderfolg. :) Wenn du willst. später mehr. :)

0

Was möchtest Du wissen?