Auszahlung für Mobilfunkvertrag mit 0% MwSt. wie als Unternehmer versteuern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja, selbstverständlich musst du das als Einnahme verbuchen und damit auch deinen Gewinn erhöhen. Umsatzsteuer wird aber nicht fällig.

Warum ist die "Provision" ohne Steuer? Ist das ein 13b fall?
Dann müsste man mal klären, wer Steuerschuldner ist.

Denn auch wenn keine Steuer ausgewiesen ist, muss dann ggf Steuer abgeführt werden, man hat aber gleichzeitig nen Vorsteuerabzug.

Man hat Vorsteuerabzug, wenn keine Umsatzsteuer ausgewiesen ist?

Vermutlich ist keine Steuer ausgewiesen, weil der Leistungsaustausch fehlt bzw. erst später stattfindet.

1

"Man hat Vorsteuerabzug, wenn keine Umsatzsteuer ausgewiesen ist?"

Noch nie was von innergemeinschaftlichen Erwerb  gehört?
Oder Reverse charge?

Ja man hat einen Vorsteuerabzug, muss aber auch Umsatzsteuer zahlen, also ein Nullsummenspiel.

Aber es muss gemeldet werden.

0

Für die Auszahlung die Du erhalten hast, hast Du keine Leistun g erbracht. Ohne Leistung keine Umsatzsteuer.

Es ist eine Einnahme, die nur in den Gewinn geht.

keine Umsatzsteuer.

Was möchtest Du wissen?