Auszahlung Erbe bei unbekannten Erben (Bankkonto)?

4 Antworten

zu 1) bin ich mir nicht sicher. Ist eigentlich Aufgabe des Nachlasspflegers. 

zu 2) Keine 

zu 3) Für bekannte Erben unbekannten Aufenthaltes kann er evtl die Hinterlegung beantragen. 

Teilerbscheine können nicht mehr überall beantragt werden. Für die Auszahlung würde es dir meiner Meinung nach nichts nützen, denn der Nachlasspfleger muß ja das bereinigte Nachlassvermögen abrechnen. Bin weiterhin der Meinung die Herren Anwälte werden nach Stunden und Aufwand bezahlt und nicht monatlich.  

An das Geld kommt ihr gar nicht ran,solange die Suche nach den anderen Erben nicht abgeschlossen ist. Von irgendwas müssen die Anwälte ja bezahlt werden.

Außerdem weißt du noch gar nicht wieviel Erben es noch in dieser Reihe gibt. Umso mehr Erben, umso geringer der Betrag den du / ihr bekommt.

Wenn du Pech hast und es dauert wirklich Jahre, erbt ihr Schulden.

Also ich würde sofern es noch in der Zeit liegt das Erbe ausschlagen.

Also ich würde sofern es noch in der Zeit liegt das Erbe ausschlagen.

Wieso? Mit Nachlasspflegschaft ist die Haftung der Erben auf den Nachlass beschränkt. Meint, sie haften nie für Schulden, bekommen daraus aber vermtl. etwas Geld oder eben nichts, das muss man doch nicht ausschlagen wollen :-O

G imager761

0

Niemand kann seinen Antel fordern, da die Quote ja solange nicht feststeht, wie die Anzahl der Erben ermittelt wäre.

Wie soll eine Ausschreibung diejenigen erreichen, die im Ausland wohnen, wie du Ersatzerben vorverstorbener Erben sind, aber von der Großtante garnichts wissen?

Das Vermögen unteliegt längst dem Zugriff das Nachlasspflegers, da werden die Banken nicht tätig.

G imager761

Rechtsfrage - Kindergeld falsch überwiesen?

Für das volljährige Kind (befindet sich in Ausbildung) wird Kindergeld gezahlt.

Da das Kind volljährig geworden ist, musste ein neuer Antrag gestellt werden. Das Kindergeld sollte nicht auf das Konto des Kindergeldberechtigten (Mutter) überwiesen werden, sondern auf das Konto der Person G, welche eine uneingeschränkte Generalvollmacht besitzt. Dies wurde ausdrücklich beantragt.

Die Familienkasse hat dies nicht beachtet und das Geld inkl. Rückzahlung i. H. v. 1532,00 € auf das Konto des Kindergeldberechtigten überwiesen. Der Kindergeldberechtigte zahlt das Geld freiwillig nicht zurück.

Welche Rechte hat Person G aufgrund der uneingeschränkten Generalvollmacht nun? Muss die Familienkasse für den Schaden, den sie zu verantworten hat, zahlen?

...zur Frage

angenommenes erbe und meldet sich nicht mehr

Es gibt 3 Erben die alle angenommen haben und einer meldet sich jetzt nicht mehr so dass das Erbe nicht ausgezahlt werden kann und das ist jetzt fast ein Jahr her wo sie gestorben ist. Gibt es da auch eine frist????

...zur Frage

wer erbt mein anteil wenn ich das erbe ablehne?

hallo , kann mich wer zum thema erben aufklären ? meine oma ist anfang märz verstorben . nun wären ja mein vater und seiner schwester erben. mein vater ist aber letzten sommer verstorben also sind nun meine schwester und ich erben anstatt meines vaters.

was passiert wenn ich mein erbe ablehne wer bekommt das dann ? hab selbst keine nachkommen oder so. geht mein anteil dann an meiner schwester und der schwester meines vaters oder kann ich selbst sagen ich möchte mein anteil an meiner schwester geben ?

meine finanzielle lage lässt es leider nicht zu das ich mein anteil annehmen kann . interessiert mich aber trortzdem wo mein anteil dann hingeht

...zur Frage

Kann Erbe allein abgewickelt werden

Was soll ich tun wenn einer der Erben keine anstalten macht das Erbe abzuwickel. Es besteht ein Testament, es ist auch schon eröffnet u. es liegt ein Eröffnungsprotokoll vor. Kann Ich meinen Anteil vom Erbe allein von den Banken einfordern oder muß der andere Erbe unbedingt mit

...zur Frage

Gehalt Nachlasspfleger / Erbenermittler

Hallo ich frage mich seit kurzen wieviel so ein Nachlasspfleger bzw Erbenermittler verdient, es heißt ja das die zwischen 10-30 wenn nicht ogar 40 % provision vom gefunden erben bekommen und da stellt sich mir die Frage

Wenn ein Nachlasspfleger ein Erben findet der 3.000.000€ erbt und davon sich 30 % weg nimmt bekommt er 900.000 € ist das nicht ein wenig übertrieben ?

oder wie funktioniert das genau ? es gibt ja soweit ich weiß die nachlasspfleger vom nachlassgericht die beauftragt werden und die die privat auf eigene hand ein x- beliebigen erben suchen

wo genau ist da der unterschied wer bekommt mehr ? oder ist das das selbe nur das der nachlasspfleger der vom gericht geschickt wird noch zusätzlich ein stundenlohn kriegt ?

...zur Frage

Schuldanerkenntnis bei Minderjährigen?

Hallo zusammen
Ich schildere vor ab mal meine Situation.

Ich habe einen 15 jähriger pubertierenden Sohn aus meiner ersten Ehe wo dumme Sachen macht.
Er hat neulich einen Fahrrad mitgenommen was ihm nicht gehörte und irgendwo wieder abgestellt. Das Fahrrad ist verschwunden und die geschädigte hat sich ein neues Fahrrad gekauft und will das wir es bezahlen. War ja auch völlig verständlich ist. Jetzt haben wir ein Schreiben vom Anwalt der Geschädigten bekommen. Wo das Ganze drin steht 599€ Fahrrad plus ca.150€ Anwaltskosten.
Ich arbeite nicht und habe deshalb auch kein Einkommen. Mein jetziger Ehemann sieht es nicht ein für so was zu zahlen, weil der leibliche Vater meines Sohnes für nichts aufkommt, und nicht mal Unterhalt zahlt.
Ich habe dem Anwalt der Geschädigten geschrieben das ich nicht zahlen kann. Und das er sich doch an den Kindes Vater wenden soll.
Er meinte das er das tuen wird, aber ich soll doch bitte den Schreiben mit der Schuldanerkenntnis unterschreiben.
Und da fängt meine Frage an.

Wenn ich es unterschreibe und mein Ex Mann nicht zahlt, werde ich dann zur Rechenschaft gezogen weil ich unterschreiben habe???
(Als Schädiger stand der Name meines Sohnes)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?