Auszahlung des Guthabens - Frist?

1 Antwort

Natürlich beginnt die Frist von neuem! Immerhin muss man ja nun erstmal die Rechnung korrigieren.

Auszahlung sollte nach korrigierter Rechnung spätestens 14 Tage später auf dem Konto sein!

Gas Verbrauch viel zu hoch bzw unrealistisch!

Hallo ich habe gestern meine Jahresabrechnung erhalten und siehe da... ich soll 847,72€ nachzahlen! So das ginge ja noch wenn es aufs Jahr wäre aber: Ich bin zum 1.9 umgezogen und habe deshalb den Vertrag gekündigt da wir jetzt eine Öl Heizung haben. Die "richtige" Jahresabrechnung war vom 1.6.14 mit einem Verbrauch von 4832 kWh. Die jetzige Abrechnung bezieht sich also auf die folgenden Monate bzw vom 1.6.14 bis 31.8.14. In diesem Zeitraum soll ich 15462 kWh bezogen haben!!! In drei Monaten das mehr als dreifache meines Jahresverbrauchs... Ist klar :D Man bedenke dabei es war Sommer d.h. Therme war am Netzschalter aus. Wir hatten nur die Heizung die über Gas betrieben wurde. Das krasse ist das die Zählerstände wohl zu stimmen scheinen. Den alten hab ich leider nicht mehr aber laut Jahresabrechnung war der bei 11893 und der jetzige zum Auszug bei 13318. Von mir abgelesen! Dann steht da weiter das ein Zählerwert 13319 vom Netzbetreiber am 31.8.14 abgelesen worden sei. Das war ein Sonntag und ich war Umgezogen. Die Whg war leer nur die Vermieterin hatte den Schlüssel. Langer Rede kurzer Sinn... Wie kann es sein das angeblich so viel Gas "geflossen" ist wenn die Heizung nicht an war... Warum passen aber die Zählerstände? Was soll ich jetzt tun? Villeicht hat ja wer wirklich Ahnung von sowas. Achso der Gasvertrag wurde leider Gottes bei Extraenergie bzw. extragas12 unterschrieben. Vielen Dank im voraus!!! Lg Kolja

...zur Frage

Enormer Stromverbrauch in 3 Monaten .. Was tun?

Hallo und HILFE!!!!! Habe heute die Jahresendabrrechnung meines Stromanbieters bekommen und einen riesen schock erlebt...

Zur Vorgeschichte:

Erste eigene Wohnung im September 2011 bezogen ( 24m² !!!!!! ) Vermieter hat mir zugesichert das er mich für den Strom angemeldet hat ich keine ahnung also geglaubt da ich nach knapp nem Jahr ( August 2012 ) immer noch nichts von dem Stromanbieter gehört hab , hab ich da mal nachgehackt .Ich war nicht angemeldet soweit so gut hab mich dann mit den werten die der Vermieter und Ich bei einzug abgelesen habe rückwirkend angemeldet habe in dem zeitraum ( 4.9.11 - 15.08.12 also in knapp einem Jahr ca. 800 kwH verbraucht alles gut.

Jetzt der Schock bin zum 30.11.2012 ausgezogen habe den Zählerstand beim auszug angegeben den ich abgelesen habe und soll in dem Zeitraum vom 15.08. bis 30.11 also in 3 1/2 Monaten 1800 kwH verbraucht haben .... ich habe keine anderen Geräte betrieben alles beim alten ich alleine in einer 24 m² großen Wohnung( Alte Küchengeräte sind in der Wohnung gewesen seit beginn an gehören dem Vermieter und wurden mitvermietet ,sowie ein Durchlauferhitzer)

Wie kann ich in nur 3 Monaten einen so enormen Stromverbrauch haben was kann ich tun da kann doch was nicht stimmen .... die Wohnung ist zwar geräumt die neue bezogen zahle aber diesen monat noch miete kann auch jederzeit rein in die alte wohnung aber wie kann ich schauen was da nicht stimmt ????

Ich dreh durch soll für die drei monate ca. 700 € zahlen ...

Bitte helft mir schnell

...zur Frage

Handy hat Wasserschaden, laut hersteller Wasserdicht, Garantie und Versicherung wollen nicht zahlen Was kann ich tuen?

Hallo.

-Infos: ich erzähle das hier wirklich in der Wahrheit und bitte auch darum richtige Antworten zu geben - Das Sony Z3 ist wasserdicht - Habe es am 07.01.2015 gekauft - Name der Versicherung ist wegen "Rufmord" geändert, und eine kack Versicherung)

Mein Sony Z3 ist mir Freitag morgen ins Waschbecken gefallen. Alle Dichtungen waren fest verschlossen. Jetzt geht es nicht mehr an. Hab dann meine Handelsversicherung (friendsuranze) angeschrieben.

friendsuanze hat mir dann geantwortet (in Kurzform) : Durch das Fallen ist Wasser ins Handy eingedrungen, und dadurch kaputt gegangen. Das Handy ist normal wasserdicht, deshalb MÜSSEN die Dichtungen offen gewesen sein. Wir haften nicht.

Hab es jetzt zu Sony eingeschickt, der Typ am Telefon meinte aber das der Techniker wohl auch das selbe sagen werde.

Was mache ich jetzt? Dürfen die das? Wozu Versicher ich mein Handy den überhauptß

Hier die Langfassung von friendsuranze:

wir haben die Unterlagen zu Ihrer Schadenmeldung erhalten und nehmen hierauf Bezug.

Sie geben in Ihrer Schadenanzeige an, dass Ihnen das Gerät in das mit Wasser gefüllte Waschbecken fiel und alle Verschlüsse den Herstellervorgaben entsprechend verschlossen waren.

Leider müssen wir Ihnen deshalb mitteilen, dass, wir Ihren Schaden nicht regulieren können, da kein Versicherungsschutz besteht.

Bedingungsgemäß sind Schäden durch nicht bestimmungsgemäße, insbesondere den Herstellervorgaben entsprechende Verwendung vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Da das versicherte Gerät gegen zeitweiliges Untertauchen in Wasser geschützt ist (IP Zertifizierung), aber dennoch Wasser in das Gerät eindringen konnte, müssen wir davon ausgehen, dass das Gerät nicht den Herstellervorgaben entsprechend verwendet wurde.

Falls das Gerät trotz aller vorgegebenen Sicherungsmaßnahmen des Herstellers undicht wurde, wenden Sie sich bitte an den Geräte-Hersteller im Rahmen der Sachmängelgewährleistung.

Gemäß unserer Versicherungsbedingungen kündigen wir Ihren Schutzbrief aufgrund des von Ihnen gemeldeten Schadens, mit einer Frist von einem Monat, beginnend mit Versand der Kündigung.

Die Auszahlung des verbleibenden Guthabens werden wir Ihrem bei uns hinterlegten Konto gutschreiben.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?