Auszahlung des Erbes, wie am besten schriftlich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lassen Sie die finanzielle Ausgelichregelung mit in die notarielle Übertragungsurkunde aufnehmen, indem weitergehende Ansprüche mit einer solchen Zahlung ausgeschlossen werden und das Ganze dann von allen Beteiligten vor dem Notar unterschreiben.

Das ist der sichere Weg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wenn es um so große Summen geht, würde ich immer einen Rechtsanwalt dazuschalten. Der kann dir das Schriftstück auch wasserdicht machen. Schließlich weiß man nie was kommt. Lass einen deiner Cousins mal schlecht heiraten und sein gutes neues Frauchen besteht auf eine Anfechtung oder meint, "da wäre mehr rauszuholen".

Und ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube, zu der Auszahlung gehört dann auch eine Verzichtserklärung der Gegenseite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also im Überlassungsschreiben steht es mit drin das die zwei verzichten und sie die Euros erhalten haben, wollte halt für mich persönlich noch ein schreiben haben wo sie unterzeichnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach alles schriftlich mit Unterschriften....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?