Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise auf Hitlers Machtübernahme

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Du, wenn es Dir gut geht eben nicht Leuten glaubst die Dir sagen, dass es Dir schlecht geht, weil andere Schuld haben.

Aber den Menschen ging es schlecht. 30 % Arbeitslosigkeit und mehr. Da kamen die Parolen von der NSDAP gerade recht.

Da siehst Du doch, wenn auch zum Glück in gemäßigter Form, sogar bei uns. In den Bundesländern mitt höherer Arbeitslosigkeit wie den neuen Ländern sind Parteien wie AfD und Die Linke stärker. Meinst Du, wenn im nächsten Jahr in Baden Württemberg gewählt wird, wird da Die Linke, oder die AfD viele Stimmen bekommen? Beide liegen in Umfragen bei 4 %.

Guter Ansatz, dafür schon mal der Stern. 

Nur hab ich mal eine Frage dazu: warum sind die Parteien gerade da so stark? In Baden Württemberg werden sie ja aller Voraussicht nach  nicht ins Parlament kommen, aber mit welchen Ansätzen können die Linken oder die AfD die Menschen dort überzeugen? Und warum ist das so schlecht? Die Linke verspricht jedem Arbeit und keine Armut, hat aber keinen Plan womit sie das durchsetzen wollen, richtig? Danke für das gute Beispiel!:)

0
@ben9TK

Die Linke hat ja grundsätzlich keine schlechten Ansätze, so wie eigentlich der Kommunismus/Sozialismus die beste Gesellschaftsform wäre.

 Nur die Menschen machen da nicht mit.Wer wird denn als Medizinprofessor sagen "OK, meine Bedürfnisse sind mit 3.000,- Euro gedeckt, also ist das mein faires Gehalt." klappt einfach nicht. Deshalb ist der Kapitalismus, gemildert durch den Staat "Soziale Marktwirtschaft," auf Dauer die beste Lösung.

In BW kann die AfD die Menschen nicht erreichen, weil die einen gesunden Mittelstand haben und nicht zu extremen neigen., Ebenso die Linke, wer kein ALG II bezieht, wird kaum die Linke wählen, also in BW keine Chance.

0

Warenüberschuss wurde vor allem deshalb erzeugt, weil dieStaatsbanken den Märkten Geld entzogen - im nachhinein betrachtetverrückt, damals verstand man zu wenig davon.

Hitlers Partei war die stärkste, weil seine einfachen Phrasenverständlich waren - aber auch weil die anderen Parteien nicht sehrüberzeugend waren. Allerdings hatte Hitler in den letzten Wahlen1932 bereits wieder Stimmen verloren.

Hindenburg hat ihn trotzdem zum Reichskanzler ernannt, aufgrund von Einflussnahmen konservativer Kreise. Diese sagen in ihm den Bändiger der Massen. Ohne die Wirtschaftskrise ist es auch fraglich, ob sie ihn unterstützt hätten.

Einmal an der Macht,zerschlug er Schritt für Schritt jegliche Opposition.

Es besteht heute kein Zweifel, dass ohne die Wirtschaftskrise Hitler nie an die Macht gekommen ware.

Hier habe ich die Frage auch schon beantwortet:

http://geschichte-forum.forums.ag/t459-zusammenhang-wirtschaftskrise-und-hitlers-machtergreifung#3864

Die Leute machten ihre Regierung für die Lage verantwortlich (was btw. vor allem für Deutschland nicht einmal unbedingt der Fall war...) - das förderte die Opposition


Deutschland war absolut selbst verantwortlich. Die Wirtschaftspolitik war eine Katastrophe, vor allem die Geldpolitik. DIe Inflation zuvor auch zu 98% hausgemacht.

0

Wie konnte Hitler so wenig Widerstand bekommen?

Und zwar nehmen wir gerade die Machtergreifung Hitlers durch, aber die einzige Frage, die ich mir bei der ganzen Sache stelle, ist: Wie konnte er das Volk auf seine Seite bekommen?

Nach seinem gescheiterten Putsch sollten doch die Bürger an Vertrauen verloren haben, oder nicht?

Und selbst wenn das nicht gereicht haben sollte, mich wundert, wieso niemand darauf gekommen ist, was er durch die Reichstagsbrandverordnung vorgehabt hat.

Die ganzen Ereignisse wären doch vorhersehbar gewesen - oder kommt es einem nur so vor, wenn man weiß, was darauf alles folgte? -Spätestens nach der massiven Einschränkung der Verfassung, und damit der Menschenrechte hätte er doch nie so einen Zuspruch in der Bevölkerung bekommen können?

Mir ist klar, dass es in Deutschland zur Zeiten seiner Machtergreifung nicht so gut aussah (Weltwirtschaftskrise), aber waren die Menschen wirklich so blind vor lauter Verzweiflung?

...zur Frage

'Machtergreifung','Machtübernahme,'Machtübertragung'

ich schreibe demnächst ein Test, ich bräuchte dafür diese drei wörter erklärt und ihre Bedeutung..'Macht-übernahme,-übertragung,-ergreifung.Das bezieht sich auf Hitlers Weg an die Macht 1933.könnt ihr mir bitte Helfen! Dankeschön.

...zur Frage

War Hitlers Machtübernahme eine Revolution?

Hallo,

ich lerne gerade für meine bevorstehende Geschichtsklausur und bin auf die Frage gestoßen, ob Hitlers Machtergreifung 1933 eine Revolution war.

So wurde es in vielen nationalsozialistischen Texten ja gerne genannt, aber ich bin mir nicht ganz einig.

Auf der einen Seiten war es eine Umstürzung/Umwälzung des alten Systems in vielen Bereichen der Gesellschaft. Es war eine Veränderung die notfalls auch gewaltsam durchgeführt wurde. Bisheriges wurde radikal beseitigt und Neues an dessen Stelle gesetzt.

Andererseits ist die Revolution kein eindeutig definierter Begriff und man kann nicht konkret sagen, wo die Grenzen sind. Ob sie sich nun nur auf politische Bereiche bezieht oder auch gesellschaftlich etc.

Was meint ihr?

...zur Frage

Kennt ihr gute Leitfragen zum Thema : Weltwirtschaftskrise von 1929?

Ich muss darüber ein Referat halten und finde keine passende Leitfrage. Ich hab erste Ansätze wie zB. Was hat die Weltwirtschaftskrise den Menschen beigebracht? oder Inwiefern war die Weltwirtschaftskrise eine Krise? Wie ihr seht fällt mir nichts spektakuläres ein. Ich bitte um eure Hilfe. Danke schonmal für alle Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?