Auswirkung von u/min bei waschmaschine

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

"Schneller, besser, höher" ist nicht immer die richtige Wahl!

Da Du Deine Wäsche aufhängst und nicht in den Trockner gibst, ist das Argument des stromfressenden Trockners hinfällig.

Die Wäsche wird bei mehr Umdrehungen natürlich trockener, aber: Die Wäsche wird bei hohen Schleuderzahlen physisch extrem angegriffen. Darum haben die sehr teuren Maschinen auch eine Wahltaste für die Umdrehungsanzahl. Empfindliche oder weiche Stoffe ruinierst Du mit hohen Schleuderzahlen sehr schnell - auch an anderen Stoffen geht die Materialbeanspruchung nicht spurlos vorbei.

Mit Wasserverbrauch und Sauberkeit hat das alles gar nichts zu tun.

Deshalb nimm die mit 1000 Umdrehungen und ärgere Dich nicht, wenn das Trocknen etwas länger dauert - es geht dabei schließlich nicht um Tage.

yaadein 22.03.2012, 11:38

danke!!

0

Die Wäsche wird nur nicht so gut geschleudert und braucht zum Trocknen länger.

Auf die Waschwirkung oder den Wasserverbrauch hat das keine Einwirkung.

Bei Maschinen mit hoher Schleuderdrehzahl müssen die Bauteile natürlich stärker ausgeführt sein und das hebt den Preis.

Grundlegend kann man nicht pauschal sagen, dass eine Maschine mit 300 u/min mehr Schleuderdrehzahl auch das "bessere" Ergebnis liefert, da die Schleuderdrehzahl nicht der einzigste Faktor ist der zur trockenen Wäsche führt... Neben der Schleuderdrehzahl kommt es vor allem auch auf die Beschaffenheit der Trommel an - jede Trommel ist unterschiedlich gelocht um das "herausgeschleuderte Wasser" nach außen zu befördern. Ist eine Trommel nicht ausreichend gelocht so benötigt man logischerweise eine höhere Drehzahl um das Wasser durch die wenigen Löcher nach außen zu befördern, also um die Wäsche vernünftig trocken zu bekommen. Aber grundsätzlich ist die mechanische Wirkung bei 1400 u/min (wobei das eh nur ein Fabelwert ist der nicht annähernd erreicht wird) ist, erheblich höher und diese beansprucht die Wäsche viel mehr was zu einer schnelleren Zerstörung der Wäschefasern führt. Von daher ist es ratsamer eine geringere Schleuderdrehzahl zu nehmen und die evtl. leicht nassere Wäsche einfach in Kauf zu nehmen. Und das steht dann im Gegensatz zum "Ersparnis" an Strom und Wasser! Da kann man eher an Dingen wie Weichspüler sparen welcher beim Trockenvorgang sowieso fast vollständig aus der Wäsche "entfernt" wird.

Die Schleuderdrehzahl steigert weder den Wasserverbrauch noch bleibt die Wäsche schmutzig. Ein paar Euro für ne vernünftige Schleuderdrehzahl söllte man nicht scheuen. Je höher die Drehzahl desto trockener kommt die Wäsche aus der Maschine. Alles klar?

Meine Maschine hat "nur" 1000 Umdrehungen, die ich allerdings nur bei Bettwäsche, Handtüchern etc. benutze. Pullis, T-Shirts, Blusen usw. schleudere ich höchstens bei 800 Umdrehungen. Gemieft und getropft hat noch nie etwas. Die Wäsche kommt nicht in den Trockner, sondern ausschließlich draußen auf die Leine. Der Spareffekt geht insofern noch weiter, daß die Wäsche, die wunderbar vom Wind getrocknet wurde, so gut wie nie gebügelt werden muß. Nach dem Abhängen sofort auf Bügel oder zusammenlegen. So spart man noch Strom für das Bügeleisen und Zeit, die man nicht mit dem blöden Bügeln verplempern muß.

Das "C" hat nichts mit der Drehzahl zu tun sondern mit der Wascheffizienz der Waschmaschine (Strom-Wasserverbrauch). Der Grund weshalb höhere Schleuderumdrehungen empfohlen werden liegt in den Trocknern. Je niedriger die Drehzahl der Waschmaschine, desto länger braucht der Trockner. Die wiederum sind Stromfresser. .

allso 1400 u/min müsste sie haben je mehr desto besser,jemehr sie hat desto trockener kommt sie aus der maschine.wenn du einen trockner benutzt,der braucht dann auch nicht so lange und du sparst strom ein.

Eine höhere Umdrehung sorgt beim Schleudern dafür, dass die Wäsche nicht mehr soviel Restfeuchtigkeit hat. Wenn man die Wäsche zum Trocknen in den Wind hängt ist das allerdings eigentlich egal.

yaadein 22.03.2012, 11:02

ich benutze keinen Trockner, also hänge sie einfach nur auf. Wenn ich also eine Waschmaschine mit 1000u/min kaufe würde die Wäsche trotzdem so trocken rauskommen dass nichts tropft oder?

0
ToffeCaramel 22.03.2012, 11:10
@yaadein

Dann dauert das Trocknen aber länger und es wird auch mehr Feuchtigkeit in die Wohnung abgegeben und das lieben Vermieter und Wände gar nicht (Schimmelbildung!!)

0
boriswulff 22.03.2012, 21:32
@ToffeCaramel

Hängst Du die Wäsche in der Wohnung auf? Normal sollte man die draussen geschüttz oder auf dem Trockenboden aufhängen.

0
boriswulff 22.03.2012, 21:33
@boriswulff

Ja. Auch bei 1000 Umdrehungen tropft nichts. Und wenn schon die Wäsche in der Wohnung aufgehängt wird dann bitte immer gut durchlüften.

0

Steht das nicht für die Schleuderwirkung? 1000u/ Min, da kommt deine Wäsche einfach sehr viel nasser raus als bei welchem mit 1400u /Min. Ich würde in eine mit mehr U/Min. investieren.

das ist bzgl. des Schleuderns, die eine dreht mit nur 1000U/min, die andere mit bis zu 1400u/min- soll heissen, die Wäsche kommt wesentlich trockener (weil schneller geschleudert) aus der Maschine. Lohnt sich!

Je mehr umdrehungen desdo trockener wird die Wäsche. Das spart Geld wenn man einen Trockner benutzt.

Mit nur 1000 Umdrehungen ist die Wäsche noch pladdernass. Und dann riecht sie manchmal muffig, wenn sie nicht schnell genug trocknet. Also lieber etwas mehr investieren. ;-)

user1673 22.03.2012, 17:45

So ein Quatsch! Pladdernass ist etwas anderes. Nach 1000 Umdrehungen trocknet die Wäsche auch in einem Tag (im Sommer schneller) - also nix mit muffigem Geruch.

0
Kristall08 22.03.2012, 18:52
@user1673

Wenn man das aber im Keller trocknen muss, müffelt das gern mal, weil es nicht so schnell trocknet. Okay, es trieft nicht, aber es ist ein deutlicher Unterschied zu 1200 oder 1400 Umdrehungen. ;-)

0

Hallo, ich würde mir keine Waschmaschine mit nur 1000 Umdrehungen kaufen, ab 1200 U. ist besser, damit ist die Wäsche gut geschleudert. Das hat mit dem Waschen nichts zu tun, nur mit dem Schleudern. LG

Was möchtest Du wissen?