Auswirkung von Cardiotraining auf das Immunsystem

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gute Frage ... Das was ich dazu raus gefunden habe ist: Regelmäßiger, gemäßigter Sport stärkt das Immunsystem. Das heißt wenn du dich überforderst sinkt deine Abwehrkraft. Beispielsweise ein 100m Sprint senkt die Immunsystemaktivität mehr als eine 10 km Wanderung. Auch der Stress spielt mit rein. Negativer Stress ist schädlich. Des wegen ist der Sport der dir Spaß macht am besten für die Immunabwehr.

genaueres kannst du hier nachlesen. http://www.sportmedinfo.de/Immunsystem-Training.htm

Also wäre ein regelmäßiges Cardiotraining mit mittlerer Intensität und genügen Erholung das Beste. Nach dem Training bis du dann am anfälligsten und nach der Erholung am stärksten. Aber mit einer guten Ernährung kann auch getrickst werden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es wurde schon viel wichtiges gesagt und eigentlich brauch ich hier nichts mehr ergänzen. Ich bringe daher nur noch ein Zitat rein "50% aller Ärzte wären abreitslos wenn jeder Mensch nur 3 mal die Woche Cardiotraining betreiben würde"

mfg, Johnnie Wallpass - http://www.muskelnaufbauen.info

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport wirkt sich immer gut auch auf das Immunsystem aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich. Bewegung ist sogar ZWINGEND notwendig für ein gesundes Immunsystem. Es beugt Stress, Entzündungen und Depressionen vor und fördert den Stoffwechsel! 30 Minuten Bewegung pro Tag sind Minimum. 45-60 Minuten pro Tag sind das Optimum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?