Ist es sinnvoll von Deutschland in die Schweiz auszuwandern und neu beginnen?

3 Antworten

Kennst Du Deinen Vater mit seiner neuen Frau denn überhaupt richtig? Du weißt doch wahrscheinlich überhaupt nicht, ob es funktionieren kann. Du solltest Dir lieber diese kleine Familie mal im Urlaub ansehen, bevor Du gleich dort einziehen möchtest.

Die 2 Wochen ohne Wohnung wirst Du sicher auch überstehen. vielleicht gibt es Familie oder Freunde/Bekannte, bei denen Du ein paar Tage zubringen kannst.

in zeiten wie diesen ist es für die zukunft nicht unwesentlich, ob man in der wahnsinnigen EU oder in der neutralen, reichen schweiz wohnt. ich würde diese chance auf jeden fall wahrnehmen! - allerdings wie bereits erwähnt - mach mal urlaub mit ihnen oder fahr mal mind. 1 ganze woche durchgehend auf besuch dort - vielleicht nervt ja der kl. bruder, die stiefmutter ist ätzend oder sogar dein vater hat einen erziehungsstil der dir nicht passt - wenn alle klar ist, nur los!!

Das habe ich jetzt gemacht ich war über Ostern 5 Tage zu Besuch da und es war echt schön es ging auch alles gut und haben uns alle prima verstanden :)

1

Also wenn du auswandern wilst würde ich erst gehen wenn du eine Ausbildung dort hast

Lohnt es sich in die Schweiz auszuwandern?

mit der Frage möchte ich auch wissen ob es jemand von euch schon gemacht hat!? der deutschsprachige Raum ist ja groß (Deutschland, Österreich, Schweiz) Aber ist man in der Schweiz wirklich besser aufgehoben? Was sind die Vorteile (Steuervorteile?)?

...zur Frage

Von der Schweiz nach Deutschland auswandern sinnvoll?

Lohnt es sich aus der Schweiz nach Deutschland auszuwandern? Oder hat man viel die besseren möglichkeiten hier? Ich würde eig geren nach Deutschland ..

...zur Frage

In die Schweiz auswandern, sinnvoll? Teurer als Deutschland?

Hallo,

Ich spiele mit dem Gedanken in die Schweiz auszuwandern. Meine Frage wäre, wie das Leben dort ist? Wirklich teurer wie in Deutschland? Ich bin Lokführer, und würde dort ja auch entsprechend was verdienen.
Was denkt ihr?

...zur Frage

Fühle mich am falschen Ort, was soll ich machen?

In letzter Zeit habe ich die Musik von den Yawanawas gehört. (ist ein indigenes Volk in Rio Gregorio, Brasilien) Als ich die Musik hörte, musste ich sofort weinen, ich weine selten, bzw sogut wie garnicht. Nun habe ich mich ein bisschen mit ihrer Kultur auseinander gesetzt und fühle mich am falschen Ort. Ich habe das Gefühl, dass ich auch dort im Wald leben sollte, und mit den Yawanawas weiter leben.

Warum ist das so bei mir, warum habe ich einen so starken drang, dort auszuwandern und alles hier in Deutschland aufzugeben?

...zur Frage

Kann ich deutsche Ausbildung in der Schweiz abschließen ?

Ich mache gerade in Deutschland eine Ausbildung zur Medizinischen fachangestellten, bin im 1. Jahr, habe aber vor in die Schweiz zu ziehen... Weiss vllt Jemand ob meine Ausbildung dort anerkannt wird oder ich sie komplett neu machen muss? Oder ob ich sie auch dort weiter machen kann und im 2. Oder 3. Jahr einsteigen und sie abschließen?

...zur Frage

Könnt ihr mir helfen? Ein blindes Mädchen | wie kann ich wieder in Deutschland leben?

Ich bin 25, in De aufgewachsen (Deutscher Pass), doch vor 1 Jahr mit meiner Familie in die Türkei gezogen,  und bin von Geburt an auf beiden Augen blind. Nun ja, ich kenne es nicht anders. Doch das Leben in der Türkei zerstört mich. Geduld... bis wo hin? Ich war angesichts meiner Behinderung sehr selbstständig, lebte mehrere Jahre in einer Wohnung, 7 Stunden von meiner Familie entfernt. Als Türkin ungewöhnlich - doch es hatte Gründe (nach jahrelangen Streits haute ich ab usw).
Worauf ich hinaus will: Ich weiß einfach nicht, wie ich zurück nach De kann. Meine Familie möchte, dass ich hier das türkische Abi mache und dann studiere. Ich müsste erst einmal türkisch schreiben lernen. All die Fachbegriffe. All die mühsame Umstellung, die mir nicht einmal Freude bereitet - im Gegenteil. Dann soll ich hier studieren... Das will ich überhaupt nicht. Wenn ich mit dem Blindenstock nach draußen gehe, fühle ich mich verdammt unwohl hier. Kommentare, was für ein armes Mädchen ich doch bin usw, lassen mich nicht kalt.
In De gibt es Hilfen für Blinde. Ich kann Bus/Bahn fahren, ein Taxi nehmen und zur nächsten Stelle fahren. - Hier kann ich nicht einmal das Lira erkennen, das in meinem Portemonnaie ist. Es ist hier nun mal nicht so weit. Und daran gehe ich kaputt.
Ich muss verschiedene Tabletten nehmen. In De war Blindenschrift drauf - hier muss ich sie entweder selbst beschriften, was nicht einfach mal mit dem Stift gemacht ist - oder bin ebenfalls auf Hilfe angewiesen. Mit meiner Blindheit hatte ich schon immer zu kämpfen, doch jetzt wird es schlimmer. Weil ich hier nichts gebacken kriege. Weil ich hier nicht zu Hause bin. Weil ich hier nicht mal mit dem Blindenstock nach draußen kann, ohne mich zu schämen!
Auch von meiner Behinderung abgesehen geht es mir nicht gut hier.  Ich vermisse Lebensmittel, die es dort gab und hier nicht. Uvm.
Meine Religion ist der einzige Grund, warum ich mich nicht töte.
Jetzt kennt ihr grob meine Geschichte. Meine Mutter willigt mittlerweile halbwegs ein, dass ich nach De ziehe. Sie sagt "ich kann mir das nicht länger mit ansehen wie du zugrunde gehst". Mein Vater will davon nichts wissen ("Wenn du mich nicht als Vater ansiehst, dann geh"). (Falls ihr euch jetzt denkt: Wärst du einfach in De geblieben. Einfach war es nicht, mir blieb eig gar nichts anderes übrig).
Nur, ich weiß nicht, was ich in De überhaupt machen soll. Ich habe nur einen Realschulabschluss. Ich dachte, ich würde eine Ausbildung machen, doch als was? Eine Wohnung alleine anrichten, die Möbel - das kann ich niemals alleine niemals. Und hätte auch keinen, den ich fragen kann. Zumal ich auch nicht ohne das Einverständnis meines Vaters gehen will. Meine Mutter hat es auch nich geschafft, ihn zu überreden, er hat sie viel mehr beeinflusst.
(Wie) kann ich meinen Dad überreden??? Welche Ausbildung könnte ich machen?
Meine Freunde wissen keinen Rat. Was soll ich nur tun???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?