Auswandern und heiraten

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, theoretisch :Ja, praktisch: nein! Wenn du in Deutschland geboren wurdest, oder eingewandert bist und Staatsbürgerschaft beantragt hast, bist du Deutscher Staatsbürger, für immer. Soweit ich weiß werden deine Daten, also Wohnort, Hochzeiten, Straftaten und so weiter bis zu ca. 70 Jahre nach dem Tod aufgehoben. Wenn du nun Auswanderst, musst du das der Stadtverwaltung oder der Gemeinde ja mitteilen, da du deinen Wohnsitz kündigst. Allerdings musst du auch angeben, wohin du auswanderst. Wenn du nun in, sagen wir mal Amerika heiratest, einen anderen Namen annimmst, Kinder bekommst uns so weiter, wird das in wieder der Stadt aufgezeichnet, wo das stattfindet. Sagen wir mal angenommen, du bekommst ein Kind in New York, so wird das dort aufgezeichnet und ebenfalls auch die Geburtsurkunde des Kindes aufgenommen. Stirbst du in Seattle, wird es dort aufgezeichnet. Es ist allerdings unmöglich, ein komplett neuer Mensch zu werden, da du überall dein Geburtsdatum (mit Geburtsurkunde), deinen Namen (Pass, Führerschein oder ähnliches) und viele andere Dinge angeben musst, die du ebenfalls beweisen können musst. Also ist es unmöglich Z.B ein falsches Geburtsdatum anzugeben. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Alles liebe Poolparty.

solange du die deutsche staatsangehörigkeit hast bist du auch im system und diese akte bleibt auch wenn du einen anderen namen annimmst

Verliert man die nicht automatisch, wenn man eine andere Staatsangehörigkeit annimmt?

0
@ottokar013

Aber das muss man doch speziell beantragen oder? Naja, ich würde, wenn ich auswandere, sowieso ablegen. Innerhalb der EU braucht man ja keine doppelte :P

0
@DrCooper

cool ;) ich wohne derzeit auch in meinem heimatland :) war aber nie deutscher staatsbürger und wurde auch nicht in deutschland geboren

0
@ottokar013

Oh und welches ist das wenn ich fragen darf? Doch nicht etwa England? :D

0
@DrCooper

Zunächst einmal steht in deiner Frage ja nichts von der Annahme einer anderen Staatsbürgerschaft. Außerdem berechtigt dich das Auswandern in ein anderes Land nicht automatisch auch zur Staatsbürgerschaft des Landes. Somit bleibst du erst mal dem deutschen Staat erhalten und musst deinen Pass auf der Bitschaft beantragen. Dementsprechend werden Aenderungen wie Heirat und Namensänderungen auch beim deutschen Staat verzeichnet.

0

Was möchtest Du wissen?