Auswandern Schweden

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

auch wenn schweden nicht den euro hat. in der EU sind se... dem entsprechend müsste dein beruf auch dort anerkannt werden.

fakt ist aber dass es wesentlich einfacher ist, eine arbeitsstelle direkt von schweden aus zu finden. so ging es dem bruder meines lieben kollegen. der ist in der automobilbrange tätig und wollte auch nach schweden... hat als nicht geklappt, bis er ERST hin gezogen ist, und DANN sich beworben. das ging dann auch sehr schnell...

da die schweden was wohnraum angeht sehr flexibel sind, kann man sich übrigens auch mal erlauben, eine wohnung samt möbeln nur mal für 8 oder 12 wochen anzumieten und dann zu versuchen sich zu bewerben...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die Schnelle habe ich gefunden, dass Socialstyrelsen 2005-2010 ganzen 3 PTAs eine Arbeitserlaubnis als Receptarie gewährt hat. Eigentlich wollen sie nicht, weil ein R hier ein dreijähriges Hochschulstudium ist. Man streitet, ob die PTA Praxiserfahrung nicht die längere Theorie eines R aufwiegen kann. Es gibt lt Auskunft Uni Kalmar keine Kurse, mit denen man eine deutsche PTA Ausbildung komplettieren kann, um die Legitimation als Receptarie zu bekommen. Das ist aber nicht Stand Sommer 2014. Socialstyrelsen ist sicher der richtige Ansprechpartner, auf Englisch.

Es sieht also nicht so gut aus, weil man diese Legitimation braucht, wenn man Rezepte rausgeben will. Der Beruf 'darunter' ist eine 1,5 jährige Schulausbildung, um Kunden in OTC beraten zu dürfen. Das dürfte dich klar unterfordern. Jobbs in der Apobranche scheint es aber zu geben.

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass mir nach dem Auswandern am meisten die Freunde gefehlt haben. Man baut ja nicht so schnell einen neuen Freundeskreis auf. Wenn man ein Typ ist, der Gesellschaft braucht und immer einen zum Austauschen und Besprechen, würde ich mir das überlegen - falls du mit Familie nicht meinst, dass du deine Familie mit hierher bringen willst :) mlg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hej wackanacka,

unter dem nachfolgenden Link findest Du unten auf der Seite eine Kontaktadresse. Dort würde ich einmal anfragen - auf Englisch, falls Du nicht Schwedisch sprichst -, ob auch für Deinen Beruf eine Anerkennung in Schweden erforderlich ist.

vardforbundet.se/In-English/Work-in-Sweden/

Eine weiter Möglichkeit wäre vielleicht hier:

Socialstyrelsen

SE – 106 30 Stockholm

Tlf. +46 (0)8-555 530 00

e-mail socialstyrelsen@sos.se

http://www.sos.se

Liebe Grüße aus DK

Achim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch's mal bei der schwedischen Botschaft. Wenn die es nicht wissen, kennen sie einen Ansprechpartner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerandereAchim
31.08.2014, 21:07

Das schlage ich auch vor.

Für Dänemark finden sich im Net entsprechende Seiten (auf Dänisch und Englisch), die auf diese Thematik eingehen und Kontaktdaten zu einer Beartungsstelle aufweisen. Ich könnte mir vorstellen, dass es so etwas auch für Schweden gibt, doch dabei aber leider nicht ohne Weiteres weiter helfen.

In Dänemark ist es auf jeden Fall so, dass Ausbildungen im medizinisch-pflegerischen Bereich nicht grundsätzlich anerkannt werden, unabhängig vom Herkunftsland des Bewerbers und dessen Zugehörigkeit oder Nichtgehörigkeit zur EU.

2

Was möchtest Du wissen?