Auswandern Paraguay, Chile, Thailand?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Thailand darfst Du Dich schon heute nicht mit € 600-800 niederlassen, ausser Du kannst Vermögen (derzeit mind. ca. € 20.000 auf einem thail. Bankkonto) nachweisen, oder teils teils. Und Südamerika startet derzeit genauso durch wie Asien und wird immer teurer. Da kommst Du mit deinen paar Euronen auch nicht weiter als in Spanien. Was glaubst Du, wo die Preise und "Mindestanforderungen" bei der Entwicklung in 20 Jahren sein werden ? Ich zerstöre nicht gerne anderer Leute Träume, aber sehr wahrscheinlich wirst Du in 20 Jahren in Deutschland damit am besten leben können, das dann noch Sozialhilfe oder Hartz2030 dazu gibt...

Hallo, kenne dich zwar nicht aber auswandern finden wir immer eine gute Idee. So erlebt man mal was Neues und lernt Land und Leute besser als im Urlaub kennen. Wir haben 1 1/2 Jahre in Thailand gelebt und sind dann wieder zurück gekommen.Es gab einige Dinge die uns nicht gefielen. So dauerte die Regenzeit 7 Monate mit tausenden von Insekten so das man mehr drinnen wie draußen saß. das ganze Jahr über ist es schon um 18.30 dunkel und obwohl wir ein Jahres Visum hatten mussten wir jede 3 Monate das Land verlassen und einmal im Jahr sogar den Kontinent. Das kann ganz schön teuer werden. Auch fanden wir Thailand sehr teuer es sei denn du ißt jeden Tag Nudelsuppe oder Reis. Krankenversicherung gab es keine bezahlbare nur die ausländischen und die sind sehr teuer. Auch ist das Land keinesfalls so billig wie es immer beschrieben wird. Das war einmal. Das liegt nicht am Thai Baht sondern der Umtauschkurs des Euros ist sehr schlecht geworden. Mit dem Geld das du zur Verfügung hast lebt man da eher mittelmäßig. Als Mann alleine bleibt man dort natürlich nicht lange alleine aber dann muss man auch für zwei bezahlen können.Solltest du nicht alleine sein ist das auch so eine Sache: wir als Ehepaar fühlten uns dort manchmal ein bisschen fehl am Platz. Wir ziehen am 4 September nach Paraguay. Die Visa Probleme hat man dort nicht und auch sind die Lebenshaltungskosten dort niedriger. Hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen. LG Claudia

Hab übersehen das du erst in 20 Jahren auswandern kannst und darum muss ich FredFeuerstein recht geben. Die Welt wird dann ganz anders aussehen: Träume sind zwar schön aber 20 Jahre????? Hoffe du schaffst es dann.

0

Du planst jetzt schon voraus wohin du in 20 Jahren auswandern möchtest? Mein Rat, mache dir darüber jetzt noch keine Gedanken denn in 20 Jahren sieht die Welt möglicherweise komplett anders aus als heute.

Besitzt Angela Merkel ein Grundstück in Paraguay?

Ich lese im Internet bei den Leserkomentaren häufig das die Kanzlerin in Paraguay / Südamerika ein Haus, eine Ranch, mal 12ha, mal 15ha Land gekauft hätte um dort hin einmal auszuwandern.

Wer hat dazu konkrete Quellen? Oder ist dies nur eine Internet Legende?

...zur Frage

Wohin würdet ihr gehen/auswandern wenn Deutschland/Österreich/ Schweiz plötzlich nicht mehr existieren würde?

Bitte Kontinent wählen und hinschreiben in welches Land.

Also ich z.B. Südamerika Chile

...zur Frage

Kennt ihr günstige Inselstaaten, z.B. in der Karibik, wo die Lebenshaltungskosten vergleichsweise gering sind?

Ich habe schon häufig gedacht, wenn ich mir eine Doku über irgendwelche Inseln angeschaut habe, dass es unglaublich schön sein muss dort zu leben. Allerdings hört man immer wieder von unglaublich hohen Lebenshaltungskosten (auch als Europäer). Kennt bzw. habt ihr selber schon Inseln bzw. Inselstaaten bereist in denen das nicht so war? Ich begrenze mich hier auf die Karibik oder in der Umgebung, nicht die Inseln um Thailand, die Philippinen etc.

...zur Frage

Kann man als Rentner einfach nach Thailand auswandern?

weil mit der mickrigen Rente würde ich in Deutschland nicht glücklich werden, in Thailand ist alles 100mal billiger.

...zur Frage

Auswandern ins Traumland, aber kein Traumjob?

Hi an alle,

mein größter Traum wäre es nach Südamerika auszuwandern, dort eine Familie zu gründen und zu leben. Mir gefällt die Sprache, die Kultur und das Wetter dort sehr.

Leider wird dort mein Beruf, den ich fast fertig studiert habe, nicht angeboten, weil es dort die Raumfahrtindustrie nicht so gibt.

Wie könnte man das Dilemma lösen?

...zur Frage

FSJ, IJFD und Freiwilligenarbeit: Erfahrungen mit verschiedenen Organisationen?

Hallo:)

ich möchte für 3-6 Monate eine Freiwilligenarbeit oder ein FSJ in Südamerika oder Südafrika machen. Am liebsten würde ich dabei mit Kindern in einer Schule arbeiten, oder auch im Kindergarten.

Ich habe mich bereits zu einigen Organisationen informiert. Eigentlich tendiere ich mehr zu einem FSJ, da ich bei Organisationen wie praktikawelten, south america inside, Freiwilligenarbeit. de etc. irgendwie den Eindruck habe, dass sie zum Teil eher touristisch angehaucht sind und man letztendlich den Menschen vor Ort nicht wirklich hilft, sondern es nur um einen selbst geht (ganz davon abgesehen, dass es natürlich auch sehr teuer ist).

Außerdem liest man immer wieder auch negative Kritiken. Ist jemand von euch schon mit so einer Organisation unterwegs gewesen und was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Was das FSJ angeht: Ich war bereits auf der Website von weltwärts und habe mich über einige Organisationen informiert, die FSJler ins Ausland schicken. Hier sind aber die Auswahlkriterien meistens ziemlich streng, natürlich zu Recht, gerade das überzeugt mich eigentlich auch davon. Gut finde ich es auch, dass man hier eine ausführliche Einführung in das Land und seine Aufgaben in einem Pflicht-Workshop bekommt. Die wollen halt sichergehen, dass sie die richtigen Leute finden und das macht das Ganze auch sehr seriös. Aber so habe ich natürlich Bedenken, ob ich da überhaupt irgendwo angenommen werde. Ist hier eine Mehrfachbewerbung sinnvoll? Und ab wann wird das Ganze denn verbindlich? Nicht dass ich mich plötzlich mehrfach verpflichtet habe.

Es gibt natürlich auch hier so viele unterschiedliche Organisationen, ich habe ehrlich gesagt überhaupt keinen Überblick. Auch hier: Mit welchen Organisationen wart ihr unterwegs, wie lief die Bewerbung ab und wie hat euch euer Projekt gefallen?

Vielen Dank erst mal fürs Lesen, ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir helfen könntet, indem ihr mir von euren Erfahrungen und Erlebnissen erzählt! Wie gesagt, es gibt so viele Möglichkeiten, da fühlt man sich schon mal ein bisschen hilflos:)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?