3 Antworten

Das ist nie leicht. Du musst dir ein Land aussuchen indem du die Sprache so halbwegs kannst, ansonsten bist du dort relativ unbeholfen, weil du dich nicht verständigen kannst. Dann musst du dir eine geeignete Wohnung suchen, das kostet mal Geld, dass du sofort brauchst, und dann brauchst du auch noch einen Job, denn du musst ja von was leben. Denn Unterstützungen vom Staat, so wie bei uns, kannst du mit Sicherheit nicht erwarten.

Du brauchst ein Land wo du die Sprache perfekt beherrschst
Dann brauchst du einen festen Job
Dann brauchst du eine Unterkunft und der Umzug-> du wirst viele zurücklassen müssen Familie ,Freunde,Gegenstände
Denk an besten 20 mal drüber nach du musst dir ganz sicher sein ein neues Leben Anfangen zu wollen

Und wenn ich nun 150'000 auf der Seite hätte? Könnte ich damit in bestimmte Länder auswandern und mir damit etwas aufbauen? Das es in vielen Ländern keine Sozialsysteme gibt, ist mir schon bewusst.

0
@Nemo4092

Und ja, Familie/Freunde zurücklassen würde schwer fallen, aber das ist nun mal damit verbunden. Gegenstände wären mir relativ egal.

0
@Nemo4092

Klar geht das, insbesondere wenn du Euro meinst.
Nach Uruguay zum Beispiel, aber selbst USA wäre möglich. Du brauchst dann aber noch einen Businessplan bzw. eine funktionierende Geschäftsidee.

1

wenn du was gut kannst bist überall willkommen?

und damit ist es leicht.

nur soll man das auch zeigen können?

denn angebot und nachfrage macht den markt?

Naja Kaufmann... :)

0
@Nemo4092

das hat mit kaufman nichts zu tun? denn frage mal was die auslanddeutsche so sagen.

dann wirst genau auf diese aussage stoßen.

aber wieso fragst du denn wenn du alles in eine schublade stecken willst und damit schon alles wissen köntest?

1
@robi187

naja ich sags dir mal so. Mir ist bewusst, dass der Beruf Kaufmann jetzt in anderen Ländern nicht dermassen gesucht ist. Ich habe aber ein ordentliches Budget, d.h. ich könnte z.B. gut eine Bar im Ausland eröffnen, dass traue ich mir nicht nur finanziell zu. Die Frage dreht sich eher darum: Wenn ich ein gewisses Budget vorweisen kann... sagen wir 200'000 Euronen, wie so die Möglichkeiten stehen. Ich meine es gibt sicher durchaus Länder, wo du z.B. nur durch das Heiraten einer Landsfrau eine genehmigung erhalten kannst. Die Frage ist also: Wo wäre dies nicht der Fall. Ich denke, dass man z.B. im asiatischen oder südamerikanischen Raum damit grundsätzlich etwas aufbauen könnte. Nur, was sind die Hürden? Im asiatischen Raum komme ich z.B. mit meinem guten Englisch schon recht weit.

0
@Nemo4092

ohne vorwiesen von den auslanddeutschen würde ich sowas nicht machen. ein anderer weg wäre über die helfer der entwicklungshelfer. oder auch über den weg der sonstigen hilfsorganisationen die meist viel wissen aber auch wünsche haben die neue arbeitsplätze schaffen.

aber auch fair kauf wäre sowas?

in indien gibt es ja auch kleinkredite für frauen aber wie können die hier ideen bekommen und dort dann umsetzten als mehr als vermittler von ideen?

http://www.ses-bonn.de/

1

Was möchtest Du wissen?