Auswandern nach Österreich eine gute Idee?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du vorher in Österreich keinen Job hast, kannst du dir auch hier kein Leben leisten.

Mit deinem Startkapital kommst du nicht weit, mit einem Haus in Graz. Eine nette Almhütte auf dem Berg oder ein Bauernhaus in der Einöde könnte sich mit der Summe ausgehen. Nur dann hast du aber einen weiten Anfahrtsweg in die Stadt. Denn als Innenarchitekt am Berg zu arbeiten könnte schwierig werden.

Bzgl deines Berufes musst du dich wie schon erwähnt besser vorher erkundigen oder du wirst mal beim AMS vorstellig und fragst dort nach, wie die Chancen stehen.

Du musst ja auch Krankenversichert sein, also brauchst du entweder genügend Kapital um dich zur Not für einen längeren Zeitraum selbst zu versichern oder einen Job.

Wenn du genug verdienst, dann kannst du garantiert auch in Österreich ein "entspanntes Leben" führen.

Um die Entspannung auch noch zu haben wenn du mal älter bist und in Pension gehst solltest du dich auch jetzt kümmern.

Ob die Menschen dort netter sind ist schwer zu beurteilen, in Österreich ist es wie fast überall in "fremden Ländern" so, solange du Tourist bist, dich als Gast in den Gebieten befindest, wirst du das Leben als entspannt und die Leute als freundlich empfinden. Das Alltagsleben ist als "0815" Bürger nicht immer rosig. Die Menschen nicht unbedingt freundlich.

Aber das ist doch auch in anderen Ländern so?!

In der Steiermark ist die französische Sprache für den Alltag ganz sicher nicht erforderlich. Eher allgemein in Österreich wäre als weitere hilfreiche Fremdsprache arabisch, türkisch,... dzt. passender. Französisch eher nur dann, wenn du auf Menschen aus Algerien triffst, welche eben nicht.arabisch sprechen.

Fix ist jedoch, weder in der Stmk. noch anders wo in Österreich stehen für Auswanderer Tür und Tore offen.

Aber frage doch deine Freundin, wenn sie aus Österreich kommt.

Bei der Österr. Botschaft nennt man dir auch sicherlich div. Kontaktadressen, wo du dich auch online ganz sicher noch besser informieren kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war letztes Jahr mit der Klasse in Wien (komme ursprünglich aus dem Harz) und empfand meinen Aufenthalt an sich als sehr angenehm. Die Leute waren super nett und freundlich. Zudem förderte diesen Eindruck ihr Dialekt. :D Eine sehr tolle und schöne Stadt! Ich würde dahin ziehen wenn ich die Chance hätte. :)

Hab gar nicht verstanden, wie so viele Menschen die FPÖ gewählt haben. Hab selbst einen Migrationshintergrund und alle waren super lieb. Na hoffentlich tut sich da nicht mehr so viel...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, du kannst hier schlecht eine verallgemeinbare Antwort erwarten. Ich kann dir bzgl. der Menschen sagen, dass ich einige herzallerliebste Seelen kennengelernt habe. Aber mich nervt diese Heimatverbundenheit. Alles muss aus Österreich sein. Oder die Sprache! Nur, weil man "Sackerl" statt "Tüte" sagt und "Kassa" statt "Kasse", ist es noch lange keine eigene Sprache  (wie so manch einer behaupten mag), sondern ein Dialekt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?