Auswandern nach Kambodscha?

6 Antworten

Ich frage mich, warum du gerade nach Kambodscha auswandern möchtest. In den Ländern dort um Kamboscha herum bin ich ab und an gewesen, auch in Kambodscha, wenn auch dort nur ein paar Wochen. Das nebenan liegende Thailand wäre für einen Auswanderer wesentlich attraktiver, nicht ohne Grund auch das Lebensniveau und die Möglichkeit sich gesundheitlich und finanziell über Wasser zu halten. Kambodscha dagegen ist sehr arm und viele aus Laos und Kambodscha gehen aus diesem Grund nach Thailand. Wenn du einen Job im Textilien / Schuhbereich anstrebst solltest du wissen, dass es einen regen Schwarzmarkt an der thailändischen Grenze gibt und Kambodscha wirklich nur als billige Arbeitskraft herhalten kann und nicht um ein eigenes Geschäft aufzubauen. Als Angestellter aus Österreich ist das geradezu eine Illusion.

In Richtung Norden wäre Laos und Vietnam, beide noch weniger erfolgsversprechend.

Was du mit der geringen Arbeitslosigkeit meinst weiss ich nicht. Was ich vor Ort gesehen habe und von Singapur über Malaysia, Thailand, Cambodia, Vietname, China kenne ich die Länder (wenn auch nur grob), da kann ich wirklich nur von Cambodia abraten. Thailand und Malaysia sind reiche Länder dagegen und man findet akzeptable Infrastruktur vor. In Cambodia und weiter oben ist das ein Problem und würde dir als Österreicher auf die Füsse fallen.

Würde ich nicht machen. Vielleicht bekommst du schnell einen Job, der wird aber sicher nicht viel damit zu tun haben mit dem was du dir vorstellst (Lohn, Arbeitsversicherung?,...). Um deine Frage zu beantworten: In einem Stadtgebiet wirst du mit Englisch wahrscheinlich gut auskommen.

Hast du dich mal nach dem Lohnniveau und den Arbeitsbedingungen erkundigt?

Ich lebe seit fast 4 Jahren in Kambodscha. Du gehst sehr naiv an die Sache dran... Komm her und schau es Dir an...

Ich find das ist keine gute idee

Was möchtest Du wissen?