Auswandern nach England?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

also ich bin selbst vor 4 Jahren nach England umgezogen. Auswandern wuerde ich es ja nicht wirklich nennen, ist ja immer noch innerhalb der EU und so.

Als Buerokauffrau duerfte es eigentlich kein Problem sein, was in England zu finden. Davon ausgehend, dass Dein Englisch entsprechend gut ist. Es gibt auch etlich Stellen, die gezielt nach Mehrsprachigen suchen, also mit Englisch und Deutsch und eventuell noch einer anderen Sprache dazu, ist es auf jeden Fall ein Pluspunkt.

Aber generell ist der Jobmarkt hier in England natuerlich auch angespannt (wie so ziemlich ueberall). Also wuerde ich empfehlen, Dich auf jeden Fall vorab schonmal im internet nach Stellen umzuschauen und sicherheitshalber genug Gespartes mitzubringen, dass Du notfalls ein paar Monate durchhalten kannst, falls sich nicht sofort was findet.

Als Mulimin solltest Du hier eigentlich kein Problem haben. Es gibt ueberall Muslimische Gemeinden und Du kannst Deinen Glauben frei ausueben. Ob besser als in Deutschland kann ich nicht einschaetzen, bin selbst keine Muslimin.

feyzacyln 28.01.2013, 10:59

Mit der Sprache würde ich kein Problem haben, da ich 5 Sprachen sprechen kann.

Danke für die Antwort (:

1

Aufgrund der kolonialen Verstrickungen hat England den Muslimen weitgehende Rechte eingeräumt.

Dies ist allerdings der "Ist-Zustand". Great Britain ist zur Zeit im Umbruch. Schottlnad strebt zum Beispiel die Unabhängigkeit an. Manchester ist mit den muslimischen Gebieten und deren Gebräuchen nicht mehr einverstanden. Die Bevölkerung ist sehr aufgebracht. Wo das hinführt kann Dir niemand seriös beantworten. Lese über Internet englische Tageszeitungen um die Lage selbst zu beurteilen.

Die Arbeitslosenzahlen in England sind steigend. Auch dort ist eine große Gefahr des sozialen Unfriedens.

welche staatsangehoerigkeit hast du denn? wenn du keine Eu burgerin bist brauchst du eine visum und eine arbeitserlaubnis.

die wirtschaftliche lage hier in england ist ziemlich angespannt - die arbeitslosigkeit ist oft sehr hoch (bis 25% und das soziale netz sehr schwach). also du solltest erst wirklich eine arbeitsstelle haben! du musst dich bei jobcentern oder recruitment centren bwerben oder auf anzeigen.

als muslima hast du weniger probleme!

Ja, ich war schon dort. - Die sind total muslimfreundlich, viel freundlicher als die Deutschen, die einem als Muslima ja fast täglich das Leben schwer machen und am liebsten noch die Pflichtgebete verbieten würden. - Dort darfst du sogar von morgens bis abends beten, nämlich zunächst für einen Job. - Die staatliche Unterstützung ist dort auch nicht ganz so toll wie auf dem Festland in Deutschland und es gibt da noc so einige andere Kleinigkeiten.

Aber sie freuen sich bestimmt, wenn du kommst. - Die haben ja eh was gegen die Festlandeuropäer und freuen sich über jeden, welcher das "sinkende europäische Schiff" verlässt und zu ihnen kommt, wo sie doch im Vergleich selbst fast schon im "Rettungsboot" des sinkenden Schiffs sitzen.

Wenn Du mit "Religion besser ausüben" meinst, ob es dort mehr und ausgeprägtere Parallelgesellschaften gibt - dann: "ja"!

Hohe Arbeitslosigkeit, schwer dort einen Job zu finden wenn Du nicht Spezialkenntnisse in einem Fachgebiet hast.

Wer hindert dich hier in Deutschland an der Ausübung Deiner Religion ?

feyzacyln 28.01.2013, 10:27

Ich trage ein Kopftuch und mir wurde ziemlich oft gesagt, dass ich meine Bedeckung ablegen soll wenn ich in den Firmen bei denen ich mich beworben habe arbeiten will.

4
feyzacyln 28.01.2013, 10:32
@seatleon2010

Nein eben nicht. Wenn die Frauen die Freiheit haben halb nackt durch die Gegend zu laufen, habe ich auch die Freiheit mich so zu bedecken wie ich will. Und da lasse ich mir auch von keinem was sagen !

7
arevo 29.01.2013, 00:51
@feyzacyln

Was redest Du für für einen Unsinn !. Keine Frau läuft in Europa " halbnackt durch die Gegend". Du leidest wohl an Wahrnehmungsstörungen oder ?.

Das Kopftuch ist ein politisch-religiöses Abgrenzungs-und Markierungszeichen. Ein Signal des bewußten Anderssein, das jeglich Integration unmöglich macht.

Warum gehst Du nicht nach Georgien ?. Oder bist vielleicht eine Meschetin, die gar nicht mehr weiß, wo sie hingehört ?.

Meine Familie stammt auch aus Goergien und ich weiß, dass man dem Islam in seiner aktuellen und agressiven Form Einhalt gebieten muß.

Und wenn Du Dich nicht in Deutschland anpassen willst oder kannst, ist es nur recht und billig, dass die Unternehmen Dir keinen Arbeitsplatz anbieten wollen. Das finde ich vollkommen in Ordnung.

0
feyzacyln 29.01.2013, 15:22
@arevo

Dazu sage ich nichts, will nicht mit Leuten wie dir die unwissend sind diskutieren. Allah weiß es am besten. Erinnere dich am Tag des jüngsten Gerichts an mich (:

peace (:

0

Du bist türkischer Herkunft? Viele muslimische Briten stammen aus Pakistan und haben anscheinend ein rustikaleres Islamverständnis als türkische Muslime. Das ist nicht meine Meinung, aber die Meinung meiner türkischen Nachbarn über eine pakistanisch-britische Familie im selben Haus

feyzacyln 28.01.2013, 11:55

Nop aus Georgien, laaaaaange Geschichte (: aber danke (:

0

wie schauts mit deinen englischkenntnissen aus?

denke dran, dass die lebenshaltungskosten in UK extremst sind!!

seatleon2010 28.01.2013, 09:56

Sind sie? Meines Erachtens nach sind dort nur bestimmte Dinge (Alkohol ect) sehr teuer (wie halt in Dt. der Sprit) aber die normalen Lebenshaltungskosten unterscheiden sich nicht sooo sehr!

Ich habe ein halbes Jahr in einem Vorort von London gewohnt und dort für eine 2 Raum Wohnung (möbliert) mit Nebenkosten umgerechnet ca. 450 € gezahlt. Pro Woche habe ich für meinen kompletten Lebensmitteleinkauf (ohne Alkohol und Zigaretten) ca. 30 € gezahlt. Ausgehen ist recht teuer wg. der höheren Eintrittspreise aber das normale Leben nicht.

2
LanaXX 28.01.2013, 10:52
@Feinripptraeger

Das ist so. Wohnraum ist vergleichsweise ziemlich teuer, auch das Ausgehen. Klamotten, Lebensmittel und solche Sachen sind aber günstiger als in Deutschland.

0
inicio 28.01.2013, 16:17
@seatleon2010

seatleon -wann hast du ein england gelebt? die miten sind wirklich ziemlich saftig - in london bezahlst du fuer ein minieapartment z.zt. 700-800 £!

allein die mehrwertsteuer betreagt jetzt 19% - das verteuert auch lebensmitte stark.

0

Der Islam gehört in England einfach dazu.

Überall gibt es Moscheen, und niemand wird wegen Hijab oder Niqab angestarrt oder gar belästigt.... super!

Mir persönlich hat es (als Muslima)sehr gut gefallen.

HugoGuth 29.01.2013, 14:59

Den Pierre Vogel wollen die dort aber nichT haben!

1
gutefeejuhe 30.01.2013, 07:21
@HugoGuth

Macht nichts, er gehört hier her.... gut dass wir ihn haben !

Tausende sind konvertiert, und Hunderttausende haben vom Islam erfahren, durch seine Initiative ... Allah möge ihn dafür reich belohnen

0

Was möchtest Du wissen?