Auswandern nach Austria?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

dass Dir die Auswanderung bzw. den Umzug in ein anderes Land niemand verwehren kann, wurde ja hier schon geschrieben.

Grundsätzlich arbeiten die österreichischen Banken nicht mit der Schufa zusammen, sollte es doch so sein, dann würdest Du es ja am Antragsformular der Bank schon sehen, weil Du der Schufaabfrage ja zustimmen müsstest. In der österreichischen Datei bist Du ein unbeschriebenes Blatt. Du wirst daher mit ziemlicher Sicherheit ein Bankkonto bekommen. Du könntest es sogar jetzt schon beantragen.

Was die Abtretung des pfändbaren Anteils betrifft, wird der Treuhänder ziemlich sicher zustimmen, dass Du das Geld selbst an den Treuhänder weiterleitest und sofern Du das gewissenhaft machst, wird es hier auch kein Problem geben und der österreichische Arbeitgeber wird es nicht erfahren.

Wichtig ist noch, dass unter Umständen die österreichischen Pfändungstabellen gelten. Hierzu gab es ein Urteil des Bundesgerichtshofs und ich hab vor einiger Zeit mal ein Posting hier zu dem Thema geschrieben. Der Treuhänder bekommt also evtl. weniger, weil die Lebenshaltungskosten in Österreich höher sind.

Führerschein bleibt deutsch und ist in Österreich gültig. Personalausweis bleibt logischerweise auch deutsch, sofern Du nicht die österreichische Staatsangehörigkeit annimmst. Wenn der Personalausweis oder der Reisepass ausläuft, dann musst Du über das zuständige Konsulat einen neuen beantragen. Deine zuständige Meldebehörde ist also nach dem Umzug ins Ausland das jeweilige Konsulat.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als EU-Bürger hast du Niederlassungsfreiheit in Österreich. Das ist zwar gut so, aber die Durchlässigkeit der Grenzen führt auch dazu, dass deine deutschen Gläubiger auch in Österreich deinen Lohn pfänden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
daniel00991 22.09.2016, 21:59

Die müssen nichts pfänden da ich freiwillig den pfändbaren Betrag abführe. Ich will wissen ob in Österreich Handyvertrag usw bekomme bzw Wohnung und Bankkonto

1

In Österreich gibt es den KSV1870, das ist im Prinzip dasselbe wie die deutsche Schufa.

Gut möglich dass die beiden kooperieren.

Was ich mir aber eher vorstellen kann, ist dass sämtliche Banken bzw. Telekomanbieter von dir mal ein paar Lohnzettel verlangen bevor du irgendwas beantragen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
daniel00991 22.09.2016, 22:10

Ok ja Lohnzettel usw wären ja kein Problem

0
sahov 22.09.2016, 22:11

Wenn die Pfändung am Lohnzettel vermerkt ist kann es zum Problem werden ;)

0
daniel00991 22.09.2016, 22:13

Ach ja stimmt das ist da vermerkt 😏 misst... Aber angenommen ich arbeite in Österreich dann ist es nicht mehr vermerkt da ich dem neuen Arbeitgeber in Österreich das ja nicht mitteilen muss. Bin doch bei Auswanderung dann selbst dafür verantwortlich meine pfändbaren Beträge abzuführen soweit ich das heraus gefunden habe.

0

Warum willst du denn dann auswandern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
daniel00991 22.09.2016, 21:52

Gefällt mir einfach besser da bin ja oft mit dem LKW dorten und will eigentlich garnicht mehr zurück fahren 😄

0

Überlege dir diesen Schritt ganz genau.
Löse dein Problem zuerst in Deutschland,dann kannst du immer noch weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
elladara 14.09.2017, 01:19

Wer in Deutschland scheitert,der hat es woanders sehr schweer.

0

Was möchtest Du wissen?