Auswandern nach Amerika hilfe?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey. Ich nehme mal an, dass du mit Amerika die USA meinst. ;) Ich kann dir Florida empfehlen oder die Ecke Michigan / Illinois, . Abraten würde ich dir von Kalifornien (sehr hohe Kriminalitätsrate & einige Naturkatastrophen) und Texas (schlechteste Bildungssystem der USA & Hochburg der Republikaner (falls das wichtig wäre)).

Der Osten ist sehr sehr teuer (NY; Boston; Connecticut..). Ansonsten wäre da noch die Mitte der USA; falls du nicht viel Wert auf Strände liegst.

PS: Dein Ausbildungsberuf ist eine gute Wahl für die USA. Es werden Leute aus dem Gesundheitswesen gesucht, gerade Europäer.

Hallo, ich bin vor 7 Jahren von Deutschland nach Istanbul ausgewandert, also zu den USA kann ich nicht viel erzählen. Meine Erfahrungen mit dem Auswandern sind aber sehr positiv. Ich arbeite als Deutschlehrerin. Natürlich hat man in Istanbul den Vorteil, das man schnell für wenig Geld nach Deutschland fliegen kann, das dürfte bei dir dann schwieriger sein. Ich kenne eine sehr gute Internetseite, wo du die wichtigsten Informationen zum Thema Auswandern finden kannst: http://beratung-auswandern.de Ich wünsche dir viel Erfolg!

Katja

wie meine Vorgänger schon gesagt haben, brauchst du in jedem Fall eine Greencard. Lass dir nichts zu Schulden kommen (kommt bisschen blöd bei unseren Background-Checks). Mit einer deutschen Ausbildung hast du hier gute Chancen, da wir hier ein komplett anderes System haben.

Mein persönlicher Tipp: Bewirb dich frühzeitig (ca. 1. Jahr vorher) für die GreenCard-Lottery. Ob du gewinnst, ist eine andere Frage. Drück dir die Daumen!

Naja, Tipps fürs Auswandern kann ich dir nicht direkt geben, aber ich könnte dir vielleicht raten, vorher mal ein Auslandsjahr da zu machen... Mein Bruder ist grade für ein FsJ da und hat sich vorher auch reichlich informiert... Jedoch ist da doch ein ziemlich großer Unterschied zwischen Internet / Büchern / etc und der Realität...

Viel Erfolg :)

Habe ich mir auch schon überlegt. Allerdings sind die Kosten für die Flüge sehr hoch und ich muss sehen wie ich das mit meinen Lehrlingsgehalt alles hin bekomme.

0
@Funnykartoffel

Also mein Bruder musste eigentlich nix bezahlen... Er musste im Bekannten- / Freundeskreis und in der Familie nach Spendern fragen, die dann regelmäßig spenden, sodass er am Ende dieses Jahren 2000 Euro zusammen bekommt...

Ich weiß nicht ob es so etwas bei euch gibt, aber du kannst ja mal reingucken... http://www.bistum-trier.de/zivi/sofia-trier/

Also ein paar Kosten kommen da schon auf einen zu, aber die sind alle recht gut bezahlbar (mein Bruder hat vorher viel gearbeitet, um sich drüben ein Auto, einen Laptob und einige anderen Dinge zu kaufen...)

0
@maryberry97

Die Flüge wurden da auch bezahlt... Du musst halt nur eine gute Organisation finden...

0

Hi also ich würde nach Miami oder Seattle ziehen aber am liebstn nach Miami . Für den anfang denke ich wirst du damit auskommen such dir aber schnell nen job .

Was möchtest Du wissen?