Auswandern mit Schulden möglich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei der Wohnungssuche musst du meistens einen Betreibungsauszug, das entspricht der Schufa, vorlegen. Beim Arbeitgeber unter Umständen auch.

Du musst Dir einfach bewusst sein, dass du an vielen Orten nachweisen musst, dass du gesunde finanzielle Verhältnisse hast. Wenn Du mit Geld, im Bank oder Postwesen arbeitest, oder im Betrieb mit Geld zu tun hast kannst du auch davon ausgehen, dass Deine finanzielle Situation ausgeleuchtet wird.

In der Schweiz geht man nicht so locker mit Schulden um, wie in Deutschland: Verlustscheine verjähren erst nach 20 Jahren und können mit einer neuen Betreibung immer wieder erneuert werden.

https://www.e-service.admin.ch/eschkg/cms/content/documents/Schema_SchKG_de.pdf

Vielen Dank für die Blumen :-)

0

Das gibt keine Probleme, aber es ist unanständig. Du solltest aus der Schweiz heraus versuchen die deutschen Schulden nach und nach abzutragen.

Was ist daran unanständig. Wäre es besser ohne Job zuhause zu bleiben, davon hat der Gläubiger auch nichts.

0

Ich möchte natürlich weiter zahlen. Meine frage war ja nur ob es mit den schweizer behörden deswegen probleme gibt.

0
@sdemirdal

Die Behörden fragen nicht nach Schulden, wenn du einen Arbeitsvertrag hast Ist es kein Problem sich in der Schweiz niederzulassen.

0

Was möchtest Du wissen?