Auswandern Kanada - Bitte um Erfahrungsberichte! + Einschätzung: Wie stehen meine Chancen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zum Thema Auswandern: Es gibt einen Test, mit dem man die eigenen Chancen beurteilen kann, bevor man sich bewirbt. Der ganze Prozess (Skilled Worker) dauert zwischen 1,5 und 4 Jahren und kostet insgesamt etwa 1000 Euro an Gebühren. Die richtige Website ist hier: http://www.cic.gc.ca/english/immigrate/index.asp

Auf die staatlich anerkannte Erzieherin würde ich hier eher nicht setzen. Ich bin mir nicht sicher, wie erpicht die Kanadier auf Erziehungsmodelle aus Deutschland sind. Ich denke mal, das Jahr könntet Ihr dazu nutzen, um Kontakte zu knüpfen. Viele Deutschen in Kanada kommen zunächst über Work&Travel für ein Jahr und verlängern dann, wenn sie eine Firma sponsert. Urlaubsähnliche Reisen würde ich daher hinten anstellen. Auswandern ich kein Zuckerschlecken. Wer sich anstrengt und tut was nötig ist, der schafft es auch. Die anderen kommen ins Fernsehen als Rückwanderer.

Zum Thema Englisch: 70% der Kanadier sprechen Englisch. Der Rest muss es zumindest versuchen. Ich weiss nicht, wie jemand hier behaupten kann, das Englisch sei einfacher (ich nehme an, es soll einfach gestrickt bedeuten). Tatsächlich unterscheidet sich das Englisch in Kanada vom Englisch in den USA durch einige Wörter und Aussprachebesonderheiten. Abgesehen davon ist es genauso einfach oder kompliziert wie Englisch in England, Australien oder in den USA. Die Komplexität des Gesagten kommt auf den Sprecher an.

Schöne Grüße aus Kanada :-)

ich würde erstmal, was ihr ja schon vorhabt, das große land zu bereisen. eure gute englischkenntnisse müst ihr, glaube ich, in die tonne kloppen. dort wird ein anderes englisch gesprochen, das wird ihr bald erfahren. ansonsten propier eurer glück

stimmt so nicht mit den englisch kenntnissen. Wenn ihr gutes Englisch sprecht werdet ihr euch dort gut verständigen können, die Kanadier sprechen relativ einfaches englisch

0

Ich habe Verwandte dort - die vor über 50 Jahren dorthin auswanderten. Ich kann Dir nichts über eigene Erfahrungen sagen - ausser, dass ich, nachdem ich einmal dort war - ständig Fernweh habe und am liebsten dort leben würde. Damit will ich nur aussagen, dass, wenn Ihr sogar ein ganzes Jahr dort verbringen werdet - überhaupt keine Sehnsucht (ausser nach Familie) haben werdet nach Deutschland. Früher wurden gute Handwerker dort gesucht - man muss die Landessprache auf jeden Fall super beherrschen und alle Gepflogenheiten dieses schönen Landes kennen. Meine Tante und mein Onkel mussten damals sowas ähnliches wie ein kleines "Abitur" dort ablegen, bevor sie bleiben durften (sollte man hier auch einführen;-)) Wichtig ist ja, dass Ihr dort Jobs habt. Übrigens ist es dort aber auch nicht nur schön - sondern Ihr müsst dort auch kämpfen. Stellt Euch nicht nur das Paradies vor - sondern ein Leben dort, ist auch nicht nur Sonnenschein. Und ferner bedenkt, dass Ihr in vielen Regionen dort doppelt so lange Winter haben werdet mit anderen Gradzahlen als hier ( über unser Wetter lächeln die nur - das ist warm für die) und dass es nach 2 - 3 Wochen Herbst schon auf den Winter zugeht. Aber das werdet Ihr ja merken, wenn Ihr Euch ein ganzes Jahr dort aufhaltet;-)

Was möchtest Du wissen?