Auswandern in die Türkei. Möchte gerne eure Meinungen hören.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade wenn Du fließend Deutsch sprichst, hast Du als Hotelfachmann sicher keine schlechten Chancen in der Türkei, da dort ja doch sehr viele Deutsche Urlaub machen. Also ich finde es eine gute Idee, obwohl man natürlich vorher nie zu 100% sagen kann, ob es dann auch so klappt, wie man sich das vorstellt..

Danke dir. Hast recht. Muss man einfach mal ausprobieren.

0

Viel Glück auf jeden Fall :)

0

Naja, so einfach ist die Rechnung leider nicht. Als Hotelfachmann bekommst du nicht automatisch mehr Geld, nur weil du mehr Sprachen sprichst als vom Arbeitgeber gefordert. Aber wenn es dich dort hin zieht, dann probier es doch zunächst mal aus z.B. mit Work&Travel oder so. Dann kannst du da mal hin für 6 Monate oder so und schauen, ob es dir wirklich zusagt

In der Türkei sind die Sprachkenntnisse der Bürger realtiv... Wirklich realtiv schlecht. Ich habe mit ein oaar Leuten aus der Türkei geredet. Die meinen halt das ich mehr Geld kriegen würde. Wie dem auch sei. Work&Travel? Für 6 Monate richtig? Was mach ich dann mit der Schule? Wie soll das klappen?

0

Mal zur Situation in den meisten türkischen Urlaubshotels: Es gibt einige gelernte Kräfte, die dort eine berufsbildende Schule für das Hotelfach besucht haben. Diese Leute steigen in der Regel höher ein als ungelernte. Fremdsprachen sind natürlich immer von Vorteil. Wenn es wirklich die Türkei sein soll, würde ich dir noch zu Russisch raten. Da nunmal die Russen (immer noch) zusammen mit den Briten und an der Spitze die Deutschen zu den Hauptnationen gehören, welche die Türkei bereisen.

Den Zahn mit dem Flughafen würde ich dir an dieser Stelle aber schonmal ziehen, es sei denn, du bist türkischer Staatsangehöriger oder deine Eltern kommen aus der Türkei. An den Flughäfen in Antalya und Dalaman, sowie in den Incoming Agenturen arbeiten zu 100% Türken. Sie stellen dort in der Regel keine Ausländer ein, außer die Russen haben manchmal ihre eigenen Agenten und Reiseleiter.

Zur Arbeit im Hotel: Da würde ich dir auf jeden Fall empfehlen ins Front Office oder Guest Relation zu gehen. Im Service oder in der Animation verdienst du zu wenig zum leben und zu viel zum Sterben. Verdienst eines Rezeptionisten etwa 1000 - 1500 TL, das sind umgerechnet etwa 350 - 550 EUR. Nicht gerade viel, aber man kommt dort damit klar. Als Guest Relation verdienst du wahrscheinlich etwas mehr, wie viel genau kann ich nicht sagen. Die Arbeit dort kann natürlich um einiges härter werden, gerade im Sommer in der Hauptreisezeit. Eine 6 Tage Woche ist obligatorisch. Normalerweise sind es 8 Stunden pro Tag, aus denen aber auch schnell 10 - 12 werden können. Arbeitsschutz und Ruhezeiten werden oft übergangen.

Was ich die sonst noch empfehlen kann: Mache oft Urlaub dort, so lernst du das Land und die jeweilige Region besser kennen. Vielleicht gelingt es dir auch erste Kontakte zu Chefs oder Managern zu knüpfen. Du musst wissen: Eine Arbeitserlaubnis für einen ausländischen Mitarbeiter kostet den Arbeitgeber eine Menge Geld. Bevor dich jemand einstellt und die Kosten auf sich nimmt, muss er schon ziemlich überzeugt von dir und deinen Qualifikationen sein.

Und zu guter Letzt: Überlege es dir gut. Es sieht im Urlaub immer ganz anders aus, als es dann in der Realität ist. Die Türkei ist ein schönes Land, hat landschaftlich sehr viel zu bieten. Die Menschen in den nicht touristischen Regionen sind in der Regel sehr freundlich und hilfsbereit, ohne irgendwelche Hintergedanken. Doch in den Tourismusgebieten ist vieles anders, auch die Menschen.

Als Deutsche in die Türkei Auswandern und dort Arbeiten sonst werde ich hier Arbeitslos.

Hallo ich bin 34 Jahre alt, deutsche Staatsbürger und arbeite seit 17 Jahren hier und jetzt habe aus der Türkei ein Job Angebot bekommen. Bezahlung ist gut, gute Aussichten usw. Meine Fragen sind wie folgendes: 1.Wenn ich in Deutschland bleibe werde ich Bald arbeitslos weil unser betrieb bald schließt. Habe mich bemüht und im Vorfeld Job gefunden aber im Ausland (Türkei), werde ich von Ämtern Unterstützung für Umzug oder ähnlichen bekommen. Wenn ja wo muß ich mich melden? 2.Wie ist es mit Kindergeld, bekommt man es weiter in der Türkei? 3.Wenn dort nicht mehr klappt und wir zurück nach Deutschland wollen was passiert dann?Darf man hier ohne weiteres kommen und sich arbeitsuchend melden? 4.Wo Zahle ich meine Steuern in Deutschland oder in der Türkei?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?