Auswandern frankreich

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sprache ist das a und o und deine Bereitschaft, dich in das Gefüge der Gegend, in die du ziehen möchtest, einzugliedern. Zwar sind wir noch nicht komplett nach Frankreich ausgewandert, wir sind Grenzgänger zwischen Deutschland und der Bretagne. Doch seit 20 Jahren auch dort Hausbesitzer undTeile unsere Familie lebten auch schon einige Jahre am Stück dort. Immer ohne Probleme und der angebliche Deutschen Hass ist für uns nicht nachvollziehbar.

Die Bürokratie ist ein Spiel für sich, deutliche Unterschiede zu Deutschland, aber die Hürde isst zu nehmen. Für Detailinformationen googel am besten unter dem Stichwort Auswandern Frankreich. Auch unser Arbeitsamt hat eine entsprechende Seite zu dem Thema. Genauso wie du schon hier von Deutschland aus im örtlichen Jobcenter auf Jobsuche in Frankreich gehen kannst.

Lege ein besonderes Augenmerk auf die Krankenversicherung. Dort läuft viel mit Vorkasse und dann wird im Nachhinein abgerechnet. Aber diese Feinheiten kannst du wirklich einfach im NET finden.

Ein liebreizendes, lustiges Buch über das Auswandern hat Peter Mayle mit seinem " Mein Jahr in der Provence" geschrieben. Unterhaltsam, viele Dinge pointiert charakterisiert, doch natürlich niicht eins zu eins zu übertragen. Jeder reist mit einem anderen Startkapitl an :-))

Danke für den Stern und dir ganz viel Glück für dein Vorhaben :-))

0

Gehe auf einen Campingplatz in der Gegend, in die du gehen möchtest. Es sollte in einer Gegend sein, wo es auch Arbeitsplätze gibt. Auf dem Campingplatz kannst du bleiben, so lange du willst. Auf manchen Plätzen kannst du einen Wohnwagen oder ein Mobilheim mieten, wenn du keinen eigenen Wohnwagen hast. Von dort aus suche dir eine Arbeit. Hast du Arbeit, kannst du dir eine Wohnung suchen, wenn du willst und dort sesshaft werden. Also ich empfehle dir, kaufe dir einen Wohnwagen wenn du keinen hast (die gibt es preiswert gebraucht) und versuche dein Glück.

er/sie ist 15 Jahre alt . . . . .

0
@user1673

Unter 18 geht da wohl nichts. Ansonsten wäre ein Wohnwagen auf dem Campingplatz eine flexible Lösung.

0
@wolfgang11

selbst dafür braucht man Sprachkenntnisse und einen Job - und eventuell einen Plan: Einfach nur "auswandern" reicht nicht.

0
@user1673

Ich habe zwei Kinder, die in Frankreich einen Campingplatz betreiben. Da kommen Menschen von den verschiedenen Nationen, die Ihr Glück aus einem Wohnwagen heraus versuchen. Auch ohne anfängliche Sprachkenntnisse. Sie beginnen mit einem einfachen Job und haben nach einiger Zeit genügend Sprachkenntnisse, um Ihr Leben dort zu meistern. Bei nicht allen gelingt das. Aber schau dich mal in Deutschland um. Wieviele ehemalige Gastarbeiter aus verschiedenen Natioanen, die ohne Sprachkenntnisse nach Deutschland kamen, betreiben heute erfolgreich ein Geschäft.

0

du musst dir erst einen job dort suchen, das ist ja kein problem mehr, innerhalb der eu herrscht das recht auf berufliche freizügigkeit, fließend französisch kannst du dann ja wahrscheinlich, viel glück

auto in frankreich anmelden (zulassung)

hallo wollte nach Frankreich nord auswandern und wollte mein auto mitnehmen wie kriege ich französische Papiere usw danke im voraus

...zur Frage

Was sollte man unbedingt aus frankreich mitnehmen?

Ich fahre bald nach frankreich (zum ersten mal). welche artikel aus frankreich sind gut? ich mein so klamotten, schminke, ...  mit was habzt ihr gute erfahrungen???

danke schon mal

...zur Frage

Nach Frankreich auswandern: Zukunftschancen oder leichtsinning?

Ich weiß, dass man fast nirgendwo so gute Jobchancen hat wie in Deutschland, aber für mich zählt mehr im Leben. Ich träume schon sehr lange davon, im Süden zu leben. Von den warmen Ländern wäre mir Australien aber zu weit und in den USA möchte ich nicht leben. In Südeuropa fällt Spanien wegen der extrem hohen Arbeitslosigkeit schon mal weg, Italien eher auch. Bleibt noch Frankreich.

Klar muss ich meine Kenntnisse dann auffrischen, aber Sprachprobleme wird es eher weniger geben, da ich Französisch im Abi hatte und fast fließend spreche.

Ich fange nächstes Jahr mit dem Studium an und danach würde ich dann gerne auswandern.

Ist Frankreich (am liebsten Südfrankreich) eine schlechte Idee? Klar wird man nicht so viel verdienen wie hier, aber die Lebensqualität (nicht der Lebensstandard) ist meiner Meinung nach höher als in Deutschland. Hat man dort realistische Chancen, einen guten Job zu bekommen?

Ich möchte wirklich auswandern und weiß halt nicht, welches Land im Süden von Europa sonst gut wäre (da ist Frankreich ja wohl noch besser dran als Spanien...oder Italien)

Danke :)

...zur Frage

Fragt oder kontrollieren den FlixBus Fahrer nach einen Ausweis, wenn man von Deutschland z.B. Nach Frankreich fahren? Habt ihr schon Erfahrungen?

...zur Frage

Kanada/Québec -> Französisch ganz anders als in Frankreich?

Hallo,

ich wollte mal wissen, ob jemand schon Erfahrungen mit dem Frankreich-Französisch und dem frankokanadischen Französisch hat!!?? :)

Wie ist das französisch in Kanada, also Québec, verglichen mit dem in Frankreich?

Kann mit da jemand helfen?

Danke für alle zumindest halbwegs hilfreichen Antworten!! ;)

LG

Lisa

...zur Frage

Welche Süßigkeiten gibt es in Deutschland, die es in Frankreich nicht gibt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?