Auswandern DE -> AT. KFZ Versicherung Schritte?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo!

  1. Das einfachste ist, du meldest dein Fahrzeug ganz regulär ab in Deutschland und beantragst ein Kurzzeitkennzeichen für die Überstellung nach Österreich.
  2. In Österreich holst du dir beim Wohnsitzfinanzamt das Formular NoVA2, füllst das aus - am besten mit Hilfe eines Finanzbeamten - und bezahlst die errechnete NoVA (Normverbrauchsabgabe) +20% MWSt.
  3. Mit der Bescheinigung des Finanzamtes und deinen Unterlagen kannst du dir jetzt eine Versicherung (Haftpflicht) auswählen und bei deren Anmeldestelle dein Fahrzeug zulassen in Österreich. Dort bekommst du den Zulassungsschein ausgestellt und die Kennzeichen ausgehändigt, sowie die TÜV-Plakette (Pickerl).

Einige Anmerkungen dazu:

  • Ein Auto mit weniger als 6.000 km und/oder kürzer als 6 Monate angemeldet, gilt in Österreich als Neuwagen > dies wäre dann ein Neuwagenimport (NoVA + 20% auf die Gesamtsumme!).
  • Einzelgenehmigungen benötigst du im EU-Raum bei Fahrzeugen, die in der EU angemeldet waren, keine mehr (CoC-Papiere oder Datenauszug aus der Genehmigungsdatenbank genügen).
  • Mit einem österreichischen Hauptwohnsitz darfst du max. einen Monat mit deutschen Kennzeichen in Österreich fahren.
  • In Österreich brauchst du eine Autobahn-Vignette, wenn du Autobahnen benutzen willst. Nicht vergessen! Die Strafen sind sehr deftig bei einer Kontrolle - kann auch automatisch kontrolliert werden (zB A4 Flughafen)

Willkommen in Österreich
LG Bernd

Fetterkolben 28.02.2017, 05:26

Hey, ich hab die Antwort noch nicht reviewt aber ich wollte mich schonmal bedanken. Das ist sehr ausführlich

0

Was möchtest Du wissen?