Auswandern, Australien, Familie..?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hier findet Ihr die Liste der derzeit gesuchten Berufe in Australien: www.border.gov.au/Trav/Work/Work/Skills-assessment-and-assessing-authorities/skilled-occupations-lists/SOL

Wenn Eure Berufe nicht dabei sind, habt Ihr ohnehin schon mal schlechte Karten. Dann sollte es nicht gleich nach der Berufsausbildung sein. Australien sucht in der Regel Leute mit Berufserfahrung. Dann müsst Ihr ein paar Tests bestehen. Einer davon ist der Sprachtest. Du wirst nicht erst im Land die Sprache lernen, sondern musst vorher schon ausreichend Kenntnisse haben.

Die benötigten Infos zum Auswandern bekommt Ihr auf der Homepage der Australischen Botschaft.  http://germany.embassy.gov.au/belngerman/Visas_and_Migration.html  Und auch andere Hilfreiche Links kann man empfehlen, wie diesen hier: http://australien-blogger.de/auswandern-australien-permanent-residency-teil2/

Um eine erfolgreiche Auswanderung durchzuführen, fehlen Euch noch zu viele Komponenten, wenn man Deine Schilderung liest. Warum nehmt Ihr Euch nicht ein Jahr Auszeit, wenn Dein Freund seine Ausbildung beendet hat und macht ein Jahr work&travel in Australien. Da lernt Ihr Land und Leute und Lebensweise kennen und könnt evtl. auch schon mal ein paar Kontakte knüpfen. Dann wisst Ihr sicherlich besser, ob das das Land Eurer Zukunft ist und wie das mit dem Heimweh ist. Dir kann ich versichern, dass ein Auswandern, nur weil der Partner es möchte, nicht funktioniert, denn es ist nicht Dein Wunsch und Du bist nicht überzeugt davon, dass es Deine Zukunft ist.

Ich stehe auch vor diesem grossen Schritt. Allerdings nicht Australien.

Von einer Auswanderung musst du zu 100% überzeugt sein! Es ist logisch, das dich da immer irgendwelche Zweifel plagen.

Ganz wichtig finde ich, das man sich in der jeweiligen Landessprache mindestens im Grundverständniss unterhalten kan. Ansonsten werden u.Bsp Behördengänge etc extrem schwierig und anstrengend.

Ebenfalls rate ich dringenst, vor Auswanderung, mindestens einige Wochen vor Ort gelebt zu haben
Nur so lernst du die Kultur und Mentalität kennen.

Wichtig für mich ist: wo ist meine Lebensqualität besser? Wo fühle ich mich zuhause?

Gummiwummi 23.01.2017, 16:39

Und was ist mit dem Vermissen, das macht mir die größte Sorge ..

0
82ibba 23.01.2017, 16:45

ja das glaube ich dir. aber zum glück gibt es heute so viele möglichkeiten zur kommunikation ..

0

Und wie schnell lernt man die Sprache so richtig ?

Englisch ist Grundvoraussetzung für eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung. Ohne gute Kenntnisse schaut es schlecht aus.

Je nachdem wie jung er ist, könnte es klappen. Allerdings kenne ich den Jobbedarf für diese Fachrichtung nicht. Erkundige dich mal beim Außenministerium: http://www.immi.gov.au

Lassen wir mal Dein evtl. Heimweh beiseite, aber bei Deinen Überlegungen sollten die Kinder Vorrang haben. Das gilt auch für Deinen Freund !!

Gummiwummi 23.01.2017, 16:26

Es gibt noch keine Kinder.. ich meine nur wenn..

0
Lumpazi77 23.01.2017, 17:46
@Gummiwummi

dann kann man nur sagen: TSCHÜSS und macht es gut in Australien

1

Wenn keiner von euch eine australische Staatsbürgerschaft hat, scheitert es vermutlich schon am Visum. Ihr braucht ein Sponsorship Visum einer Firma(teuer) und eure Berufe müssen auf der Liste der gesuchten Jobs stehen. Bevor du dir also den Kopf zerbrichst, schaue erstmal ob dies der Fall ist.

Ich würde eigentlich lieber hier in Deutschland bleiben weil ich Angst habe meine Familie so stark zu vermissen

Hey,

meine Meinung:

Wenn du nicht auch zu 100% überzeugt bist- auswandern zu wollen- dann wird es sehr sehr schwierig.

Darf ich fragen wie alt ihr seit?

Warst du/ihr schon mal dort?

Lg


Gummiwummi 23.01.2017, 16:21

Ich kann aber nicht einfach mich trennen oder so..Wenn es soweit ist sind wir 24

0
sonnymurmel 23.01.2017, 16:42
@Gummiwummi

Ok........Aus Erfahrung - auch aus dem Bekanntenkreis- kann ich dir berichten, dass es für beide ok sein muss.

Ich will dir das aber jetzt nicht "madig" machen ;-)

Da dein Partner ja bereits Verwandtschaft dort hat, kann es zumindest wg. der Job- und Wohnungssuche einfacher werden.

Ihr steht nicht- wie viele andere- ganz alleine da.

Wie du das mit Heimweh usw. hinbekommst......musst du sehen.

Wie oft du nach Europa fliegen kannst/willst kann dir auch niemand beantworten.

Lg

2

Das ist schwierig, denn es ist Euer Leben. Ich würde auf mein Herz hören und versuchen, diesem Traum zu verwirklichen. Ihr werdet sicher andere Omas und Opas finden, die sich dann mit Eurem Nachuchs beschäftigen.

Was möchtest Du wissen?