Ausversehen bekanntgemachter Gesellschafter einer OHG wird für eine Verbindlichkeit in Anspruch genommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich nicht, da er ja kein Gesellschafter war, ist oder werden wird :)

Person x muss lediglich gegenüber dem Handelsregister unverzüglich nach Bekanntwerden des Irrtums diesen anzeigen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xWhiteHawkDown
01.02.2016, 16:57

gibts dafür bestimmte § oder nur eine rein schriftliche Begründung? :D

0

Das sollst du selbst prüfen. 15 HGB wird helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?