Australien Sheperd, passt er zu uns... Was denkt ihr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich will euch die Anschaffung dieses Hundes nicht ausreden!

Aber es ist immer so eine Sache mit Hütehunden, denn sie haben bei euch ja keine Herde zu behüten. Der Australian Shepherd wurde aber speziell für die Hütearbeit gezüchtet. Diese Hunde brauchen also extrem viel körperliche Auslastung  und Spazierengehen oder Radfahren reichen keinesfalls wirklich aus.Regelmäßiger  Hundesport ist also für ihn sehr wichtig, dan werdet ihr viel Freude mit ihm haben.

Hier könnt ihr mehr lesen, falls ihr die Seite nicht schon kennt:

http://www.tierfreund.de/australian-shepherd/

froeschliundco 26.08.2015, 12:23

zwei DH für deine antwort...hättest noch minimum drei ausrufezeichen setzen können,grins

0

Hui, das ist natürlich ein sehr anspruchsvoller Hund (für den Anfang).

Habt ihr bereits Hundeerfahrung?

3 x lang spazierengehen halte ich für das Minimum. Je länger und öfter, desto besser.

Wie wollt ihr ihn denn Kopfmäßig fördern zwischen den Spaziergängen?

Es kommt immer auf den Hund an sich an (auch innerhalb der Rasse sind alle Hunde unterschiedlich). Es kann sein, dass er gar nicht mit dem alleine sein zurecht kommt und Euch alles zerlegt. Es kann aber auch gut gehen.

Froschiiii 26.08.2015, 12:24

Nein, es wäre unser erster Hund. Allerdings haben wir schon etwas Erfahrung dadurch das viele Freunde und Verwandte Hunde haben und wir häufig mit denen spazieren gehen aber so in der Erziehung von einem Hund wären wir Neulinge. 

Also wir(ich) will die Spaziergänge schon interessant gestalten also mit Such-Aufgaben etc. Sonst zwischendurch verschiedene Tricks einüben und es gibt doch auch so Bretter wo die Hunde irgendwie an leckerlis kommen müssen .... Genauer hab ich mich aber noch nicht informiert.... Würde aber auch da gerne Vorschläge annehmen:)

0
FindSolution 26.08.2015, 12:34
@Froschiiii

Der Hund würde sich sicher über Aufgaben freuen, die er länger durchführen kann. Z.B. könnte man ihm auftragen, dauerhaft für ein Stofftier zu sorgen (es also zu bewachen, rumzutragen etc.). Das Brettspiel ist gut, aber kurzweilig.

Tricks sind immer gut, der Hund wird sicherlich schnell lernen und sich drüber freuen, alles gut gemacht zu haben :D

Ball spielen ist oft unterschätzt. Das Powert den Hund zusätzlich schön aus beim Spaziergehen. Da es sich um einen Hütehund handelt, kann man sicherlich Agility und Dog Dance oder sowas mit ihm machen. :)

Wichtig ist, ganz viel positiv mit dem Hund zu üben. Immer wieder bestätigen, wenn er was gutes tut, und ignorieren wenn er was nicht so gutes tut oder unerwünschtes. Hunde leben von Feedback :)

Als Welpe noch gaaaaaaaaanz langsam angehen.  Hier eher großen Wert drauf legen, dass er erstmal alles kennenlernt, wie Autofahren, Kinder, Brücken, Treppen, verschiedene Geräusche, vielleicht viele Menschen auf einem Haufen (z.B. in der Innenstadt), Mülleimer,Fahrräder, schreiende Kinder auf Rollschuhen oder Skateboards, andere Hunde!!! (hiervon gaaaaaaaaaaaanz viel, die können so wahnsinnig viel Erziehung leisten und es ist unschätzbar viel wert für das Sozialverhalten), hier wäre eine Welpengruppe toll oder zumindest eine Hundewiese. 

Die Erziehung dann langsam einschleichen und noch nicht zu viel erwarten. :)

0

Unser Aussi-border Collie Mischling bekommt jeden Tag mindestens 4 Stunden Auslauf und 2-3 mal in der Woche eine Hirten Aufgabe (mein Onkel hat viele Schafe und Ziegen) und ich würde eher sagen, das ein aussi nichts für euch ist

lalulal 26.08.2015, 14:30

Und am Wochenende machen wir noch agility

0
Froschiiii 26.08.2015, 14:50
@lalulal

Ok danke für eure Antworten!

Ja ich glaub ich schaff mir momentan lieber keinen Aussie an und such nach einer anderen Rasse, die besser zu uns passt :)

0

Hallo, ich will euch da nichts vorschreiben oder ausreden, jedoch denke ich dass ein aussi ein sehr anspruchsvoller hund ist und gerade als ersthund kann es passieren, dass der hund berkümmert. ich denke dass der auslauf den ihr ihm bieten könnt etwas wenig ist. ich habe einen mischling mit 17 kilo und der braucht schon mehr als die von euch angegebene zeit. ich mache mit meinem kleinen einmal in der woche agility und 2 mal in der woche unterordnung. würde ich das nicht machen, hätte ich eine tickende zeitbombe zu hause. man weiß ja dass ein aussie viel bewegung und vor allem beschäftigung braucht nur wird es leider meist td unterschätzt. bitte gut durchdenken und alles nochmal durch den kopf gehen lassen. 

Wenn ihr ihm nicht gerade einen riesen Garten mit anderen Tieren bieten könnt wie z.B. Schafe, sind Hütehunde nicht artgerecht zu halten und ihr solltet euch eine andere Rasse zulegen. Unser Hütehund hat täglich 5-6 Stunden draußen verbracht. Erst im Alter hatte er kein Interesse mehr daran etwas hinterherzujagen.

Warum geht ihr nicht ins Tierheim und hohlt euch von dort einen Hund? Er wird dir bestimmt dankbar dafür sein☺

Froschiiii 26.08.2015, 12:26

Schließlich wir noch gar nicht aus:) sind eben noch dabei uns zu informieren:)

0

Er würde sich bestimmt wohlfühlen  bei euch. Shelpies sind sehr ähnlich mit Collies eben nur kleiner aber ich würde sagen kauft euch den Hund!!!🐺🐺🐺🐺🐺🐺🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩🐩

Was möchtest Du wissen?