Australien Plage

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da wären Kaninchen zum Jagen >> wurde zur Plage, man erfand einen Virus den die Kaninchen aber gut überstanden habe da einige immun wurden und jetzt ist der Virus wirkungslos, deswegen wütet er jetzt bei den Langohren in Europa

dann haben sie Füchse mitgebracht >> wurden zur Plage und haben viele kleine Beuteltiere ausgerottet

wir hätten da auch noch Hauskatzen >> haben den Füchsen geholfen die kleinen Beuteltiere wie zB Quokkas auf dem Festland auszurotten

Dann kam der eine Zuckerrohrkäfer mit den Zuckerrohrplantagen in Queensland, die Australier hatten die glorreiche Idee die Cane Toad (eine giftige Kröte) einzubringen um die Käfer zu bekämpfen, die Käfer leben noch und dafür ist die Kröte in ganz Australien unterwegs um alles mögliche an Tieren zu vergiften und zu töten

Anmerkung: Man hat festgestellt das sich mittlerweile einige Schlangen auf Kaninchen spezialisiert haben und wenn man sie jetzt ausrotten würde die Schlangen leiden - absurd

Das sind Kaninchen. Die haben dort kaum natürlichen Feinde.

Die weiträumigsten Zerstörungen richtete wahrscheinlich das europäische Kaninchen an, das 1788 mit der Ersten Flotte nach Australien kam. Die folgenschwere Übersiedlung dieser Tiere wird jedoch auf das Jahr 1859 datiert, in dem Thomas Austin 24 Wildkaninchen als Jagdwild nach Australien brachte und sie auf seinem Grundbesitz in der Nähe von Geelong in Victoria aussetzte. Unter den idealen Voraussetzungen der australischen Wildnis, in der nur wenige natürliche Feinde des Kaninchens lebten, vermehrten sich die Tiere unglaublich schnell und wurden bald schon zur Landplage.

http://www.australien-panorama.de/fakten/ausfauna_probleme.html

Hasen und noch viel schlimmer und Hausgemacht die Agakröte.

Was möchtest Du wissen?