Australien oder Amerika nach dem Abi?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich reise seit Oktober 2012 durch Australien und die Vorstellungen, die man in Europa so hat sind masslos uebertrieben. Klar, all das Viehzeug existiert natuerlich, aber solange man gesunden Menschenverstand walten laesst, wird man auch von nichts gebissen. Fass einfach kein Tier an, selbst Kaenguruhs koennen dich schoen verhauen, wenn du versuchst, eins zu knuddeln x) Ansonsten : ich hab draussen am Boden geschlafen, ohne Zelt und nur im Schlafsack und ich lebe auch noch. Hatte mal ne Babypython (Wuergeschlange, ungiftig) vor der Badezimmertuer (das Bad war draussen). Ich wusste nicht, dass das ne ungiftige kleine Python ist und bin zur Salzsaeule erstarrt. Das Tierchen ist einfach vorbeigekrochen und es ist nichts passiert.

Insgesamt sieht man garnicht sooo schrecklich viele Schlangen und Spinnen. Nur, falls man welche sieht, koennen die entweder sehr gross sein (Spinnen) oder eben giftig. Mach dir keinen Kopf, Australien ist (leider) voll von Deutschen und da wurde glaub noch niemand gefressen.

Australien soll sehr schön sein, wie du schon sagst. Allerdings sind da natürlich viele gefährliche Tiere. Es kommt natürlich sehr darauf an wo du dann bist. Grundsätzlich gibt es in allen Ländern Vor- und Nachteile und wenn du bei beiden nicht ins letzte Kaff fährst, wird es bestimmt ganz toll. Ich könnte mich ehrlich gesagt auch nicht entscheiden. AM besten informierst du dich, vergleichst oder schreibst mal eine Liste mit beiden für Pro- und Kontra und schaust wer bei was mehr bekommen hat. Solche Listen sind gut zum Vergleich!

Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?