Australien - viele Spinnen?

10 Antworten

also zuerst einmal gibt es da sehr viele insekten die es bei uns auch gibt und mehr doch fallen die dort 10-20mal größer aus als hier. spinnen sind in australien sehr viele giftig und sie leben auch überall, sowie schlangen und skorpione. dann wären da noch krokodiele die auch im meer schwimmen und oft auch im swimmingpool  landen. und dann gibt es im meer haie, die aber nicht so schlimm sind wie die würfelquallen, wenn du mit den tentakeln in berührung kommst führt es oft zum tod durch einen schock. ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. lg

eigentlich brauchst du dir wegen spinnen keine sorgen machen. die letzte person die wegen einer spinne in australien gestorben ist , tat das anfang der 70er jahre... also passiert sowas einfach nicht mehr. und selbst für den unwahrscheinlichen fall, es gibt in jedem krankenhaus gegengifte und man ist evtl für ein paar tage im krankenhaus - im schlimmsten fall. also viel passieren kann da nicht. außerdem sind die spinnen in der regel sofort am flüchten, wenn man in deren nähe kommt, man muss also sehr großes pech oder besonders dumm sein um überhaupt gebissen zu werden. falls du etwas nach lesen magst, ist hier ein artikel dazu : [url]http://www.in-australien.com/giftige-tiere-australien-schlangen-spinnen-und-co_106621[/url]

Hey,

Als ich in Australien war, war ich an der Ostküste. Vor allem dort in den tropischen Regenwäldern gibt es zigtausende Tiere.

Einerseits fand ich das echt interessant weil auch alle Tiere so toll aussehen und viel größer sind. So auch die Spinnen, wenn du durch den Wald gehst siehst du meterlange Spinnenfäden und Netze (Die sind richtig fest wenn man dran fasst, voll krass :D ) und dann hängen dadrin echt handflächen große Spinnen. Mit richtig krasser Spinnenphobie solltest du also ehrlich nicht dahin, bzw. dann nicht unbedingt irgendwelche Wege durch den Wald.

Gibt auch riesen Heuschrecken, Warane, Echsen, Krokodile etc.

Leute die wir dort getroffen hatten waren auch einmal auf ner Toilette von Bekannten und da war ne riesen Schlange drin an der Decke. Wir haben allerdings keine gesehen außer mal eine die sich über die Straße geschlängelt hat.

Im Wasser musst du auf jeden Fall aufpassen da gibt es 2 Quallenarten die sehr gefährlich sind v.a. ist die eine grad mal so groß wie ein Fingernagel aber kann tödlich sein, also immer auf die Warnungen achten, Stingersuit  anziehen etc.

Mein Freund hatte auch mal ein Blutegel am Bein, den haben wir aber erst bemerkt als der ganze Autositz blutig war :D

Trotz allem sollte dich das nicht abschrecken. Australien ist echt super toll, und wenn man erstmal die Angst überwunden hat dann findet man viele Tiere auch voll interessant. Immerhin gibt es auch bunte Papageien, Kookaburras, Wallabys, Koalas und wunderschöne Meerestiere. Ich bin auch mal getaucht und da schwamm ein grauer Riffhai unter mir, das war schon komisch ^^

 

 

Die australische Trichterspinne ist sehr gefährlich. Meist leben solche aber in der Erde. Trotzdem kann es vorkommen, das sich die eine oder andere Art auch mal in ein Haus verirrt. Sie ist die giftigste, die es auf der Erde gibt. Ihr Gift ist sogar stärker als die einer Kobra.

 

Wikipedia nachzulesen unter folgendem Link :

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Trichterspinnen

 

 

Auszug aus kleinezeitung.at

 

Der feucht-heiße Sommer in Australien sorgt für eine gefährliche Zunahme giftiger Spinnen: Die Trichterspinne, deren Biss binnen kurzer Zeit zum Tod führt, vermehrt sich in dem Klima besonders schnell, wie Joel Shakespeare vom Australischen Reptilien-Park bei Sydney am Mittwoch mitteilte.

Trichterspinne - (Australien, Spinnen, Phobie)

Nicht umsonst heißt es, dass in Australien alles, was sich bewegt, dich töten wird.

Da unten gibt es tatsächlich eine Unmenge an giftigem Getier und auch wirklich gefährlicher Spinnen.

Hier werden Sie schlau gemacht: http://de.wikipedia.org/wiki/Fauna_Australiens

Viel wichtiger, als die reine Anzahl und Artenvielfalt von giftigem Getier ist doch, wieviele Menschen durch solche Gifte sterben oder schwer erkranken. Es ist weniger gefährlich, als sich bei uns in ein Auto zu setzen oder noch schlimmer, zu einem Arzt zu gehen.

Auch steigt das Risiko sich mit tödlichen Keimen in einem Krankenhaus zu infizieren in Deutschland dramatisch an.

Dann hab ich dort eine ganze Menge Känguruhs gesehen, die meisten haben sich bewegt, keinnes wollte mich töten.

1

Was möchtest Du wissen?