austauschjahr schweden oder norwegen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiss nicht, was ich als "grundlegenden Unterschied" definieren sollte :-) Aber einer ist völlig klar: Norwegen ist wesentlich teurer, als Schweden, rechne mit mindestens 30% (!), eher mehr. Und Norwegen hat noch weniger Einwohner pro km2, als Schweden, d.h. ausserhalb der paar wenigen Städte hast du noch weniger Leute, als in Schweden - das willst du als Schülerin wohl eher weniger interessant finden....aber wahrscheinlich kommt als Austauschschülerin eh nur eine Stadt in Frage, oder? Ansonsten fallen mir keine gravierenden Unterschiede auf - beide Länder haben sehr schöne Natur, gleiche Vegetation (ausser Fjorde, die gibt es nur in Norwegen), nette Leute, usw. Auch die Sprache ist sehr ähnlich. Schweden ist wohl etwas "milder", sowohl vom Klima her, als auch von den Leuten her. Fazit: Für mich wäre der einzige wirkliche Grund für Schweden, dass es deutlich billiger ist. Ansonsten sind beide Länder ziemlich "identisch" zu bewerten :-)

Hey,

also ich hab selbst schon beide Länder bereist und würde mich ganz klar für Norwegen entscheiden, was aber eher an meinen persönlichen Vorlieben liegt. Dort gibt es (abgesehen von den Städten) so wenig Menschen und die Landschaft ist einfach der Hammer. Als nicht EU-Staat sind die Preise dort zwar echt extrem, aber dafür ist auch der Lebensstandard sehr hoch. Auch mit den Menschen dort habe ich viele gute Erfahrungen gemacht.

Sicher ist der Unterschied der beiden Länder nicht so extrem, sogar die Sprachen ähneln sich ja sehr, daher ist es schwer, Dir da einen sinnvollen Rat zu geben. Am besten Du hörst einfach auf Dein Bauchgefühl :)

Guck doch mal auf die Seite schueleraustausch.net, dort gibt es einige interessante Texte rund ums Thema Gastländer und warum man wo hingehen sollte, eventuell hilft Dir das ja.

Liebe Grüße :)

ich kenne Stockholm ganz gut, den Rest von Schweden eher nicht. Norwegen ist für mich ebenfalls noch ein weißes Blatt, kenne ich auch nicht. Beide Länder haben sehr viel Natur und können verdammt einsam sein; die Frage ist halt, was Du einerseits für ein Typ Mensch bist und wo Du leben würdest. Ausserdem würde ich vlt. mal die Schulsysteme gegeneinander abgleichen, entstehende Kosten für das Jahr, vlt. ist ja auch die schwedische Krone im Vergleich zur norwegischen besser (oder umgedreht). Tante Google kann sicher helfen, wenn Du mal nach Schulsystem Norwegen / Schweden fragst oder guck mal, es gibt bestimmt Foren in denen sich Austauschschüler unterhalten.

VG

Da gibt es nun wahrlich keine merklichen Unterschiede. Sowieso sind beide Länder germanischen Ursprungs und es daher auch nicht so anders als in Deutschland.

Schweden mag sich noch etwas mehr an uns angeglichen haben, da es der EU beigetreten ist, was die Norweger stur verweigern.

Ich denke, der EU-Beitritt wird auch das Niveau der Preise und Löhne in Schweden absenken, während es in Norwegen ja kontinuierlich hoch ist. Eventuell mag es sich lohnen, sich in N umzusehen, da es eine gute Vorbereitung sein könnte, in ein Land auszuwandern, das sich nicht restlos den Interessen des Grosskapitals ausgeliefert hat, weswegen man dort noch gut bezahlte Arbeitsplätze und Sozialleistungen bekommen kann.

Daran denkt eine Schülerin sicher noch nicht; aber es ist wahrlich das einzige Argument für eine Unterscheidung zwischen diesen beiden "Schwesterländern".

Was möchtest Du wissen?