Austauschjahr mit Rotary nur wohin?

3 Antworten

Wo Rotary ein bisschen Recht hat ist, egal wo du hin kommst es ist immer genial !" Was dir vielleicht ein wenig bei deiner Entscheidung helfen kann ist, dass wenn du dich einfach ein wenig mit den Kulturen beschäftigst. Bei mir es damals schon klar wo ich hin wollte. Ich war mal drei Wochen mit meinen Eltern in Peru. Und da habe ich gesagt, mein Austausch muss in ein Land gehen wo die Menschen offen, warmherzig, interessiert und einfach komplett anders sind. Ich bin in Argentinien gewesen. Wenn dir so etwas nicht gefällt und du schon immer den Amerikanischen Traum erleben wolltest dann kannst du dies natürlich durchaus tun. Ich würde dir aber Südamerika wärmstens empfehlen, es ist vielleicht ein bisschen exotischer als andere Länder, aber bestimmt ein Ort wo du so schnell nicht mehr hin kommen wirst. TIPP, schau dir einfach mal jeweils eine Doku an über die Länder die dich interessieren würden.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und dir einen Eindruck der anderen Seite bieten. Ach ja, wenn du kein Spanisch kannst, kein Problem ich konnte es davor auch nicht. ;)

Die Bewerbungsfrist ist mittlerweile vorbei. Ich habe bei meiner Orientation erfahren ich komme nach Mexiko und freue mich auch schon richtig!

0

Also ich würde an deiner Stelle nicht nach Südamerika, nur weil es dir "ans Herz gelegt" wurde. Ansonsten weißt wohl nur du, was dich interessiert....

Wenn du kein Sprachentalent hast, dann würde ich nix nehmen, wo die Sprache stark unterschiedlich vom Deutschen ist, also auch nicht Finnland, Estland, oder die asiatischen Länder. Aber wenn du damit keine großen Probleme hast dann trau dich einfach, man lernt verdammt schnell wenn man erstmal im Land ist, und die werden sich schon was einfallen lassen, damit du nicht ein Jahr lang in der Schule sitzt und nix verstehst

Ich persönlich würde Australien,Brasilien oder Japan nehmen ;)

Was möchtest Du wissen?