Austauschjahr how to einleben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hey,
Ich stecke praktisch in der selben Situation. Ich bin seit einem Monat in den USA. Meine Gastfamilie ist eigentlich genau so und in der Schule interessiert sich eigentlich niemand wirklich für mich.
Ich habe aber das Gefühl dass es langsam besser wird. Du musst einfach von dir aus auf die Leute (egal ob Familie oder Schule) zugehen. Vor allem bei den Aktivitäten nach der Schule ist die Chance am grössten mit anderen in Kontakt zu kommen.
Wegen dem Englisch: Wenn du nie versuchst zu sprechen, wird es wohl auch nicht besser. Also rede einfach drauf los, andere haben sicher Verständnis dafür wenn du Fehler machst.
Also ich glaube das war jetzt ein bisschen lang, aber eigentlich wollte ich nur sagen, dass du nicht alleine in einer solchen Situation bist und es echt nichts unnormales ist.
Ich wünsch dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)
Ich denke du brauchst einfach noch etwas Zeit! Die Sprache ist natürlich das wichtigste "Utensil", was du brauchst um dich in einem anderen Land zurecht zu finden, lass dir einfach noch ein bisschen Zeit aus dir heraus zu kommen und dein Englisch etwas zu verbessern :)
was natürlich etwas blöd ist, ist, dass deine Gastfamilie und Mitschüler leider gar nicht richtig auf dich zugehen, das würde dir sicherlich einiges erleichtern!
Aber vielleicht können sie sich einfach noch nicht richtig in deine Situation hineinversetzen und wissen auch nicht recht damit umzugehen.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg in Irland und gib bloß nicht auf! du schaffst das :))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?