Austausch nach China - wie eltern überreden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Immer diese Vorurteile gegenueber China. Viele Menschen, wie womoeglich auch deine Eltern, haben Angst (?) vor der doch sehr anderen chinesischen Welt. Meiner Meinung nach komplett unbegruendet.

Schade, dass deien Eltern nicht ein wenig offener sind. Ich wuerde stolz sein, wenn meine Tochter schon mit 14 so mutig und eigenstaendig waere, alleine nach China zu reisen. Ich versichere dir, dass du an solchen Erfahrungen nur wachsen kannst, das wird so eine tolle Zeit.

Ich spreche da ein wenig aus Erfahrung, da ich gerade selbst in Shanghai lebe. Zwar bin ich schon 18 Jahre, bin dafuer aber ganz alleine gekommen. Und weisst du was? I have the time of my life! Alle Schisser, die sich nicht trauen neue Kulturen zu erkunden und mal die eintoenige westliche Welt zu verlassen, verpassen so viel.

Versuch alles, um deine Eltern zu ueberreden. Wer weiss, wann du wieder die Chance bekommst so billig nach China zu reisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchokiiMeL
11.11.2011, 21:30

Danke für die Antwort, Ich weiß nicht wie ( war evtl. sogar meine Schwester ... ) Aber ich darf jetzt nach China fliegen ... Wohouu :'D Ich darf sogar für 1 jahr nach Japan * -*

0

Ich bin schon mehrfach in China gewesen, es ist wirklich nicht so ein großer Unterschied zu hier, zumindest in dem Städten (abgesehen davon, dass die riesig sind).

Die Gewaltbereitschaft halte ich in den USA für viel größer und, wenn ich ehrlich sein soll, fühle ich mich dort freier als in USA und sogar als in Deutschland. Und das, obwohl China ja ach so totalitär sein soll.

Wenn Du dort die Möglichkeit hast, Leute kennenzulernen, wirst Du auch merken, wie herzlich die meisten dort sind. In Japan ist das wesentlich schwieriger. Gerade bei einem Schüleraustausch hat man doch sicher die Möglichkeit, mit den Familien der dortigen Klassenkameraden zusammenzukommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte Dir keine Tipps geben, wie Du deine Eltern überreden kannst, aber Dir einige Anregungen geben. Ich habe selbst über 10 Jahre in China gelebt, eine chinesische Frau geheiratet, habe eine chinesische Stieftochter in Deinem Alter. Sie war in diesem Jahr in den Ferien alleine in Shanghai, aber nur deswegen, weil ihre Großeltern dort leben. Ich würde meine Tochter in Deinem Alter auch nicht unbedingt auf einen Austausch senden. China ist ein tolles Land mit sehr netten Menschen, aber aufgrund der unterschiedlichen Kultur, den Lebensumständen und vor allem der Sprache, würde ich darauf achten, dass eine gewisse Reife gegeben ist und die hat man halt noch nicht mit 13 Jahren. Selbst in einer der größten Städte Chinas wirst Du schwer Jemanden auf der Straße treffen, mit dem Du auf englisch kommunizieren kannst, die Schrift kannst Du nicht lesen, kannst unter Umständen nicht mal erkennen vor was für einem Geschäft zu stehst, viele Hinweise sind nur spärlich auch in englisch vorhanden, viele Menschen kennen nur die traditionelle Schrift, so dass Du immer Jemanden brauchst, der Dir etwas in chinesisch aufschreibt, wenn Du irgendwo hin willst. Wegen des Essens braucht man sich wirklich keine Gedanken zu machen und auch Gewalt ist kein Thema. In China ist man als Ausländer viel sicherer unterwegs als in den meisten Städten Deutschland oder auch den USA. Ich finde es auch nicht selbstverständlich, dass man als Eltern mal eben die genanten Summen so einfach für einen 2-wöchigen Austausch ausgibt und dann noch für beide Kinder. Gib Deinen Traum nicht auf und besuche China auf jeden Fall, aber warte noch etwas, lerne vielleicht etwas chinesisch, was Dir den Aufenthalt dort einfacher macht und vor allem die Möglichkeit gibt, mit den Menschen in Kontakt zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal, deine Eltern haben da Bedenken, weil China vom Lebensstil her ein ganz anderes Land ist. Über Amerika und die europäischen Länder ist einfach viel mehr bekannt, da ist es eher so wie hier.

Ich habe keine Vorurteile gegenüber irgendjemandem, aber in meinem Kopf ist schon so eine kleine Sperre, wenn ich "China" höre. Irgendwie weiß man nicht so richtig, was da so vor sich geht; die sind eine große Wirtschaftsmacht, haben aber trotzdem ihre eigenen Sitten.

Ich möchte jetzt hier keinen Streit vom Zaun brechen, aber ich persönlich würde es meinem Kind auch nicht erlauben, nach China zu fliegen. Irgendwie ist da so ein komisches Gefühl in mir, das ich nicht da rauskriege. Vielleicht geht es deinen Eltern ähnlich, das ist zumindest bei vielen meiner Bekannten ähnlich. Das Fremde ruft ja manchmal eine gewisse Angst hervor ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SchokiiMeL
13.10.2011, 21:00

Aber meine Lehrerin fliegt da jedes jahr mit 20 Schüler/innen hin, und noch nie ist einer gestorben oder so .. O_ô Sie meinen immer wenn ich erwachsen bin und eine eigene Wohnung und so haben kann ich mir das kaufen was ich will und dahin fliegen wo ich hin will, dass finde ich voll gemein, ist das nicht i-wie gegen Kindheitsrechten? oder so ....

0

Aller was willste denn in China. Das ist voll der Kackstaat, Demokratie und Menschenrechte kannst du da vergessen und das mit dem Essen ich wette dort gibts nen Mc Donalds oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Freddx69
14.10.2011, 10:48

Eigentlich verstehe ich diese Seite so, dass man Fragen stellt und hoffentlich ernsthafte Antworten von Leuten bekommt, die sich mit dem jeweiligen Thema auskennen. Leider finde man aber auch immer wieder Vollpfosten, die sich aus unerfindlichen Gründen hier mit ihren unqualifizierten und dummerhaften Ergüssen zu Wort melden. Warum nur?? Dem Fragesteller ist mit solchen Aussagen nicht geholfen und der Antwortgeber macht sich lächerlich - schade !

0

Was möchtest Du wissen?