Austausch mit Pferd?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,
Ich glaube mitnehmen würde ich ihn nicht, mal abgesehen von den Kosten, die sicher ziemlich hoch anfallen würden, wäre das mit sehr viel stress für dich und das Tier verbunden.
Ich verstehe dich natürlich, es fällt sehr schwer ein geliebtes Tier für so lange Zeit zurück zu lassen...
Du könntest stattdessen überlegen, wer sich in der Zeit deiner Abwesenheit um das Pferd kümmern kann, und es Bewegt Freunde, Familie oder so Irgendjemanden, dem du vertraust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hayns
20.11.2016, 10:59

Diesen Aspekt - Stress für das Tier - hätte ich im nächsten Beitrag auch erwähnt ↑ Zumal die Zeit recht kurz ist.

Die gewohnte Umgebung ist wertvoller als alles andere.

1

Für nur 2 Monate würde ich deinem pferd den stress ersparen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte tu Deinem Pferd den Gefallen und lasse es zuhause. Ich kann verstehen, dass Du es lieb hast und gerne mitnehmen würdest. Aber das Pferd ist und bleibt ein Herdentier, welches gerne in seinem gewohnten Umfeld und bei seinen ihm bekannten Weidekumpels bleibt. Bitte lasse es daher sein. Suche Dir lieber jemanden, der sich in der Zwischenzeit um Dein Pferdchen kümmert, es versorgt und ausreichend bewegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Möglichkeiten hast Du bereits abgeklappert?

Wenn jetzt alle möglichen Tipps mit, "Hab ich natürlich schon versucht", beantwortet werden bringt Dir das nichts.

Wie wirst Du denn in Frankreich unterkommen? Mitten in der Großstadt...?

Welch Umstände sind gegeben?

An unserem Stall würde einige dafür gerne bereit sein, aber das hast Du sicher schon abgeklärt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sophakaeser
20.11.2016, 10:53

Ich habe jetzt noch mit gar keinem ausser meinen Eltern darüber gesprochen. Mir geht es aber hauptsächlich darum wie es mit dem mitnehmen des Pferdes auschaut

 

0

Was möchtest Du wissen?