Aussteigen vom jetzigen Beruf?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mach das worauf du Lust hast!
Denn dann bist du Frei und stehst nicht jeden Morgen auf und denkst dir, ob das wirklich sein muss :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjaich
17.04.2016, 15:08

Ja das ist es ja, ich hasse es mittlerweile um 5 aufzustehen , wobei ich das für einen normal geregelten Job und einen längeren Anfahrtsweg auch in Kauf nehmen würde, aber das ständige Organisieren mit den Wochenenden usw, da mein Partner immer Wochenende frei hat, das ewige Tauschen müssen wenn was ist, das ewige Gemecker wenn man nicht einspringen kann usw. Es nervt, bin gerade mal 5 Jahre im Beruf aber es reicht mir. Ich merke ich interessiere mich zunehmend für den medizinischen Aspekt, mag gerne Verbinden, Untersuchungen durchführen usw. Es kann auch in der Dialyse sein oder so, da sind dann wenigstens keine Sonntagsdienste bei uns. Behindertenheime gibt es bei uns kaum und wenn dann kommt man nicht rein:/ . Die schreiben aus aber stellen dann mehr intern ein und ansonsten sind die schönen Stellen alle 60-100 km weg, Autobahn Anbindung muss man auch erstmal ein Stück fahren :(. Es gäbe soviel schöne Jobs aber nicht hier bei mir :(

0

Als Helferin sind die Chancen schwierig. Wärst Du eine Pflegefachkraft hättest Du mehr Möglichkeiten- arbeiten in Ambulanz, Arztpraxis, Aussendienst usw.

Vielleicht solltest Du Dich mal bei der Agentur für Arbeit beraten lassen. Oder Wechsel in die ambulante Pflege. Je nachdem wo Du landest kann es echt ein ruhigeres Arbeiten werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjaich
17.04.2016, 15:09

Nein ambulant habe ich mir mehrmals angesehen, ist gar nichts für mich. Eher möchte ich ihn eine Arztpraxis , würde auch nochmal eine Ausbildung machen. Wie gesagt es käme sooo schöne Jobs in der Schulbegleitung, Behindertenheime, Werkstätten, Erziehungshilfe usw aber nicht bei mir :( Alles soweit weg. 

Ich habe soviel Wissen und kenne mich sehr aus und habe auch einen Fernlehrgang für Seniorenernährung gemacht aber in den Großen Altenheimen/Kliniken wird man nicht gefördert. Eher noch in der Dialyse ,wenn ich Glück habe komme ich da rein :) Das wäre ein Traum !!!!!!!! Medizinisch und Pflegerisch vereint und viele Möglichkeiten gefördert zu werden.

0
Kommentar von viomio82
17.04.2016, 15:11

Manchmal muss man aber für einige Zeit weiter weg um seinen Traumberuf erlernen zu können

0

Was möchtest Du wissen?