Ausspioniert von Arbeitkollegin?

3 Antworten

die videos wären verwertbar, wenn DU sie anzeigen möchtest, dass sie ohne deine erlaubnis aufnahmen von dir gemacht haben.

ich kann mir zudem nichts vorstellen, dass man an einem imbiss machen könnte, was sich nicht mit einer christlichen lebensführung vereinbaren liesse. normalerweise kriegt man die kündigung, wenn man nach einer scheidung nochmal heiratet oder aus der kirche austritt.

aus ihrer Sicht Dinge getan, die man nicht macht

Das klingt eher nach einer moralischen Bewertung. Wenn das nichts strafbares war würde ich es eher locker sehen.

Fotos in deinen Intimbereich hinein (also in die Wohnung) wären nicht geeignet für einen Nachweis vor Gericht. Wenn der AG diese Fotos für eine begründete Kündigtung nehmen würde hätten sie keinen Wert.

Als Anlass wird sie der AG aber ev. verwenden.

Ist ein bischen Schattenboxen was wir hier machen.... Vielleicht solltest du im Fall der Fälle eher zum Rechtsanwalt gehen.

Viel Text und keiner weiß was Du willst ....

Wurdest Du gekündigt? Wegen Fehlverhalten?

Willst Du jetzt zum Arbeitsgericht gehen?

Was möchtest Du wissen?