Aussetzen der Monatsblutung trotz 1 Tag Pillenpause?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Erstmal vorweg: Die Pillenpause verkürzen ist generell kein Problem, wenn es darum geht, ob die Verhütung weiterhin wirksam ist.

Es kann sein, dass Du nun tatsächlich keine Abbruchblutung (in gewohnter Stärke) bekommst - aber es treten evtl Schmierblutungen im Verlauf des zweiten Blisters auf. Das ist dann aber kein Grund zur Besorgnis und eine "ganz normale" Nebenwirkung beim Durchnehmen. Allerdings lassen sich diese Schmierblutungen (wenn sie denn auftauchen sollten) eben nicht vorhersagen.

Alles Gute!

Guten Morgen,

sei dir zunächst darüber im Klaren, dass die Blutung während deiner Pillenpause keine Periode ist. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Auch Ausbleiben kann sie jederzeit.

Die Pille kann einfach durchgenommen werden.

Zwischen- und Schmierblutungen können hier aber nicht ausgeschlossen werden. Es kann also trotzdem zu Blutungen kommen. Das sind Nebenwirkungen der Pille.

Der Langzeitzyklus (Pille durchnehmen) ist aber trotz alledem nicht ungesünder oder schädlicher als es die Einnahme der Pille nicht ohnehin schon ist.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Was möchtest Du wissen?