Außerorts 27 km/h zu schnell

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nun meinte der gute Herr zu mir ich könne mit 80 Euro und einem Punkt rechnen da ich keine Probezeit mehr habe aber erst 18 bin könne auch erneute 2 Jahre Probezeit und oder ein Aufbauseminar auf mich zu kommen ?

Dann hat er sich falsch ausgedrückt, Du hast es falsch verstanden oder er versteht seinen Job nicht.

Probezeit gibt es nur einmalig. Sie beginnt mit Erteilung der Fahrerlaubnis (außer bei M,L und T) und läuft dann 2 Jahre. Sie wird um 2 Jahre verlängert wenn es zu Probezeitmaßnahmen kommt oder ausgesetzt wenn die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Wenn sie aber vorbei ist dann ist sie auch vorbei, da ändert sich auch nichts dran wenn zwischenzeitlich eine neue Fahrerlaubnisklasse hinzu kommt.

Für die Geschwindigkeitsübertretung musst Du tatsächlich mit 80€ Bußgeld plus 23,50€ Gebühren und 3 Punkten rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shockx94
22.08.2012, 08:56

Vilen danke Crack für die Antwort ich habe genau zugehört und der Polizist versteht anscheinend seinen Job nicht :D

0

Wann hast du den ersten Führerschein mit der Klasse A1 bekommen? Zwei Jahre danach endet die Probezeit, wenn du in dieser Zeit keinen A-Verstoß hattest, bei dem sie verlängert wurde. Eine erneute Probezeit gibt es nicht, da irrt der Polizist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shockx94
22.08.2012, 08:57

Danke für die Antwort der Polizist begründete jedoch die auf mich möglicherweise zukommende verlängerung der Probezeit sei deswegen weil ich trotz keiner Probezeit mit 18-25 Jahren zu der Risikogruppe gehöre. :D

0

Polizisten kennen sich überraschend häufig nicht so ganz genau mit den Folgen von Ordnungswidrigkeiten im Bußgeldbereich aus. Das müssen sie allerdings auch nicht, da die Verfolgung solcher Ordnungswidrigkeiten nicht zu ihren Aufgaben gehört. Dafür ist die Bußgeldstelle zuständig.

Wenn du bisher noch kein Aufbauseminar für Fahranfänger besuchen musstest und zum Zeitpunkt der Tat deine Fahrerlaubnis länger als zwei Jahre hattest ohne dass sie dir zwischenzeitlich einmal entzogen wurde, und wenn es auch kein schwebendes Verfahren wegen einer noch innerhalb der Probezeit begangenen Ordnungswidrigkeit gibt, dann ist deine Probezeit vorüber und kann nicht mehr verlängert werden. Auch die Anordnung eines Aufbauseminars für Fahranfänger ist dann nicht mehr möglich.

Die Folgen für deinen Geschwindigkeitsverstoß sind:

Bußgeld: 80 Euro
Gebühren und Auslagenersatz: 23,50 Euro Punkte: 3

Beachte, dass dir ein Regelfahrverbot von einem Monat auferlegt werden wird, wenn du innerhalb eines Jahres seit Rechtskraft des für deinen jetzigen Verstoß zu erwartenden Bußgeldbescheides erneut eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr begehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shockx94
22.08.2012, 08:56

Vielen Dank JotEs für die sehr hilfreiche und aufklärende Antwort bin jetzt etwas beruhigt :)

0

Also ich wurde auch geblitzt wo 60kmh war und bin 87kmh wo schon die Toleranz abgezogen ist also auch 27kmh zu schnell! Ich musste nur knapp 80Euro Zahlen mehr nicht! Das ganz ist ein Jahr her aber so weit ich weiß hat sich da nix geändert bis jetz! Hoffe konnte dir helfen! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?